Haupt / Gastritis

Warum gibt es Schmerzen im linken Hypochondrium?

Gastritis

Schmerzen im linken Hypochondrium treten sehr häufig auf, da es ein Symptom vieler Erkrankungen ist.

Um festzustellen, welche Art von Beschwerden durch Schmerzen im linken Hypochondrium angezeigt wird, ist es zunächst notwendig, die Art der schmerzhaften Empfindungen zu diagnostizieren, da der Schmerz verschiedene Arten haben kann, z. B. stumpf, schneidend, stechend, schmerzhaft.

Mit der richtigen Formulierung der Art des Schmerzes und den damit verbundenen Symptomen kann so herausgefunden werden, welches Organ eine medizinische Diagnose und weitere Behandlung benötigt.

Schmerzursachen im linken Hypochondrium

Die Schmerzursachen im linken Hypochondrium sind vielfältig. In diesem Bereich befinden sich folgende lebenswichtige Organe: Herz, Milz, Pankreas, Magen, Darmschleifen, Zwerchfell. Jedes Versagen in ihrer Arbeit provoziert Unbehagen unter den linken Rippen.

Und was könnte es sein? Hier sind die Hauptursachen für Schmerzen im linken Hypochondrium:

  • Milzkrankheiten;
  • Pathologie der linken Niere;
  • Erkrankungen des Magens, meistens - ein Geschwür, Gastritis;
  • Erkrankungen der Bauchspeicheldrüse - Pankreatitis;
  • Erkrankungen des Dünn- und Dickdarms.

In seltenen Fällen können Schmerzen in diesem Bereich verursacht werden durch:

  • entzündliche Prozesse des Zwerchfells, Hernien und Tumoren;
  • Osteochondrose der Lendenwirbelsäule sowie der Brustwirbelsäule;
  • entzündliche Prozesse in den linken Gliedmaßen bei Frauen (Adnexitis usw.);
  • postoperative und posttraumatische Folgen (Hämatome, Schnittverletzungen, Stiche usw.);
  • Herzerkrankungen, insbesondere Stenokardie, Herzinfarkt, ischämische Erkrankung;
  • Lungenentzündung der linken Lunge;
  • starke körperliche Anstrengung.

Jede dieser Ursachen kann eine potenzielle Bedrohung für das Leben einer Person darstellen. Für ihre rechtzeitige Entfernung und Behandlung ist daher ein sofortiger Aufruf an den Arzt erforderlich.

Dumpfer Schmerz im linken Hypochondrium

Sie beginnt gestört zu werden, wenn eine träge Erkrankung chronischer Natur auftritt, die meistens auf Probleme mit dem Gastrointestinaltrakt zurückzuführen ist, wie zum Beispiel:

Es ist ziemlich schwierig, die Diagnose zu stellen, daher ist es notwendig, eine Reihe von Untersuchungen durchzuführen und die erforderlichen Tests zu bestehen.

Scharfer und scharfer Schmerz

Dieser Schmerz ist typisch für schwere Verletzungen der inneren Organe. Wenn dem Schmerz Schläge oder Quetschungen auf der linken Körperseite vorausgegangen sind, kann von Verletzungen wie Rippenfrakturen, Milzrupturen oder Hämatomen, Nierenrupturen oder Nierenbändern ausgegangen werden.

Wenn schmerzhafte Empfindungen ohne den Einfluss äußerer traumatischer Faktoren auftreten, können Sie Nierenkoliken, perforiertes Magengeschwür, akute Pankreatitis, Darmperforation, Nierenzyste diagnostizieren.

Nach dem Laden

Nach dem Training sollte der Schmerz kein Grund für Panik sein, da er fast jeder gesunde Mensch begleitet. Es ist mit unzureichendem Training und Aufwärmen verbunden.

Die Durchblutung steigt zu schnell an und der Körper kann sich daran nicht anpassen. Ursache kann auch eine unzureichende Atmung sein. Häufiges flaches Atmen belastet das Zwerchfell zu stark und verursacht Schmerzen im dahinter liegenden Hypochondrium.

Schmerzen im linken Hypochondrium vorne

Was könnte es sein Wenn solche Schmerzen unter den vorderen Rippen lokalisiert sind, deutet dies eher auf Erkrankungen der Milz oder Schädigungen des Gewebes des Magens hin. In diesen Fällen wird die Differentialdiagnose mit Myokardinfarkt, Kolitis der oberen Darmschleifen, Myositis durchgeführt.

Verschiebt sich der Schmerz mehr in Richtung Zentrum, ist eine Kombination von Magenerkrankungen und Gallenblase und Zwölffingerdarmgeschwüren möglich.

Schmerzen im linken Hypochondrium von hinten

Fast immer ist der Schmerz im linken Hypochondrium, der sich in den Rücken erstreckt, mit einer Erkrankung wie chronischer oder akuter Pyelonephritis der linken Niere verbunden, die als Folge von Infektionen aufgetreten ist.

Bei der Urolithiasis gibt es keine Schmerzen im Ruhezustand, aber mit Beginn der Bewegung der Steine, ihrem Austritt in den Harnleiter tritt ein unerträglicher, heftiger Schmerz auf, der gewöhnlich im linken Hypochondrium hinterher lokalisiert ist.

Interkostalneuralgie

Diese Krankheit ist mit einer Reizung oder Kompression der Interkostalnerven verbunden. Die Patienten klagen über Piercing, Schmerzen in der Brust und unter den Rippen. Die Natur des Schmerzes kann sich ändern: Aus akutem Schmerz werden Schmerzen, aus Brennen wird matt.

Interkostalneuralgie führt auch zu Schmerzen unter den Schulterblättern oder im unteren Rücken. Sie sind lang und erscheinen unabhängig von der Tageszeit.

Magen-Pathologie

Wenn Gastritis im linken Hypochondrium und im epigastrischen Bereich stumpfe Schmerzen auftritt, Gefühl von Platzen, Sodbrennen, Übelkeit, Erbrechen, Appetitlosigkeit.

Bei Magengeschwüren liegt ein Defekt in der Schleimhaut vor. Die Krankheit hat einen wellenartigen Verlauf mit abwechselnden Exazerbationen und Remissionen. Die Patienten machen sich Sorgen über einen zunehmenden Schmerz im linken Hypochondrium, der nach dem Essen, Übelkeit, Erbrechen, saurem Aufstoßen und Sodbrennen auftritt.

Erkrankungen der Bauchspeicheldrüse

Pankreatitis, Krebs und andere Erkrankungen des Pankreas können von Symptomen wie Anorexie, Erbrechen, Völlegefühl, Verdauungsstörung, Übelkeit, Schmerzen in der linken oberen Bauchseite usw. begleitet sein.

Die Schmerzen im linken Hypochondrium, die durch Pathologien des Pankreas verursacht werden, nehmen einige Stunden nach dem Essen oder in der Nacht zu und zwingen den Patienten, aus schmerzhaften Qualen aufzuwachen.

Nierenentzündung

Die Schmerzen im linken Hypochondrium hinter treten höchstwahrscheinlich bei Entzündungen der Nieren auf. Diese Krankheit wird Pyelonephritis genannt und kann sowohl akut als auch chronisch auftreten. Sie tritt aufgrund einer anderen Art von Infektion in den Nieren auf. Um eine genaue Diagnose zu stellen, muss ein Arzt konsultiert werden. Es gibt jedoch eine Methode der Selbstdiagnose, mit der Sie eine vorläufige Diagnose erstellen können.

Es sollte leicht auf die Handfläche auf der Rückseite unterhalb der Unterkante klopfen. Wenn in den Nieren tatsächlich ein Entzündungsprozess stattfindet, kommt es zu einer Zunahme und Ausbreitung von Schmerzen, Übelkeit.

Erkrankungen der Milz

Wenn wir die Ursachen dieser Art von Schmerz betrachten, sind Milzerkrankungen eine der häufigsten. Bei solchen Erkrankungen kann die Milz bis zum Bruch größer werden. Daher ist es äußerst wichtig, rechtzeitig einen Arzt aufzusuchen und mit der Behandlung zu beginnen.

Andere Probleme wie Entzündungen, Milzinfarkt oder infektiöse Mononukleose können ebenfalls zum Bruch dieses Organs führen.

Herzpathologien

Koronarerkrankungen verursachen Schmerzen auf der linken Seite und häufige Dyspnoe, die sich unabhängig davon äußern, ob sich die Person in Ruhe befindet oder körperlich aktiv ist. Schmerzen und Atemnot werden in der Regel mit einem Gefühl von Brennen und Schweregefühl in der Brust, Herzklopfen und Übelkeit verbunden.

Kardiomyopathie kann die gleichen Schmerzen verursachen - mehrere Erkrankungen, die zu Funktionsstörungen des Herzmuskels führen. Kardiomyopathie provoziert strukturelle Veränderungen im Herzmuskel, verursacht Schmerzen auf der linken Seite, die während des Trainings auftreten, und rasche Ermüdung.

Erkrankungen der Atemwege

Linksseitige Bronchitis, Lungenentzündung und Pleuritis sind auch von dumpfen Schmerzen begleitet, die durch Husten, Atmung oder Veränderung der Körperposition verschlimmert werden.

Atemwegserkrankungen lassen sich aufgrund anderer charakteristischer Symptome leicht diagnostizieren: Fieber, Husten, Halsschmerzen, verstopfte Nase und so weiter.

Behandlung

Die Behandlung sollte mit der Untersuchung und Festlegung einer genauen klinischen Diagnose beginnen. Erst nach Feststellung der Ursache können Sie mit der Beseitigung beginnen.

Alle oben genannten Erkrankungen, bei denen Schmerzen im linken Hypochondrium auftreten, erfordern eine fachkundige Beratung. Dies ist auf das Risiko der Entwicklung von Komplikationen zurückzuführen, die zu den schwerwiegendsten Folgen führen können.

Schmerzen im linken Hypochondrium: Was sind die Ursachen?

Beschwerden und noch mehr Schmerzen im linken vorderen Hypochondrium sind ein Symptom für eine beträchtliche Anzahl von Pathologien. Schmerzen können sowohl schneidend als auch schmerzhaft sein. Die Intensität und Dauer variiert ebenfalls.

Um die Ursache derartiger unangenehmer Symptome festzustellen, können Sie die Ergebnisse einer vollständigen Untersuchung erhalten. Dies liegt daran, dass sich im linken Hypochondriumbereich mehrere Organe gleichzeitig befinden, deren Störungen bei der Arbeit das Auftreten der oben beschriebenen Symptome hervorrufen können.

Welche Organe sind im linken Hypochondrium lokalisiert?

In diesem Bereich befinden sich folgende Organe:

  • Milz;
  • Dick und Dünndarm;
  • Bauchspeicheldrüse;
  • Handlung des Magens;
  • linke Niere;
  • Ureter;
  • Teil der Membran.

Schmerzen in der linken Seite unter den Rippen treten am häufigsten bei der Niederlage dieser Organe auf. Gleichzeitig kann das Schmerzsyndrom auch durch Erkrankungen von Organen verursacht werden, die sich in anderen Bereichen des Körpers befinden, sich jedoch in die spezifische Zone entlang der Nervenfasern ausbreiten.

Häufige Schmerzursachen

Die Gründe für das Auftreten von Schmerzen unter den Rippen auf der linken Seite sind mehrdeutig. Dieses Symptom wird bei Überpotential bestimmter Organe beobachtet. Um ein Problem zu provozieren, kann es laufen, husten oder laufen.

Solche klinischen Manifestationen nach einer Mahlzeit können Geschwüre und Gastritis verursachen. Wenn unangenehme Empfindungen nur in der Zeit auftreten, in der eine Person lügt, kann der Verdacht auf einen Zustand vor dem Infarkt, eine Schädigung der Rippen und eine Neuralgie bestehen.

Die unangenehmen Symptome des gerechten Geschlechts werden häufig bei der Entwicklung von Entzündungen in den Fortpflanzungsorganen beobachtet.

Wenn Sie inhalieren, werden Schmerzen bei Lungenentzündung, Einklemmen des Zwerchfells und infolge der Entwicklung einer Osteochondrose beobachtet. Erkrankungen der Wirbelsäule, des Neoplasmas, der Gelenkpathologie und der Muskeldystrophie können das Auftreten von Symptomen hervorrufen.

Die Natur des Schmerzes

Je nach Art des Schmerzes kann eine Vielzahl von Faktoren dazu führen. Dieser Moment ist äußerst wichtig für die Diagnose. Es ist auch wichtig zu verstehen, wann genau die Symptome am stärksten ausgeprägt sind.

Langweilig

Ein dumpfer Schmerz, der periodisch, aber für lange Zeit auftritt, ist ein alarmierendes Symptom. Solche klinischen Manifestationen weisen häufig auf das Vorhandensein von Erkrankungen des Gastrointestinaltrakts hin, die in chronischer Form auftreten. Beschwerden treten häufig bei Erkrankungen wie Pankreatitis, Cholezystitis und Gastritis auf.

Unter den Gründen sollten auch systemische Pathologie, Blutkrankheiten, Sepsis und bakterielle Infektionen unterschieden werden. Bei all diesen Problemen treten stumpfe, periodische Schmerzen in der linken Rippe auf.

Schmerzhaft

Die nagenden schmerzenden Schmerzen deuten oft auf eine träge Kolitis und Duodenitis hin. Wenn neben Schmerzen auch Erbrechen und ständige Übelkeit auftreten, kann ein Magengeschwür auftreten.

Nähen

Ein plötzlicher stechender Schmerz, sowohl unter als auch hinter den Rippen, der nicht durch Lasten verursacht wird, ist ein alarmierendes Symptom. Wenn es erscheint, sollten Sie sofort einen Arzt um Hilfe bitten.

Solche klinischen Manifestationen sind charakteristisch für einen Bruch des Leberbeckens, der Milz, die Perforation der Darmschleifen und der Magenwände.

Ähnliche Symptome treten gelegentlich bei Myokardinfarkt und Pankreatitis auf, die in akuter Form auftreten.

Scharf

In der überwiegenden Mehrheit der Fälle deuten starke Schmerzen auf ernste Probleme im Körper hin, die einen dringenden Krankenhausaufenthalt erfordern. Die Schmerzen erweisen sich als unerträglich, sogar Bewusstseinsverlust ist möglich.

Es gibt mehrere Gründe für solche Empfindungen:

  • Nierenkolik;
  • ein Geschwür;
  • akute Pankreatitis;
  • Perforation der Darmwände;
  • Zysten in den Nieren lokalisiert;
  • Hämatome und Milzrisse;
  • Rupturen der Nierenbänder und der Nieren selbst;
  • Rippenschaden.

Bei solchen Problemen wird eine Operation durchgeführt.

Scharf

Akute Schmerzen weisen auf die kritische Situation hin. Sie müssen sich unverzüglich an die medizinische Einrichtung wenden.

Solche Manifestationen weisen häufig auf folgende pathologischen Prozesse hin:

  • Blinddarmentzündung;
  • Brüche der Eileiter;
  • Perforation der Magenwände;
  • Bruch des Leberbeckens.

Wenn die Schmerzen von Atemproblemen, Schwindel und einer raschen Verschlechterung des Allgemeinzustandes begleitet werden, deutet dies alles auf einen Herzinfarkt hin.

Bei einer Verletzung deuten die Symptome darauf hin, dass die inneren Organe beschädigt wurden. Unabhängig von der Ursache des Problems ist ein dringender Krankenhausaufenthalt erforderlich.

Wenn gekippt

Wiederkehrende Schmerzen beim Bücken treten häufig bei Myositis (Muskelentzündung) auf. Interkostalneuralgie kann auch Schmerzen hervorrufen. Charakteristisch ist, dass ein Mensch in einem ruhigen Zustand nur schmerzhafte schmerzhafte Empfindungen empfindet, die während der Neigung deutlich verstärkt werden.

Einatmen

Schmerzen, die während der Inhalation auftreten, signalisieren meistens die Entwicklung eines subphrenischen Abszesses. Ihr Charakter ist ziemlich intensiv und lässt nach, wenn eine Person eine halb sitzende oder liegende Position einnimmt.

Der Schmerz kann auf den Bereich oberhalb des Schlüsselbeins und unter dem Schulterblatt gegeben werden. Darüber hinaus kann es zu Anzeichen von Intoxikation und Hyperthermie kommen.

Eine seltenere Ursache für die auftretenden Symptome sind Schädigungen der inneren Organe im Peritoneum. Manchmal ist die Manifestation eines Abszesses durch den Beginn eines eitrigen Prozesses in der Leber oder die Entwicklung einer Peritonitis verursacht.

Nach dem Training

Solche klinischen Manifestationen werden häufig nach dem Training beobachtet. Wenn sie nicht systematisch, sondern nur gelegentlich erscheinen, besteht kein Grund zur Besorgnis. Unangenehme Symptome sind in der Regel darauf zurückzuführen, dass vor dem Training nicht genügend Zeit zum Aufwärmen vorhanden war.

Vor den Hauptstunden müssen Sie vorbereitet sein. Das Aufwärmen sollte lang genug sein (mindestens eine halbe Stunde). In diesem Fall werden die unangenehmen Symptome nicht beobachtet.

Begleitet von Fieber

Eine erhöhte Körpertemperatur in Verbindung mit Schmerzen kann auf eine Lungenentzündung hindeuten. Gleichzeitig werden ständig Atemnot, allgemeines Unwohlsein und für ARVI charakteristische klinische Manifestationen beobachtet.

Eine Entzündung der Pleura kann solche Veränderungen hervorrufen.

Die Markierung auf dem Thermometer-Thermometer mit dieser Pathologie erreicht 38 Grad Celsius. Der allgemeine Zustand verschlechtert sich, Schwäche, häufiger Harndrang und Unbehagen im Verlauf des Urinausgangs treten auf.

Auch Infektionskrankheiten im Darm können solche Symptome auslösen. Die Temperatur steigt stark an und erreicht manchmal 40 Grad Celsius, oft aber nicht mehr als 38 ° C. Mit der Entwicklung solcher Pathologien beobachtet Durchfall, Schüttelfrost, Übelkeit, Übelkeit, schweres Erbrechen, was zu Dehydratisierung und allgemeiner Schwäche führt.

Grundsätze der Diagnose

Wenn Sie Schmerzen im linken Hypochondrium verspüren, sollten Sie mehrere enge Spezialisten konsultieren, darunter einen Gastroenterologen, einen Chirurgen, einen Traumatologen, einen Kardiologen, einen Neuropathologen und einen Spezialisten für Infektionskrankheiten. Frauen müssen auch einen Frauenarzt aufsuchen.

Nach der ersten Untersuchung werden eine Reihe von diagnostischen Maßnahmen durchgeführt, darunter:

  • allgemeine klinische Analysen von Kot, Urin und Blut;
  • Ultraschalluntersuchung;
  • Magnetresonanztomographie;
  • Kardiogramm;
  • Röntgen

Zusätzlich wird eine Differenzialdiagnose durchgeführt. Dies ist darauf zurückzuführen, dass die Symptome auf einen Herzinfarkt und einen Zustand vor dem Infarkt hindeuten können.

Die Behandlung für den Patienten wird nur verschrieben, nachdem die Ergebnisse aller Studien erhalten und eine genaue Diagnose gestellt wurden.

Welche Maßnahmen zu ergreifen sind

Selbstbehandlung ist in diesem Fall eine inakzeptable Maßnahme. Um die richtige Therapietaktik zu wählen, ist es äußerst wichtig, sich einer umfassenden Diagnose zu unterziehen und die Ursachen für das Auftreten von Schmerzen zu ermitteln.

Es ist strengstens verboten, den Bereich unter den Rippen zu wärmen und Antispasmodika einzunehmen, ohne vorher einen Arzt zu konsultieren. Das einzige, was vor dem Arztbesuch erlaubt ist, ist die Erkältung des betroffenen Bereichs.

Welches Pathologie-Symptom kann sein

Es wird dringend davon abgeraten, den Schmerz im linken Hypochondrium zu ignorieren.

Sie weist oft auf die Entwicklung von Krankheiten hin, die dringend behandelt werden müssen:

  • Rheuma;
  • Blinddarmentzündung;
  • Neuralgie;
  • in akuter Form auftretende Entzündung des Pankreas;
  • ein Geschwür;
  • chronische myeloische Leukämie;
  • Pankreatitis;
  • Glomerulonephritis;
  • Herzinfarkt;
  • Angina pectoris;
  • Perikarditis;
  • ischämische Kolitis;
  • Zwerchfellhernie;
  • Bruch der Milz;
  • Cholezystitis.

Komplikationen

Ein unangenehmes Symptom kann bei einer Reihe schwerer Krankheiten auftreten. Bei fehlender Behandlung besteht das Risiko, dass sich eine Komplikation entwickelt.

Abhängig von der Pathologie, die zur Manifestation alarmierender Symptome geführt hat, können die Folgen unterschiedlich sein.

Zu den gefährlichsten gehören eitrige Prozesse im betroffenen Bereich, Leberzirrhose und starke Blutungen. In manchen Fällen nicht einmal tödlich. Aus diesem Grund können Beschwerden nicht ignoriert werden. Die Entwicklung von Pathologien in fortgeschrittener Form ist viel schlechter behandelbar.

Wenn Sie ärztliche Hilfe benötigen

Schmerz unter dem linken Hypochondrium ist ein alarmierendes Symptom. Auch wenn es einmal erscheint, wird empfohlen, einen Arzt zu konsultieren und eine gründliche Diagnose zu stellen.

Ein Notfall-Krankenhausaufenthalt ist in folgenden Fällen erforderlich:

  1. Der Schmerz erschien unerwartet, ziemlich deutlich und hat einen scharfen Charakter. Der Angriff dauert etwa eine halbe Stunde.
  2. Das Schmerzsyndrom nimmt ständig zu.
  3. Neben den schmerzhaften Empfindungen gibt es Begleitsymptome (Blutungen, Hyperthermie, Schwindel oder Migräne).
  4. Der Zustand verschlechtert sich rapide.

Der Schmerz im linken Hypochondrium kann nicht ignoriert werden. Selbstmedikation ist auch inakzeptabel.

Beschwerden können auf schwerwiegende gesundheitliche Probleme hinweisen, die bei einer umfassenden Untersuchung festgestellt werden können. Nur auf der Grundlage der erhaltenen Daten gibt es ausreichende Therapie-Taktiken.

Schmerzen im linken Hypochondrium

Beschwerden und Schmerzen im linken Hypochondrium sind recht häufige Ursachen für Patienten, die medizinische Hilfe suchen. Solche Phänomene können sich in ihren Erscheinungsformen (Jammern, Schneiden, Schärfen usw.) und in der Intensität sowie in der Dauer unterscheiden. Um die Gründe für einen Arztbesuch zu ermitteln, genügt es nicht, zusätzliche Untersuchungen durchzuführen. Dies ist darauf zurückzuführen, dass sich in diesem Abschnitt des Körpers mehrere Organe befinden, die aufgrund von pathologischen Prozessen, die in ihnen ablaufen, es über sich selbst bekannt machen.

Organe des linken Hypochondriums

Das linke Hypochondrium ist der Bereich, der sich unter den zwei unteren Rippen im linken Teil des konditionellen Bauches befindet. Folgende Organe befinden sich hier:

linke Seite des Magens;

Membran (linke Seite);

linke Niere und ihr Harnleiter sowie Bänder.

Darüber hinaus gibt es einige andere Arten von Schmerzen in diesem Bereich, die nicht direkt mit den oben genannten Organen zusammenhängen. Sie sind die Folge von Erkrankungen der inneren Organe in anderen Bereichen des Bauchraums oder von Teilen des Körpers und breiten sich durch die Nervenfasern aus (siehe unten).

Schmerzursachen im linken Hypochondrium

Die Hauptursachen für Schmerzen im linken Hypochondrium sind folgende:

Erkrankungen des Magens, meistens - ein Geschwür, Gastritis;

Erkrankungen der Bauchspeicheldrüse - Pankreatitis;

Pathologie der linken Niere;

Erkrankungen des Dünn- und Dickdarms.

Nicht weniger selten können Schmerzen in diesem Bereich verursacht werden durch:

entzündliche Prozesse des Zwerchfells, Hernien und Tumoren;

Herzerkrankungen, insbesondere Stenokardie, Herzinfarkt, ischämische Erkrankung;

Osteochondrose der Lendenwirbelsäule sowie der Brustwirbelsäule;

entzündliche Prozesse in den linken Gliedmaßen bei Frauen (Adnexitis usw.);

postoperative und posttraumatische Folgen (Hämatome, Schnittverletzungen, Stiche usw.);

starke körperliche Anstrengung.

Jede dieser Ursachen kann eine potenzielle Bedrohung für das Leben einer Person darstellen. Für ihre rechtzeitige Entfernung und Behandlung ist daher ein sofortiger Aufruf an einen Spezialisten erforderlich.

Arten von Schmerzen

Aufgrund der Art des Schmerzes im linken Hypochondrium gibt es folgende Arten:

Neben diesen Merkmalen zur korrekten Diagnose berücksichtigt der Arzt die indirekten Manifestationen von Schmerz. Dazu gehören:

Bestrahlung (wo gibt);

Eine Person, die die Art des Schmerzes richtig beschreiben kann, hilft und beschleunigt die Erkennung der Ursachen der Erkrankung.

Scharfer, scharfer Schmerz

Starke, akute Schmerzen weisen in der Regel auf schwerwiegende Läsionen innerer Organe hin, die einen sofortigen Krankenhausaufenthalt erfordern. In diesem Fall hat eine Person eine starke, fast unerträgliche Schmerzreaktion, die häufig mit Bewusstlosigkeit einhergeht. Wenn dies nicht der Fall ist, versucht die Person, den Zustand zu lindern, und sucht nach einer bequemen Haltung.

Solche Schmerzen treten in folgenden Fällen auf:

beeinträchtigte Nierenzyste;

Verletzungen der inneren Organe - Ruptur oder Hämatom der Milz, Rippenfrakturen, Nierenrupturen, Nierenbandrissen.

Um das Leben des Patienten zu retten, ist ein chirurgischer Eingriff in solchen Situationen oft unvermeidlich.

Dumpfer Schmerz

Diese Art von Schmerz kann in vielen Fällen auftreten, am häufigsten im Zusammenhang mit dem chronischen Verlauf von Erkrankungen des linken Hypochondriums. Dazu gehören chronische Formen von Gastritis, Magengeschwüren, Pankreatitis und Pyelonephritis, Colitis oder Duodenitis. Auch eine ischämische Herzkrankheit und ein Zustand vor dem Infarkt tragen häufig ein solches Schmerzsyndrom.

Bei dieser Art von Schmerz geht der Patient oft nicht rechtzeitig zum Arzt und passt sich ihm an. Dadurch finden im Körper lange Zeit Prozesse statt, die zur Zerstörung von Organen oder zum irreversiblen Abbau von Geweben führen, ohne dass es zu einer Behandlung kommt. Dies droht, die Funktionen des gesamten Organs und die Notwendigkeit von Operationen im Laufe der Zeit zu verlieren.

In der medizinischen Praxis klagen die Menschen bei chronischer Gastritis oft über stumpfe, schmerzende Schmerzen. Gleichzeitig leidet der Patient vor allem im leeren Hypochondrium auf leerem Magen oder nach dem Essen. Sein Appetit nimmt ab, Erschöpfung erscheint. Die rechtzeitige Behandlung und Einhaltung einer bestimmten Diät hilft bei der Bewältigung der Krankheit. Wenn die Krankheit ohne angemessene therapeutische Maßnahmen nicht lange dauert, können sich schwerwiegende pathologische Prozesse entwickeln, die zur Onkologie führen.

Zusätzlich zu diesen Krankheiten ist diese Art von Schmerz den folgenden Krankheiten inhärent:

Enteritis (Darmentzündung);

entzündliche Prozesse von Anhängsel;

Onkologie der Bauchspeicheldrüse oder der Leber, Milz;

Onkologie der linken Lunge;

eine vergrößerte Milz aufgrund von Leukämie, Anämie, infektiöser Mononukleose und rheumatoider Arthritis;

Bei Darmkrankheiten und Magengeschwüren des Magens treten Schmerzen normalerweise auch nach dem Essen oder auf leerem Magen auf, es gibt starke Blähungen, Blähungen und manchmal Erbrechen von Blut oder Übelkeit. Diese Erscheinungen können nachts stören.

In allen oben aufgeführten Fällen ist es wichtig zu wissen, dass je früher eine ärztliche Untersuchung der Ursachen dieser Art von Schmerz durchgeführt wird, desto wirksamer ist die Behandlung und desto schneller ist die Erholungsphase.

Nagging Schmerz

Auf der linken Seite des Bauches unter den Rippen befindet sich die Milz. Dieses Organ ist schwer zu fühlen, aber es sind seine Läsionen, die die Ursache von Schmerzen sein können. Dies wird normalerweise beobachtet, wenn die Größe vor dem Hintergrund träger Infektions- (Tuberkulose) und Autoimmunprozesse (z. B. Lupus erythematodes) zunimmt.

Diese Art von Schmerz wird auch bei Hepatitis beobachtet. Bei einer chronischen aktuellen Form der chronischen Hepatitis, zusammen mit anhaltenden oder intermittierenden Schmerzen und nach rechts (häufiger und intensiver) und nach links, hat eine Person Symptome wie eine Komplikation des Verzehrs von fetthaltigen Lebensmitteln, eine Schwere im Bauchraum und eine Zunahme der Lebergröße. Unbehandelt kann dies zu Leberzirrhose führen.

Stechender Schmerz

Eine andere Art von Schmerz, die in der linken Hypochondriumregion auftritt, sind die stechenden Schmerzen. Sie sind in der Regel mit verschiedenen Erkrankungen der linken Niere verbunden. Dies sind in der Regel die folgenden Beschwerden:

Schmerzen treten in diesem Fall im Rücken oder an der Seite auf und können auf das Hypochondrium übertragen werden. Gleichzeitig steigt der Körper an, Erbrechen, Übelkeit, häufiger Harndrang und Schmerzen, allgemeine Schwäche. Sehr starke stechende Schmerzen können mit dem Vorhandensein großer Steine ​​im Körper oder dem Beginn ihrer Bewegung in Verbindung gebracht werden. In diesem Fall ist eine Operation erforderlich.

Wenn der Schmerz nicht sehr ausgeprägt ist, konservative Behandlungsmethoden anwenden. In jedem dieser Fälle ist jedoch eine Berufung an einen Spezialisten erforderlich.

Pochender Schmerz

Eine solche gefährliche Krankheit, wie die Pankreatitis, verursacht sehr oft Schmerzen im linken Hypochondrium und ihr Charakter ähnelt einer starken Pulsation. Neben schmerzhaften Symptomen kommt es zu Erbrechen von Galle, Fieber, Durchfall, Völlegefühl, Schüttelfrost, Schwitzen und Schwellung der Gliedmaßen. Der Patient versucht eine bequeme Haltung zu finden, die die Schmerzen lindert. Er beugt sich vor oder setzt sich. Diese Krankheit ist sehr gefährlich und kann akute Form annehmen, wenn sofortige ärztliche Hilfe erforderlich ist.

Schmerzen, die bei Frauen auftreten

Frauen können während verschiedener physiologischer Prozesse (Schwangerschaft, prämenstruelle Periode) auch Schmerzen im linken Hypochondriumbereich haben.

Während der Schwangerschaft, insbesondere im 2 - 3 - Trimester, wenn der Fötus bereits ziemlich groß ist, tritt sein natürlicher Druck auf die inneren mütterlichen Organe auf. Infolgedessen gibt es periodische Schmerzen.

Wenn der Körper einer Frau eine erhöhte Menge weiblicher Sexualhormone produziert, erwartet sie eine Menstruation, die auf die Gallengänge wirkt und deren Krämpfe verursacht. In diesem Fall können Schmerzen unter der rechten Rippe auftreten, die sich auf die linke Seite des Bauches erstrecken, Bitterkeit im Mund und Übelkeit. Die Beratung mit einem Frauenarzt hilft Ihnen dabei, die richtigen Maßnahmen zur Verhinderung solcher Phänomene zu wählen.

Schmerzen, die durch Erkrankungen des Herzens und der Blutgefäße verursacht werden

Bei Erkrankungen des Herzens und des Gefäßsystems, insbesondere bei vegetativ-vaskulärer Dystonie und Stenokardie, treten auch im linken subkortikalen Bereich Schmerzen auf. Im Falle von Dystonie ist dies auf eine Verletzung des Mechanismus zur Aufrechterhaltung des Gefäßtonus zurückzuführen, und im Fall von Angina pectoris werden diesem Bereich Herzschmerzen zugefügt.

Die Natur des Schmerzes kann in diesen Fällen stumpf und durchdringend und schmerzhaft sein. In der Regel fällt es den Patienten schwer, solche Phänomene zu beschreiben, da sie sowohl langfristig als auch paroxysmal mit unscharfer Lokalisation sind. Bei der Forschung werden typische Erkrankungen von Organen, die sich in diesem Bereich der Hypochondrie befinden, nicht entdeckt und eine Person wird zur Untersuchung an einen Kardiologen oder Neurologen geschickt.

Schmerzen ohne Krankheit

Manchmal leiden sogar vollkommen gesunde Menschen oder Kinder bei körperlicher Anstrengung (Sport, intensive Arbeit) unter Schmerzen im linken Hypochondrium. Dies ist normalerweise der Fall, wenn eine Person für diese Klassen ein niedriges Trainingsniveau hat. Der Mechanismus dieses Phänomens ist so, dass der Blutkreislauf im Körper unter dem Einfluss der Belastung stark ansteigt.

Als Reaktion darauf nehmen alle Blutgefäße im Durchmesser zu, einschließlich der rechten Vena cava, die in der Nähe der Leber vorbeigeht und Druck auf sie auszuüben beginnt. Daraufhin erscheint rechts der Schmerz einer stechenden Figur, die auf das linke Hypochondrium übertragen wird. Nach kurzer Zeit nach Beendigung der Exposition vergeht die Schmerzreaktion von selbst und erfordert keine therapeutischen Maßnahmen. Viele Schulkinder sehen sich bei Kreuzungen oder beim Bestehen von Sportstandards solchen Manifestationen gegenüber.

Manchmal können solche schmerzhaften Empfindungen auch bei plötzlichen Bewegungen oder Torso auftreten. Dies ist auf den Kontakt der inneren Organe mit der Oberfläche der Rippe und dementsprechend auf die Schutzreaktion des Körpers in Form von Schmerz zurückzuführen.

Maßnahmen bei Schmerzen

Wenn die Diagnose noch nicht gestellt wurde und die Schmerzen gestört sind, ist es erforderlich, einen Hausarzt zu konsultieren, der erste Untersuchungen durchführt und die nachfolgenden Maßnahmen des Patienten festlegt.

Natürlich erfordert jede spezifische Art von Schmerz einen bestimmten Spezialisten:

Schmerzen im linken Hypochondrium

Allgemeine Informationen

Warum die linke Seite schmerzt, lässt sich durch die Entwicklung so vieler Krankheiten und Pathologien erklären. Beschwerden und Schmerzen stehen im Zusammenhang mit Erkrankungen der Organe, die sich im linken Hypochondrium befinden. Dies sind die Milz, der linke Teil des Zwerchfells, ein Teil des Magens, die Bauchspeicheldrüse, Darmschleifen, der Pol der linken Niere. Bei Verletzung dieser Organe treten Krämpfe, Krämpfe und Schmerzen in diesem Bereich auf.

Schmerzen in der linken Seite des Bauches - wie ist das?

Zunächst sollten die Grenzen des Hypochondriums bestimmt werden. Dies ist die linke Seite des Bauches - der linke Quadrant oben, der sich unter den Rippen befindet. Was genau in diesem Teil des Bauchraums bei einem Mann, einer Frau oder einem Kind weh tut und auf welchen Arzt verwiesen werden soll, kann demnach durch die Art des Schmerzes, die Dauer und die Umstände seines Auftretens bestimmt werden. Wenn sich der Schmerz im Oberbauch in der Mitte manifestiert und auf der linken Seite nachgibt, können wir über die Entwicklung verschiedener Krankheiten sprechen.

Nähte, die während des Trainings auftreten

Diejenigen, die daran interessiert sind, warum man beim Laufen sticht und ob es gefährlich ist, muss berücksichtigt werden, dass ein ähnliches Symptom bei gesunden Menschen beobachtet wird. Entwickelt sich das Kribbeln nur periodisch mit Bewegung, das heißt mit aktiver körperlicher Anstrengung, kann dieses Phänomen als normal angesehen werden. Solche Symptome verschwinden schnell und sie zeigen nur, dass sich ein Erwachsener oder ein Kind vor dem Sport nicht ausreichend aufgewärmt hat und sich sehr stark bewegt hat.

Vor Beginn des Unterrichts ist ein gründliches Aufwärmen erforderlich, damit sich der Körper allmählich an die Durchblutungsaktivierung anpasst. Piercing Schmerzen entstehen manchmal, wenn das Gehen zu aktiv ist, was durch Verlangsamung behindert werden kann.

Diese Erkrankung ist nicht gefährlich, wenn die Kolitis nur während des Trainings auftritt und bei gesunden Menschen der Fall ist, die nicht an Herzkrankheiten leiden. Aber auch gesunde Menschen, die zu sehr angespannt sind, müssen mit der Entwicklung solcher Empfindungen aufhören und sich entspannen, tief durchatmen. Drücken Sie beim Ausatmen mit der Handfläche auf die Stelle, an der sich der Schmerz entwickelt, und lehnen Sie sich scharf nach vorne. Sie können solche Aktionen mehrmals wiederholen.

Es ist auch wichtig sicherzustellen, dass während des Unterrichts die Atmung tief ist, da bei Flachatmung kleine Auslenkungen des Zwerchfells auftreten.

Starke starke Schmerzen auf der linken Seite können auch bemerkt werden, wenn eine Person nach dem Essen mit dem Training begonnen hat. Es ist wichtig, dass mindestens eineinhalb Stunden vor Beginn der Mahlzeiten verstreichen muss, da das Verdauungssystem den Verdauungsprozess bewältigen muss.

Dolch scharfer Schmerz

Wenn sich das Brennen plötzlich entwickelt und nicht mit der Last verbunden ist, muss ärztliche Hilfe in Anspruch genommen werden. Ein heftiges Brennen unter den Rippen sowie ein brennendes Gefühl im Unterleib können Anzeichen für einen Bruch der Milz, das Nierenbecken, eine Perforation der Magenwand und Schleifen des Dünndarms sein. Auch in diesem Fall wahrscheinlich akute Pankreatitis und abdominaler Myokardinfarkt.

Akute Schmerzen nach Verletzungen

Wenn das Auftreten von Schmerzen in diesem Bereich beim Einatmen nach einem Trauma, einem Unfall oder einem Sturz bemerkt wird, besteht die Möglichkeit, dass die Person die inneren Organe schwer beschädigt hat. In diesem Fall ist es wichtig, sich unverzüglich mit den Spezialisten in Verbindung zu setzen, da Lebensgefahr besteht.

Dumpfer Schmerz in der linken Seite

Verschüttete, schmerzende Schmerzen, die sich über lange Zeit manifestieren und periodisch auftreten, können ein Zeichen für die Entwicklung einer chronischen Erkrankung des Verdauungstraktes sein. Wahrscheinlich Entzündungen im Magen - Gastritis sowie Pankreatitis, Cholezystitis usw. Um festzustellen, was auf der linken Seite weh tun kann oder die Entwicklung von Pathologien ausschließen kann, ist es wichtig, einen Gastroenterologen zu konsultieren, um Tests und Forschungen durchzuführen. Schmerzen im linken Hypochondrium entwickeln sich auch bei bestimmten Blutpathologien, bakteriellen Infektionen, Sepsis und systemischen Erkrankungen.

Schmerzende Schmerzen

Wenn das Hypochondrium ständig jammert und zieht, dann können die Ursachen der Schwere unter den Rippen mit der Entwicklung einer Duodenitis oder einer trägen Colitis zusammenhängen. Wenn der Patient gleichzeitig Übelkeit und Erbrechen bemerkt, können wir über die Wahrscheinlichkeit von Magengeschwüren sprechen.

Wenn der Schmerz nicht mit Problemen in den Funktionen des Gastrointestinaltrakts verbunden ist, kann von einer Erkrankung vor dem Infarkt, Angina pectoris und koronaren Herzerkrankungen ausgegangen werden.

Schmerzursachen im linken Hypochondrium

Bei der Beantwortung der Frage, die im linken Hypochondrium verletzt werden kann, sollten folgende Gründe genannt werden:

  • Kardiomyopathie, Herzschaden, Herzinfarkt;
  • Erkrankungen des Gastrointestinaltrakts - Cholezystitis, Geschwür, Gastritis, Pankreatitis, Duodenitis, Kolitis;
  • Interkostalneuralgie;
  • Vergrößerung oder Bruch der Milz;
  • Tumoren der inneren Organe;
  • Milzinfarkt aufgrund arterieller Thrombose;
  • rheumatische Manifestationen;
  • Zwerchfellverletzung, Zwerchfellhernie;
  • linksseitige Pleuritis, sowie linksseitige Lungenentzündung, die sich im unteren Teil des linken Lungenflügels entwickelt.

Bauchorgane

Es sollte beachtet werden, dass sich die Person im Hypochondrium befindet, sowie auf die Art des Schmerzes (Ausstrahlung in den Rücken, Schmerzen, Stechen, nur Schweregefühl oder unangenehme Empfindungen) sowie Faktoren, die die Entwicklung solcher Schmerzen bestimmen könnten Übungen usw.).

Das Hypochondrium in der Front einer Frau kann während der Schwangerschaft weh tun. In diesem Zustand gibt es auch Schmerzen im linken Hypochondrium hinter dem Rücken aufgrund des starken Drucks des vergrößerten Uterus auf die inneren Organe. Manchmal beklagen zukünftige Mütter, dass sie regelmäßig in die Seite stoßen.

Die Schmerzen im linken Hypochondrium in der Front können auch mit den erlittenen Verletzungen in Verbindung gebracht werden. In diesem Fall können sowohl Unbehagen in der Front oder dumpfe Schmerzen in der Front als auch starke, diffuse Schmerzen auftreten. In diesem Fall sollte der Arzt sofort aus den Gründen identifiziert werden.

Schmerz in der linken Seite unter den Rippen, der Mechanismus des Auftretens

Warum es auf der linken Seite unter den Rippen schmerzt, hängt vom Mechanismus der Entstehung solcher Schmerzen ab. Dieser Indikator ist ein zusätzliches Anzeichen für den Diagnosevorgang, wenn der Arzt zu bestimmen versucht, was sich auf der linken Seite unter den Rippen verletzt, was sich rechts befindet und solche Empfindungen verursacht.

Die folgende Schmerzaufteilung in diesem Bereich ist bekannt:

Entwickelt bei Darmkrämpfen oder bei Verletzung der Beweglichkeit des Magens.

Viszeralschmerz ist auch für den Dehnungszustand der Muskelfasern des Verdauungstraktes charakteristisch. Eine Person kann sich beklagen, dass sie Bauchschmerzen hat. Wenn die Krankheit fortschreitet, können die Schmerzen sowohl in der Mitte als auch auf der rechten Seite spürbar sein. Der Patient beschwert sich manchmal, dass der Magen auf beiden Seiten gurgeln muss.

Bei Flatulenz können links und rechts schmerzhafte dumpfe Schmerzen auftreten.

Bei Darmkoliken handelt es sich um kolikartige Schmerzen. Darüber hinaus kann es bei einer Person zu Beschwerden kommen, die in anderen, nahe Körperteilen - zwischen den Rippen in der Mitte, an der Seite und in anderen - stechen.

Trotz der Art der Schmerzen, die solche Angriffe unter den Rippen verursachen können, muss der Arzt dies diagnostizieren. Bei der Ursachenermittlung berücksichtigt der Spezialist zunächst, was sich links unter den Rippen befindet, und interessiert sich für die Art und den Mechanismus des Schmerzes. Es werden auch einige wichtige Punkte geklärt - beispielsweise, wenn beim Husten Schmerzen in den Rippen auftreten, wenn beim Drücken Rippenschmerzen auftreten. Welcher Körper sich in diesem Bereich befindet und wo sich die Schmerzen entwickeln, hilft bei der Ermittlung und Bestimmung durch eine Fachstudie.

Schmerzen im linken Hypochondrium voraus

Wenn auf der Taillenhöhe Schmerzen auf der linken Seite auftreten, sprechen wir höchstwahrscheinlich von der Niederlage der Milz oder des Gewebes des Magens. Wenn jedoch Schmerzen in der Taille auftreten, stellt der Arzt eine Differenzialdiagnose mit Myositis, Myokardinfarkt und Colitis ein. Wenn die Schmerzverschiebung nach oben erfolgt und sich im Zentrum manifestiert, ist es wahrscheinlich, dass Magenerkrankungen mit Erkrankungen des Zwölffingerdarms und der Gallenblase kombiniert werden.

Wenn der Schmerz hinterherhinkt

Wenn sich jemand beschwert, dass seine linke Seite von hinten verletzt ist und dieser Teil ständig weh tut, liegt wahrscheinlich eine Läsion in der linken Niere vor. In diesem Fall sind die Rückenschmerzen stark.

Wenn Sie Nierenschmerzen haben, können die Symptome Sie ständig stören. Was in diesem Fall zu tun ist, bestimmt der Arzt nach der Diagnose. Die Symptome der Krankheit können durch Ultraschall bestimmt werden, es ist auch notwendig, Urin und Blut zu testen.

Es schmerzt auch unter dem linken Schulterblatt von hinten oder etwas tiefer bei Osteochondrose. Ursachen für Rückenschmerzen im Schulterblatt können mit einer Palpation der paravertebralen Prozesse zusammenhängen. Bei Myositis kann es zu Beschwerden an der Scapula-Seite kommen.

Schindelt Schmerzen, die mit unangenehmen Empfindungen auf der linken Seite kombiniert werden

Schmerzen, die dort auftreten, wo sich die linke untere Rippe befindet, ziehen sich zurück an die vordere Bauchwand. Dann besteht der Verdacht, dass sich das Pankreas entzündet und eine Pankreatitis entwickelt wird. In der Regel verstärken sich bei Pankreatitis die gürtigen Schmerzen im Magen und Rücken, wenn sich eine Entzündung entwickelt. Dann ist sie scharf und breitet sich im Rücken aus. Es wird ein wenig einfacher für eine Person, wenn sie sitzt oder sich nach vorne lehnt.

Ursachen im Zusammenhang mit der Pathologie der Membran

Schweregrad und ständige Schmerzen entwickeln sich in den Pathologien des Zwerchfells sowie im Zwerchfellhernie. Das Loch im Zwerchfell trennt die Brust von der Bauchhöhle. Bei einer Schwächung des Muskelgewebes, die diese Öffnung reguliert, dehnt sich das Lumen aus und der obere Teil des Magens befindet sich in der Brusthöhle. Dementsprechend wird der Mageninhalt in die Speiseröhre geschleudert, wodurch dieser Bereich ständig schmerzt - ein Schmerz, ein dumpfer Schmerz, Übelkeit und Sodbrennen entstehen.

Zwerchfellhernie entwickelt sich während der Schwangerschaft, bei übergewichtigen Menschen mit starker körperlicher Anstrengung. Solche Erkrankungen treten häufig auch im Alter vor dem Hintergrund der Schwächung der Muskulatur auf. In einigen Fällen ist der Magen eingeklemmt, dann tritt ein scharfer Schnittschmerz im Magen und im linken Hypochondrium auf, manchmal geben die Schmerzen im Magen zurück.

Schmerzen bei Interkostalneuralgie

Vor dem Hintergrund der Entstehung neurologischer Erkrankungen können Reizungen oder Quetschungen der Intercostalnerven auftreten. Wenn Nervenzellen betroffen sind, können schmerzhafte Empfindungen bei Patienten mit Interkostalneuralgie ein sehr breites Spektrum haben: Sie entwickeln Krämpfe, Pochen, Durchbohren, manchmal starke oder schmerzende, stumpfe oder brennende Schmerzen. Die Person beschwert sich darüber, dass sie in der Lendengegend unter die Rippen drückt, zerrt, taub, schmerzt, backt. Solche Empfindungen nehmen mit dem Atmen zu - Seufzen, beim Einatmen, Ausatmen sowie beim Husten, Drücken auf einige Punkte auf dem Rücken, der Brust, der Wirbelsäule, während der Anstrengung, Ändern der Körperposition.

Bei Anfällen von Neuralgien unter den Brüsten prickeln die Muskeln periodisch, Blässe oder Rötung der Haut, Schwitzen.

Patienten mit Neuralgie sind oft an Ärzten interessiert, die sich auf der linken Seite einer Person befinden, da der Schmerz oft unter dem Schulterblatt, unter dem Herzen, im Bauch von oben, im oberen Rücken unter dem Schulterblatt und auch an anderen Stellen beim Pressen auftritt. Es gibt ein Gefühl, das an verschiedenen Stellen einschneidet, "eingreift" und zuckt.

Schmerzhafte Empfindungen manifestieren sich zu jeder Tageszeit und an den Stellen, an denen die Nervenbahnen beschädigt wurden, wird Taubheit festgestellt.

Linke Schmerzen bei Herzkrankheiten

Im Bereich des Herzens sind brennende Schmerzen nicht immer genau mit Herzkrankheiten verbunden, da eine Person durch Organe von Personen unter dem Herzen gestört werden kann. Wenn sich jedoch der schmerzende Schmerz auf der linken Seite unter der linken Brustwarze manifestiert, gleichzeitig mit Kurzatmigkeit, Übelkeit und häufigem Herzschlag, die sowohl während des Trainings als auch im Ruhezustand auftreten, kann man die Entwicklung einer Herzkrankheit vermuten. Der Patient fühlt sich möglicherweise schwer und brennt unter dem Brustbein. Ähnliche Symptome können bei koronarer Herzkrankheit auftreten. Wenn Koronararterien betroffen sind, ist die Durchblutung des Herzmuskels beeinträchtigt und es kommt zu einer Ischämie.

Was auf der linken Seite unter den Rippen weh tut, ist für diejenigen interessant, die an Kardiomyopathie leiden. Dies ist eine Reihe von Krankheiten, bei denen die Herzfunktion beeinträchtigt ist, aber arterielle Hypertonie, Klappenpathologie und Gefäßerkrankungen des Herzens nicht bemerkt werden. Bei Patienten mit Kardiomyopathie verändert sich der Herzmuskel strukturell. Als Folge davon wird eine Person müder, Koliken und Schmerzen entwickeln sich während körperlicher Anstrengung.

Linke Schmerzen bei Milzerkrankungen

Mit der Manifestation der Schmerzen auf der linken Seite können Sie vermuten, dass eine Person über die Milz besorgt ist.

Wo ist dieses Organ und wie schmerzt es? Die Milz ist zerbrechlich, sie kann leicht zerrissen werden, so dass sich bei jedem pathologischen Zustand dieses Organs Schmerz entwickelt. Wenn die Milz schmerzt, sind die Symptome ihres geringen Anstiegs schwer zu erkennen, insbesondere bei übergewichtigen Menschen, da sich die Milz einer Person tief im linken Hypochondrium befindet.

Die Lage der Milz beim Menschen

Splenomegalie (d. H. Eine vergrößerte Milz) wird bei infektiöser Mononukleose und anderen Erkrankungen festgestellt, deren Ursachen infektiöse Läsionen sind. Bei dieser Krankheit manifestiert der Patient jedoch auch Fieber, Fieber, Muskelschmerzen, Vergiftung, geschwollene Lymphknoten und Leber.

Im Körper erfüllt die Milz verschiedene Funktionen, nämlich den größten Lymphknoten, den dünnsten Blutfilter und den größten Konglomerat von Retikuloendothelialgewebe.

Eine Milzhypertrophie tritt auf, wenn sie aufgrund von Infektionskrankheiten, hämolytischen Anämien und Erkrankungen von Immunkomplexen ihre Funktionen verstärkt ausübt. Ihre Vergrößerung als Folge davon ist manchmal die Antwort auf die Frage, was die Milz einer Person verursacht.

Darüber hinaus gibt es andere Gründe, warum die Milz schmerzt. Die Gründe hierfür können Schwellungen, Traumata, Infiltration und Entwicklungsstörungen sein. Die akutesten schmerzhaften Empfindungen äußern sich nach einer Verletzung oder einem Aufprall, was zum Bruch dieses Organs führt. Was tun, wenn dies geschieht, sollte der Arzt so schnell wie möglich feststellen. Wenn die Milz reißt, wird auch die Blauheit der Haut in der Nähe des Nabels bemerkt, und es werden Schmerzen im Bereich des Rückens festgestellt. Sobald diese Symptome festgestellt wurden, sollte unverzüglich eine Notfallversorgung in Anspruch genommen werden.

Linke Schmerzen bei Erkrankungen der Bauchspeicheldrüse und des Magens

Es sollte daran erinnert werden: Wenn die linke Seite des Bauches schmerzt, kann dies ein Symptom für Magen- und Bauchspeicheldrüsenerkrankungen sein.

Die Lage des Pankreas beim Menschen

Bei Gastritis

Manifestationen der Gastritis treten bei den meisten Menschen auf. Die Magenschleimhaut ist sehr empfindlich gegen die Wirkung von Reizstoffen, die in modernen Lebensmitteln sehr viel enthalten.

Wenn die Gastritis im Hypochondrium schmerzende Schmerzen entwickelt, Aufstoßen, Übelkeit, manchmal im Magen knurrt oder siedet, kommt es zu einer Pulsation. Schmerzen im Epigastrium entwickeln, Erbrechen, Druckgefühl, Schweregefühl. Diese Symptome treten bei Kindern und Erwachsenen am häufigsten nach dem Essen auf. Bei Gastritis ist der Patient auch besorgt über Blässe, Mundtrockenheit, Schwäche, Verstopfung, Durchfall, Blähungen und Blähungen.

Mit Magengeschwür

Die Symptome dieser Krankheit ähneln Anzeichen einer Gastritis. Die Symptome hängen davon ab, wie schwer die Krankheit ist. Bei einem Magengeschwür treten die Schmerzen jedoch normalerweise auf, nachdem gegessen wurde.

Bei einem Geschwür geht es den Patienten nicht nur um schwere Koliken, sondern auch um Erbrechen, Appetitlosigkeit, Aufstoßen, Sodbrennen, Rumpeln und Gurgeln im Magen.

Wenn sich ein durchlöchertes Ulkus im Unterleib und im Bereich des Hypochondriums zu einem plötzlichen Dolchschmerz entwickelt, verliert eine Person das Bewusstsein.

Bei Erkrankungen des Pankreas

Was ist eine Person auf der linken Seite unter den Rippen und besorgte Menschen, die an Pankreatitis leiden. Bei dieser Krankheit treten starke Gürtelschmerzen links unterhalb der Rippen und etwas niedriger auf. Dieser Zustand ist durch Erbrechen mit Galle, bitterem Mundgeschmack und Übelkeit gekennzeichnet. Manchmal ist der Schmerz so stark, dass eine Person gebückt sitzen muss. Es kann den Stuhlgang aufhellen und den Urin verdunkeln.

Wenn die Krankheit chronisch wird, sind die Schmerzen nach dem Missbrauch von Junk Food und Alkohol meistens besorgt. Onkologische Prozesse im Pankreas sind sehr schwer festzustellen, da zu Beginn der Erkrankung die Symptome kaum spürbar sind.

Bei onkologischen Erkrankungen des Verdauungssystems

Onkologische Prozesse können im Frühstadium mit nicht sehr ausgeprägter Symptomatologie auftreten. Daher sollten wir uns über verschiedene Symptome Sorgen machen, insbesondere wenn sie sich häufig entwickeln oder bei älteren Menschen auftreten. Periodisches Kribbeln - wenn pulsierender und kribbeliger Unterleib oder höher, Schwäche, ständiger Appetitlosigkeit, Anämie, schnelle Sättigung, ständiges Aufkochen und periodische Bauchschmerzen, regelmäßiger Wechsel von Durchfall und Verstopfung - all dies gibt Anlass zur Sorge. Es ist auch notwendig, sofort den Arzt zu kontaktieren, wenn sich in diesem Bereich eine Versiegelung befindet.

Bleibt eines dieser Symptome bestehen, sollte nur ein Arzt Rückschlüsse auf die Krankheit ziehen und eine Behandlung verschreiben.

Schmerzen im Hypochondrium bei Frauen

Im Gegensatz zu Männern können solche Empfindungen bei Frauen das Ergebnis physiologischer Prozesse sein. Manchmal sticht die linke Seite während der Schwangerschaft in der Zeit vor der Menstruation ein.

Warum sticht man während der Schwangerschaft in die linke Seite des Unterleibs, lässt sich leicht die Physiologie der zukünftigen Mutter erklären. Eine Reihe von Organen, die sich auf der linken Seite des Unterleibs befinden, werden dem Druck des zunehmenden Uterus ausgesetzt. Daher treten während der Schwangerschaft, insbesondere in den letzten Perioden, periodische Schmerzen sowohl im oberen als auch im unteren Teil des Hypochondriums auf. Manchmal nimmt der Schmerz zu, wenn sich der Fötus bewegt. Aber in der Regel ist es einfach. Es kann auch stören, im Darm wirbeln, im Magen oft rumpeln.

Es kommt vor, dass bei Frauen vor Beginn der Menstruation eine Menge Sexualhormone im Körper produziert werden, was zu einem Krampf der Gallenwege führt. Eine Frau bemerkt Übelkeit und Schmerzen, Schmerzen in der linken Seite des Bauches. In diesem Fall müssen Sie einen Frauenarzt konsultieren.

Was ist mit der Manifestation von Schmerz zu tun?

Wenn der Schmerz im linken Hypochondrium den Patienten stört und die Diagnose noch nicht gestellt ist, sollten Sie sich zunächst an den Therapeuten wenden, der bestimmen kann, auf welchen Spezialisten er sich beziehen sollte.

Manchmal dauert es einen Notruf und einen anschließenden Krankenhausaufenthalt. Sie müssen also in folgenden Fällen handeln:

  • mit plötzlichen scharfen Schmerzen;
  • mit schmerzendem Schmerz, der eine Stunde lang nicht verschwindet;
  • mit stechenden Schmerzen im Bewegungsablauf, nicht etwa 30 Minuten vergehen;
  • mit dumpfen Schmerzen und Erbrechen mit Blut.

Selbstmedikation darf nicht praktizieren. Es ist besonders wichtig, das Hypochondrium nicht mit Hilfe einer Wärmflasche zu erwärmen, da dies den Verlauf der Erkrankung verschlimmern kann. Agenten, die Krämpfe lindern, können das Gesamtbild stören und die Diagnose erschweren. Erlaubt die Verwendung einer kalten Kompresse.

Welche Organe befinden sich auf der linken Seite?

Manchmal werden Menschen auf der linken Seite verletzt. Sie können jedoch nicht genau bestimmen, was genau weh tut, weil sie nicht wissen, welche Organe und Systeme sich in diesem Bereich befinden. Die korrekte Bestimmung der Schmerzquelle durch den Patienten kann dem Arzt helfen, eine klinische Diagnose zu stellen.

Wenn eine Person Schmerzen auf der linken Seite hat, kann die Störung des Herzens, der Nieren, der Milz, des Magens, des Darms und anderer Organe die Ursache für das Unbehagen sein. Darüber hinaus können Schmerzen auf andere Teile des Körpers ausstrahlen (verschenken). In solchen Fällen befindet sich das Organ beispielsweise auf der rechten Seite und der Schmerz ist links zu spüren.

Um zu verstehen, welche Organe sich auf der linken Seite einer Person befinden, müssen Sie die Struktur der vorderen Bauchwand als Ganzes beachten.

Die wichtigsten topographischen Bereiche der vorderen Bauchwand:

  • epigastrisch oder epigastrisch (epigastrisch) - der Bereich über dem Magen;
  • rechtes Hypochondrium - unter den Rippen rechts;
  • linkes Hypochondrium - unter den Rippen links;
  • paraumbilical - um den Nabel herum;
  • rechts seitlich;
  • linke Seite;
  • rechtes Ileum - über den rechten Beckenknochen;
  • suprapubisch - über dem pubis;
  • linkes Beckenknochen - über den linken Beckenknochen.

Am häufigsten wird eine solche Frage von Menschen gestellt, die in diesem Bereich mit unangenehmen, schmerzhaften Empfindungen konfrontiert sind. Die Schmerzursache kann Pathologie und Störungen der Arbeit von Herz, Magen, Bauchspeicheldrüse, Darm und anderen Organen sein.

Die Schmerzursache auf der linken Seite kann das Herz sein.

Der Großteil des Herzens befindet sich links von der Mittellinie, dh die Linie, die senkrecht durch den Nabel gezogen wird. Sein kleiner Teil ist auf der rechten Seite lokalisiert - das rechte Atrium. Die Vorderseite des Herzens ist von der Lunge und der Pleura - der Lungenscheide - bedeckt. Obwohl das Herz selbst hinter den Rippen liegt, treten bei verschiedenen Herzerkrankungen Schmerzen direkt unter den Rippen auf.

Diese Krankheiten umfassen die folgenden:

  1. 1. Kardiomyopathie - eine Pathologie des Herzmuskels (Myokard), bei der die Lokalisation von Schmerz auf das linke Hypochondrium fällt.
  2. 2. Myokardinfarkt - eine bestimmte Krankheit. Damit kann sich der Schmerz vom Herzbereich bis zu den Schulterblättern ausbreiten, in den linken Arm, die linke Seite des Halses gehen, und das linke Hypochondrium wird nicht unbemerkt bleiben.
  3. 3. Ischämische Herzkrankheit - die Symptome dieser Krankheit brennen Koliken nur links unter den Rippen.

Manchmal können Schmerzen auf der linken Seite pathologische Prozesse im Zwerchfell verursachen. Das Zwerchfell ist das Muskelgewebe, das die Brusthöhle von der Bauchhöhle trennt. Zwerchfellhernie, Schwächung des Zwerchfells kann im beschriebenen Bereich Schmerzen verursachen.

Der Magen ist ein hohles Bauchorgan. 3/4 des Magens wird auf die linke Subkostalfläche projiziert und nur 1/4 auf die epigastrische Region (die Fläche über dem Nabel). Aus der Topographie des Magens ist ersichtlich, dass die Symptome, die bei Erkrankungen wie Gastritis, Magengeschwür, Krebs oder Polypen des Magens auftreten, im linken Hypochondrium lokalisiert werden.

Ein weiteres ebenso wichtiges Organ ist die Bauchspeicheldrüse, die zweitgrößte Verdauungsdrüse nach der Leber. Sie liegt hinter dem Bauch. Die Drüse selbst kann in drei anatomische Teile unterteilt werden: Kopf, Körper und Schwanz. Es ist der Schwanz, der in die linke Subkostalregion geht, wo er an der Milz anliegt. Es ist zu beachten, dass die Bauchspeicheldrüse mit einer Kapsel bedeckt ist, die eine große Anzahl von Nervenenden enthält. Die stärksten Schmerzen, die im linken Hypochondrium bei Erkrankungen wie Pankreatitis oder Bauchspeicheldrüsenkrebs auftreten, sind mit einer Dehnung der Kapsel selbst verbunden.

Die Milz liegt tief genug in der Bauchhöhle - im linken Hypochondrium (wie oben erwähnt, ruht der Pankreasschwanz darauf). Die Milz erfüllt im menschlichen Körper äußerst wichtige Funktionen und fungiert dabei als eine Art Blutfilter. Daher verursacht jede Erkrankung dieses Organs, zum Beispiel ein Bruch der Milz, nicht nur den blauen Bereich am Nabel, sondern auch unerträglichen umkreisenden Schmerz, der auf das linke Hypochondrium fällt.

Schmerzen auf der linken Seite können mit dem Darm zusammenhängen. So liegen die Schleifen des Jejunums (bezogen auf den Dünndarm) im oberen Teil der Bauchhöhle, und der Querdarm (bezogen auf den Dickdarm) erreicht den linken subkostalen Bereich, wo er eine Biegung bildet, die in den absteigenden Kolon übergeht, der die Darmbeinhöhle erreicht. Daher verursacht der pathologische Prozess, der Darmschleifen (Ansammlung von Stuhlmassen, Volvulus, Obstruktion) beinhaltet, Schmerzen im linken Hypochondrium.

Jeder pathologische Zustand des Magens, der Milz, der Bauchspeicheldrüse oder des Darms kann zu Symptomen führen, die im linken Subkostalbereich lokalisiert sind.

Es ist erwähnenswert, dass die im linken Unterbauch liegenden Organe auch Symptome im linken Hypochondrium hervorrufen können. Und die Lokalisation von Schmerzen kann vorne oder hinten sein.

Schmerzen unter der linken Kante können in mehreren Fällen auftreten.

  1. 1. Erkrankungen des Gastrointestinaltrakts (oben beschrieben) - Magen, Pankreas, Darm;
  2. 2. Frauenkrankheiten des Fortpflanzungssystems - Entzündung der Gliedmaßen, pathologische Prozesse in den Eierstöcken oder Eileitern, Eileiterschwangerschaft. Meistens ist der Schmerz in solchen Zuständen jedoch im Unterleib lokalisiert.

Die Hauptursache für solche Schmerzen ist insbesondere die Nierenerkrankung oder das Fortschreiten der Steine ​​bei der Urolithiasis.

Manchmal treten diese Schmerzen bei schwangeren Frauen auf, wenn der Uterus den Harnleiter oder das Nierenbecken drückt.

Vergessen Sie nicht, dass Schmerzen aufgrund der einzigartigen Struktur des menschlichen Nervensystems strahlen können. Das heißt, seine Ursache ist ein Organ und es erscheint in einem völlig anderen Bereich. Wenn wir über die Schmerzen sprechen, die im linken Hypochondrium aufgetreten sind, sollte man die Bestrahlung mit linksseitiger Lungenentzündung, Erkrankungen der unteren Speiseröhre oder Lungenpleura nicht vergessen.

Solche Krankheiten wie Blinddarmentzündung, Entzündung des Anhangs, des Anhangs verdienen besondere Aufmerksamkeit. Das Erste, was mir einfällt, ist der Anhang auf der rechten Seite. Warum sollte es dann noch weh tun? Der Grund liegt im Nervensystem (dies gilt insbesondere für den Körper des Kindes), es verteilt Signale in die umliegenden Bereiche. Blinddarmentzündung ist eine schwere Erkrankung. Und wenn die Zeit es nicht verrät, können Sie mit vielen unangenehmen Problemen konfrontiert werden.

Grundkenntnisse der menschlichen Anatomie sind äußerst wichtig. In der Tat können Patienten ohne sie nicht genau bestimmen, wo genau und wo sie Schmerzen haben, was die klinische Diagnose sehr schwierig macht. Mit einer minimalen Menge an Wissen kann eine Person zumindest davon ausgehen, dass sie sich um die Pathologie eines Organs kümmert. Dies erleichtert es auch dem Arzt, der versteht, worüber sich der Patient speziell beschwert.