Haupt / Darm

Was ist eine Suppe für den Magen?

Darm

17. September 2018, 22:40 Uhr Fachartikel: Svetlana Aleksandrovna Nezvanova 0 15.319

Bei der Behandlung von Magenbeschwerden spielt die diätetische Ernährung eine wichtige Rolle. Die Grundlage der Diät sollten extrem gesunde Lebensmittel und Gerichte sein, die sich positiv auf die Funktion des Verdauungssystems auswirken. Ernährungswissenschaftler empfehlen, Suppen aus Gemüse, Obst und verschiedenen Getreidesorten den Vorzug zu geben. Für die Magensuppe ist es hilfreich, wenn Sie die richtige Zubereitungstechnologie befolgen.

Die Vorteile von Suppen für den Magen

Die Meinungen von Experten über die Vorteile des ersten Gerichts unterscheiden sich, aber die meisten halten dieses Gericht für die Ernährung sowohl des Kranken als auch des Gesunden für unerlässlich. Bereiten Sie diätetische Suppen aus Gemüse, magerem Fleisch, Fisch, Milch und Obst zu. Das erste Gericht, auf dessen Basis Fleisch verwendet wird, gilt als das nahrhafteste. Es erhöht den Appetit, aktiviert die Verdauung und zieht schnell ein. Fleischbrühe erhält alle Nährstoffe aus dem Fleisch, aus dem es gekocht wird.

Gemüsesuppen bringen nicht weniger Vorteile, die auch Kindern unter einem Jahr als erstes Ergänzungsfutter erlaubt sind. Vegetarische Suppen werden empfohlen für Menschen, die abnehmen möchten, da dieses Gericht kalorienarm ist und schnell aufgenommen wird.

Wohltuende Wirkung von Suppen auf das Verdauungssystem und die Funktion des Verdauungstraktes. Der Vorteil für den Magen liegt in der Fähigkeit, den Magensaft zu aktivieren und die Verdauungsorgane auf die Verdauung der Nahrung vorzubereiten. Für Patienten mit Magenerkrankungen ist das erste Gericht von Vorteil, wenn es richtig zubereitet wird.

Richtiges Kochen

Um das erste Gericht nicht nur schmackhaft zu machen, sondern auch zu heilen, müssen Sie die folgenden Regeln für die Zubereitung beachten:

  • Verwenden Sie nur frische Produkte ohne sichtbare Beschädigungen.
  • Fleisch und Fisch sollten fettarme Sorten sein.
  • Gemüse sollte mit einer dicken Schicht gewaschen und abgezogen werden, da es eine große Menge Giftstoffe enthält.
  • Fleisch sollte mit Wasser gegossen, zum Kochen gebracht und abgelassen werden, die Suppe muss auf der zweiten Brühe gekocht werden;
  • Die Brühe sollte bei schwacher Hitze zwei Stunden kochen;
  • Salz sollte am Ende des Kochens sein;
  • Folgen Sie der Reihenfolge: Nehmen Sie das gekochte Fleisch aus der Pfanne, filtern Sie die Brühe und fügen Sie dann das gehackte Gemüse hinzu.

Das Hinzufügen von Produkten zu der Suppe ist nur notwendig, wenn Magenbeschwerden auftreten.

Gesunde Suppen für den Magen

Ernährungswissenschaftler empfehlen, schlecht konzentrierte Suppen aus Gemüse, Fleisch, Obst, Getreide und Milch in die Ernährung eines Patienten mit Magenstörungen aufzunehmen.

Cremesuppe

Für den Magen sind Suppen mit Püree-Konsistenz am vorteilhaftesten. Eine solche Schale umhüllt die Schleimhaut des Magens und verhindert dadurch den Kontakt von Salzsäure mit den Magenwänden. Bereiten Sie Suppen für Patienten mit Erkrankungen des Magens durch Gemüse und Fleisch zu. Sie sind schnell

Püree für den Magen am nützlichsten

verdaut und überlasten nicht die Arbeit des Verdauungssystems.

Um die richtige Cremesuppe zuzubereiten, müssen Sie die folgenden Kochrichtlinien einhalten:

  • mahlen Sie alle Zutaten in der Schale;
  • Um Kartoffelpüree herzustellen, können Sie Tolkushkoy, Sieb oder Mixer verwenden.
  • Beim Kochen einer flüssigen Suppe müssen Sie das Gemüse nicht stark kochen, da dies die Vitamine zerstört.
  • Haferflocken sollten hinzugefügt werden, um das Gericht viskoser zu machen.
  • Um der Suppe eine dichte Konsistenz zu verleihen, ist es notwendig, am Ende des Kochens geröstetes Weizenmehl oder fettarme Sahne unterzumischen.

Eine nahrhafte, aber auch diätetische Cremesuppe, wenn Sie sie aus Rinderbrühe nach dem folgenden Rezept zubereiten:

  • 100 g mageres Fleisch in 300 g Gemüsebrühe kochen;
  • fügen Sie eine halbe Tasse Reis hinzu;
  • gießen Sie am Ende des Kochens 100 g Milch und ein Eigelb ein;
  • Holen Sie sich das Fleisch und mahlen Sie es mit einem Mixer oder Fleischwolf.
  • Gemüse und Reis zum Abwischen oder Verwenden eines Mixers;
  • Püreeähnliche Zutaten kombinieren und über dem Feuer zum Kochen bringen, dabei den Schaum rühren und entfernen;
  • Wenn das Gericht etwas abgekühlt ist, können Sie einen Teelöffel Butter hinzufügen.

Für die Zubereitung von Gemüse werden zunächst Gemüse gewählt, die bei Magenerkrankungen zugelassen sind. Der Kürbis ist reich an Vitaminen und Mikroelementen. Es sollte geschält, in Würfel geschnitten und in Gemüsebrühe gekocht werden, bis es gekocht ist. Sie müssen den fertigen Kürbis durch ein Sieb wischen oder mit einem Mixer auf eine püreeähnliche Konsistenz mahlen. Kürbispüree mit Gemüsebrühe vermischen, zum Kochen bringen und mit weißer Sauce würzen. Gemüsepüree mischen und nochmals auf 100 Grad Celsius bringen.

Um eine weiße Sauce zum Anrichten der Suppe zuzubereiten, müssen Sie das Mehl in einer Pfanne zu einem gelblichen Farbton trocknen, mit Gemüsebrühe verdünnen und abtropfen lassen. Am Ende der Zubereitung von Gemüsesuppe-Püree können Sie Sauerrahm hinzufügen. Diese Technologie wird verwendet, um erste Gänge unter Zugabe von anderem Gemüse vorzubereiten.

Schleimige Suppen

Wenn der Magen weh tut, empfehlen die Ärzte eine abwechslungsreiche Ernährung mit Schleimsuppen, da diese die Magenschleimhaut umhüllen und nicht traumatisieren. Um ein solches Gericht zuzubereiten, sollten Sie 50 g Reisgetreide, Karotten, zuvor gekochte Brühe aus magerem Fleisch, Zwiebeln, Petersilie und Salz nehmen. Das Gemüse hacken und in die Fleischbrühe geben. Die Zutaten zum Kochen bringen, die Hitze reduzieren und eine weitere halbe Stunde kochen lassen.

Die fertige Brühe durch ein Käsetuch abseihen, den gewaschenen Reis dazugeben und kochen lassen, bis er fertig ist. Es ist notwendig, die Brühe erneut zu spannen, zu salzen und zu mischen. Sie können Schleimsuppe nicht nur aus Reis kochen, sondern auch aus anderen Getreidesorten mit zähflüssiger Konsistenz, z. B. aus Hercules-Flocken.

Milchsuppe

Für die Zubereitung von Milchsuppe müssen Sie die folgenden Regeln einhalten:

  • Milch sollte im Verhältnis 1: 1 mit Wasser verdünnt werden.
  • Für den ersten Gang einer Molkerei (außer Gerste und Hirse) ist es möglich, Getreide zu verwenden.

Rezept für Milchsuppe mit Buchweizengrütze:

  • Buchweizen waschen und sortieren, kochen, bis halb gegart;
  • fügen Sie einen halben Liter gekochte Milch zu Haferbrei, Salz und Zucker hinzu;
  • Fügen Sie am Ende des Kochens einen Teelöffel Butter hinzu.

Erstes Gericht der köstlichen Molkerei mit Äpfeln. Für die Zubereitung müssen die Äpfel geschält und in kleine Würfel geschnitten werden. Rühren Sie die zerstoßenen Äpfel in Wasser mit Zucker. Als nächstes müssen Sie das Eigelb mit Zucker mahlen, Stärke und Milch hinzufügen. In der resultierenden Textur kochende Milch hinzufügen, abseihen, kühlen und mit Äpfeln mischen.

Fruchtsuppe

Um eine Fruchtsuppe zuzubereiten, müssen 2 Esslöffel Reis in einem Liter Wasser gekocht und gleichzeitig 100 g Trockenobst, Fruchtsaft aus einer Orange, 200 g Obst und 50 g Zucker zubereitet werden. Obst sollte gewaschen, geschält, geschnitten und mit Wasser gefüllt werden. Die Früchte mit Wasser zum Kochen bringen, die Hitze reduzieren und weitere 15 Minuten kochen lassen. Die fertigen Produkte werden herausgenommen, der Kompott wird gesüßt, Orangensaft hinzugefügt und Reis gegossen. Suppe kochen, bis gekochter Reis, gekühlt und in Teller gegossen wird.

Schädliche Suppen

Viele Experten sagen, dass die Suppe für einen Patienten mit Magenerkrankungen schädlich ist. Es ist jedoch schädlich, wenn Sie sich nicht an die Aufbereitungstechnologie halten und die "falschen" Komponenten auswählen. Erste Gänge sind nicht erlaubt bei Erkrankungen des Magen-Darm-Traktes, in deren Rezept Fettfleisch, Hülsenfrüchte und Pilze enthalten sind. Die Suppe hat keine zu hohe Temperatur. Es wird nicht empfohlen für Patienten mit Magenerkrankungen okroshka mit Kwas gekocht. Ärzte empfehlen, es mit fettfreiem Kefir zu verdünnen, der mit Wasser verdünnt ist. Diätetisches Okroshka sollte ohne Radieschen und Radieschen gegart werden, und Huhn sollte als Fleischkomponente verwendet werden.

Muss ich täglich Suppe essen?

Ernährungswissenschaftler sagen, der erste Kurs hilft, den Stoffwechsel zu verbessern, er ist für einen geschwächten Körper während einer Krankheit unverzichtbar. Bei täglicher Suppe wird der Körper mit Spurenelementen, Vitaminen und medizinischen Substanzen angereichert.

Mit Hilfe der Suppe können Sie den normalen Flüssigkeitshaushalt wieder herstellen, den Blutdruck beeinflussen und die Blutgefäße stärken. Daher sollte die Suppe in der Ernährung eines Erwachsenen und eines Kindes, das krank und gesund ist, täglich anwesend sein.

Diät-Suppen-Püree für Erkrankungen des Magens

Magengeschwürsuppe

Für die Behandlung von Gastritis und Geschwüren haben unsere Leser erfolgreich Monastic Tea verwendet. Aufgrund der Beliebtheit dieses Tools haben wir uns entschlossen, es Ihnen mitzuteilen.
Lesen Sie hier mehr...

Ein Magengeschwür ist ein Defekt der Schleimhaut, der unter dem Einfluss von Pepsin, Säure und Galle gebildet wird. Die Behandlung basiert auf Medikamenten und strenger Diät. Die therapeutische Diät sollte außergewöhnlich gesunde Produkte und gut zubereitete Gerichte enthalten. Suppe ist eine ausgezeichnete Option.

Die Vorteile der ersten Kurse mit YABZH

Für Magengeschwüre empfehlen Ärzte, Nahrungssuppen zu sich zu nehmen. Sie sollten sich auf der Speisekarte des Patienten befinden, sowohl im Stadium der Exazerbation als auch im Zeitraum der Remission. Fügen Sie Suppen in die Ernährung ein, da sie leicht verdaulich sind und schnell vom Magen aufgenommen werden. Erste Gerichte mit einer schleimigen Konsistenz sollten an erster Stelle im Menü eines Patienten mit einer akuten Form eines Geschwürs stehen. Sie können Flüssigkeit mit Reis, Perlgraupen und Haferflocken zubereiten, sie sollten weich bis zu einem viskosen Zustand gekocht werden.

Ärzte empfehlen nicht, Erbsensuppe, Bohnen-Borschtsch und andere erste Gänge mit Hülsenfrüchten in der Ernährung zu verwenden.

Kochregeln

Patienten mit einem Magengeschwür müssen sich strikt an die Diät halten. Die Mahlzeiten werden aus diätetischen Produkten zubereitet, wobei die richtige Zubereitungstechnologie eingehalten wird:

  • Fleisch braten, Gemüse ist verboten. Die Produkte sollten gekocht, gedämpft oder gebacken werden.
  • Bevor Sie mit dem Kochen beginnen, müssen Sie sicherstellen, dass das Rezept keine verbotenen Zutaten enthält.
  • Die Suppe sollte mager sein, das Fleisch wird bereits zubereitet und fein gehackt.
  • Die Mahlzeiten sollten ohne Gewürze zubereitet werden, Salz muss zu einem Minimum hinzugefügt werden.
  • Konzentrierte Brühen (Gemüse, Fisch, Hühnchen), Pilze, Leguminosen und Erbsen-Navara sind bei Magengeschwüren verboten, da sie eine Reizung der Magenschleimhaut hervorrufen.
  • Suppen werden in Wasser gekocht, Schleimbrühe aus Reis, Haferflocken oder Milch.
  • Kochsuppe sollte auf der zweiten Brühe sein, um den Schaum nicht ständig zu entfernen. Gekochte Brühe sollte gefiltert werden.

Erste Gemüsegerichte

Für Patienten mit einem Magengeschwür ist die Gemüsesuppe ein gutes Gericht. Viele Patienten sind jedoch besorgt über die Frage, welches Rezept für ein Gericht zu wählen ist. Diese Frage ergibt sich aus einem Grund, weil Diätmahlzeiten eine große Anzahl von Zutaten enthalten können, die jedoch nicht alle mit einer Verschlimmerung von Magengeschwüren aufgelöst werden. Ärzte empfehlen beispielsweise nicht, Weißkohl in Schüsseln zu verwenden, da das Abkochen davon die Sekretion erhöht und Bauchschmerzen hervorruft, Erbsen-Vorspeisen und Bohnen werden nicht empfohlen. Aus diesem Grund befindet sich im Menü des Geschwürs kein Borschtsch. Gastroenterologen empfehlen die Zubereitung von Suppenbrei und anderen homogenisierten Gerichten aus gedünstetem Gemüse.

Welche Suppe ist besser für Magengeschwüre?

Patientenärzte verschreiben Diät-Suppen, die eine schleimige Konsistenz haben. Sie bestehen aus Reis, Haferflocken, Milch, Perlgerste und dürfen Butter zum Dressing hinzufügen. In der Suppe wird die Kruppe in Milch oder in Wasser gekocht, bis sie beginnt, stärkehaltigen Schleim auszusondern. Dieser Schleim ist in der Lage, die Magenwände zu umhüllen und dadurch vor den irritierenden Wirkungen von Salzsäure zu schützen.

Hühnersuppe

Bei Magengeschwüren ist konzentrierte Hühnerbrühe nur im Falle einer Verschlimmerung der Krankheit im Anfangsstadium verboten. Wenn sich der Zustand des Patienten wieder normalisiert und die Symptome verschwinden, muss sich die Hühnersuppe im Menü des Geschwürs befinden. Der Vorteil des ersten Gerichts liegt in seiner Fähigkeit, überschüssige Salzsäure, die vom Magensaft ausgeschieden wird, aufgrund der Fasern von Geflügelfleisch zu neutralisieren.

Hühnerbrühe diente als separates Gericht mit weißen Paniermehl. Das Fleisch wird in kleine Würfel geschnitten und zur fertigen Suppe hinzugefügt. Um jedoch ausschließlich von Hühnersuppe zu profitieren, sollte sie richtig zubereitet werden. Dazu muss das Huhn hausgemacht sein und darf nicht geklaut werden. Das Fleisch wird ohne Haut gekocht und überschüssiges Fett wird abgeschnitten.

Die Vorteile von Hühnerbrühe

Hühnerbrühe ist bei verschiedenen Krankheiten von großem Nutzen, sie kann nicht bei Darm- und Magenkrankheiten ersetzt werden, da ihre Extrakte die Leistung des Gastrointestinaltrakts normalisieren können. Patienten mit Gastritis wird eine Gastritis empfohlen, da überschüssige Salzsäure in der Zusammensetzung des Magensafts neutralisiert werden kann, was für ein Magengeschwür wichtig ist. Hühnerfleisch gilt als der beste Proteingehalt und ist Schweinefleisch und Rindfleisch überlegen.

Hühnerbrühe enthält in großen Mengen Vitamin B, Eisen, Kupfer und Kalzium, die für einen geschwächten Körper notwendig sind. Am nützlichsten ist die Brühe aus ländlichen Hühnern, die natürlich wachsen und keine Antibiotika in sich hineinziehen, andere Ergänzungen, die das Körpergewicht in kurzer Zeit erhöhen.

Suppen in der postoperativen Periode

Nach der Operation muss der Patient die ersten zwei Tage vollständig hungern. Bereits am dritten Tag darf der Patient flüssige Nahrung in Form von Brühe oder Fruchtgetränk zu sich nehmen.

Es ist wichtig, in kleinen Portionen zu essen, aber oft. Selbst wenn sich der Patient nach zwei Monaten nach der Operation gut fühlt, bedeutet dies nicht, dass der Gastrointestinaltrakt für die übliche Diät bereit ist.

In der postoperativen Zeit wird dem Patienten eine strenge Diät vorgeschrieben, die Suppen umfassen kann, deren Konsistenz püriert sein sollte. Zu ihrer Herstellung werden Getreide verwendet, aus dem viskose Brühe gewonnen wird, Gemüse, ausgenommen Kohl, Radieschen und Rüben. Patienten sind in den ersten Monaten von Erbsensuppen kontraindiziert, da sie die Gasbildung im Darm erhöhen und Schmerzen hervorrufen.

Suppenrezepte für YABG

Die Ernährung eines Patienten mit Magengeschwür kann die folgenden Rezepte für Suppen umfassen:

  • Sellerie Zum Kochen benötigen Sie: ein Fünftel Petersilienwurzel, ein Drittel mittlere Karotten, einen halben Esslöffel Weizenmehl und ebenso viel Milch, die Hälfte Eigelb und etwas Sojaöl. Von der Petersilienwurzel, Karotten, kochen Sie die Brühe, entfernen Sie sie und reiben Sie mit Sellerie und Petersilie, die resultierende Masse wird wieder in die Brühe gegeben. Das Weizenmehl trocknen und mit warmer Milch mischen, die Mischung in die Suppe geben und unter ständigem Rühren zum Kochen bringen. Das Eigelb mit Sojabohnenöl und Brühe schlagen, dann in die Suppe gießen. Wenn die Flüssigkeit siedet, schalten Sie sie ab und fügen Sie Salz hinzu.
  • Kartoffel Zwei Kartoffeln in kleine Würfel schneiden und in gekochtem Wasser kochen. Salzwasser muss nach den Kartoffeln bereit sein, sonst kann es verhärten. Fertige zerdrückte Kartoffeln und gib die Flüssigkeit zurück, wo sie gekocht wurde. Sauerrahm wird vor dem Servieren in einen Teller gegeben.
  • Kartoffelsuppe. Um das Gericht zuzubereiten, kochen Sie zwei Kartoffeln, reiben Sie es oder mischen Sie es mit einem Mixer zusammen mit der Flüssigkeit, mit der es gekocht wird. In dem entstandenen Püree das gebratene Mehl hinzufügen und zum Kochen bringen. Als nächstes das in heißer Milch geschlagene Ei hinzufügen. Das fertige Gericht wird mit einem Stückchen Butter und Croutons Weißbrot serviert.
  • Kürbissuppe. Ein Stück Zucchini nehmen, schälen und entkernen, fein hacken und mit Wasser bedecken. Kochen Sie 7-8 Minuten und mischen Sie das fertige Gemüse zusammen mit der Flüssigkeit mit einem Mixer. Getrocknetes Mehl abkühlen, mit Butter mischen und mit Milch verdünnen. Kochen Sie die resultierende Textur bis sie dick ist, und streichen Sie sie anschließend. Zucchini gießen eine dicke Masse Mehl und Butter, gießen Sie Wasser, Zucker, Salz und zünden Sie das Püree an. Eier mit Milch und Butter mischen und zur Suppe hinzufügen. Kochen Sie in einem Wasserbad, bis sich die Masse zu einem Brei verdickt.

Püriertes Hühnchen

Um eine Portion Diät-Geflügelsuppe zuzubereiten, müssen Sie 20 g Reis in Wasser kochen und zusammen mit Brühe und Butter hacken. Kochen Sie anschließend das Huhn und mahlen Sie das fertige Geflügelfleisch in einem Fleischwolf oder Mixer. Fleisch in die gemahlene Reisbrühe geben und zum Kochen bringen. Das Ei mit Pflanzenöl und warmer Milch mischen, in die Suppe geben, mischen und salzen.

Reis

Ulkuskrankheit beinhaltet strikte Diät. Geduldiger Gastroenterologe malt das Menü mit den ersten Kursen. Es gibt viele Rezepte für Suppen, am häufigsten ist Reis. Um das erste Reisgericht zuzubereiten, müssen Sie 60 Gramm Müsli nehmen, gründlich ausspülen und einen halben Liter kochendes Wasser einfüllen. Kochen Sie den Reis 60 Minuten lang, fügen Sie dann 50 ml schwache Brühe vom Vogel hinzu und fügen Sie ein Stück Butter hinzu. Das erste Gericht ist fertig!

Haferflocken

Das erste Gericht mit Haferflocken zu kochen ist nicht schwierig. Sie benötigen 6-8 Esslöffel Haferflocken, gefüllt mit zwei Tassen Wasser. Kochen Sie Haferflocken bei schwacher Hitze, bis sie gekocht sind, und mahlen Sie sie anschließend mit einem Sieb durch ein Sieb. Fügen Sie der Masse eine warme Milch, etwas Salz und Zucker hinzu. Als nächstes 1/3 der Eier mit einem Mixer mit einem Teelöffel Sojabohnenöl und zwei Esslöffeln Milch schlagen. Gießen Sie die resultierende Masse in Hafermehlsuppe und mischen. Wenn sich die Krankheit im akuten Stadium befindet, müssen Sie dem Gericht keine Eier hinzufügen.

Gemüse

Im Falle von Magengeschwüren sind Gemüsesuppen von Püree-Konsistenz sehr beliebt geworden. Eine köstliche Suppe wird sich aus Kürbis und Reis ergeben. Um es zu kochen, müssen Sie den Reis gründlich waschen, trocknen und mit einer Kaffeemühle mahlen. Reispulver mit Wasser abreiben und den zuvor in einem Mixer zerstoßenen Kürbis dazugeben. Kochen Sie die Konsistenz und gießen Sie die gemischte, erwärmte Milch mit Ei und Butter hinein. Zum Abschmecken salzen und servieren Sie nicht heiß auf dem Tisch.

Milchig

Der erste Gang in der Diät ist Milchsuppe, die mit Haferflocken zubereitet wird. Um es vorzubereiten, müssen Sie 5 Esslöffel Haferflocken nehmen und in kochendes Wasser gießen, das zwei Gläser benötigt. Kochen Sie die Flocken bis sie gekocht sind. Danach wird die Brühe gemahlen und die erwärmte Milch hinzugefügt. Es ist notwendig zu salzen, Zucker zu schmecken. Das Ei mit einem Mixer mit Butter schlagen und in die gegarte Form geben.

Im Behandlungsmenü kann sich Milchsuppe aus Reisgetreide befinden. Es ist nicht viel Mühe zu kochen, Sie müssen Reis im Verhältnis 1: 2 in Wasser kochen. Fertigreis gießt Milch und kocht, bis sie vollständig gegart und zähflüssig ist. Zum Schluss Salz und Zucker abschmecken.

Ein anderes Rezept für die erste Molkereispeise beinhaltet Kürbis und Grieß. Um Kürbismilchsuppe zu kochen, müssen Sie drei Gläser Milch kochen und langsam zwei Esslöffel Grieß hineingießen. Brei 15 Minuten kochen lassen. Kürbis in kleine Stücke schneiden und in einer kleinen Menge Wasser kochen, bis er gar ist. Kochen Sie den gekochten Kürbis mit einem Mixer und fügen Sie die resultierende Masse zum Grieß hinzu. Suppe zum Kochen bringen, Salz und Zucker.

Nützliche Rezepte für Gastritis: Diätfutter für den Patienten


Die Behandlung solcher Erkrankungen wie Gastritis ist ohne eine spezielle Diät nicht vorstellbar. Aus diesem Grund ist die rationelle Ernährung bei dieser Krankheit ein sehr wichtiger und wesentlicher Bestandteil einer wirksamen Behandlung der Krankheit. Der Zustand des Patienten in der Zukunft hängt weitgehend von der Art seiner Diät ab. Daher rät der Arzt, während er gleichzeitig Medikamente einnimmt, dem Patienten, sich an eine bestimmte Diät zu halten.

Ein Patient mit Gastritis muss oft auf beliebte und bekannte Gerichte wie fetthaltiges Fleisch und Fisch, geräuchertes Fleisch, gebratenes Essen usw. verzichten. Welche Rezepte für Gastritis können Sie also zum Zubereiten von Speisen verwenden? Wie können Sie Ihre Ernährung abwechslungsreich gestalten und nicht nur lecker, sondern auch nützlich machen? In diesem Artikel werden Beispiele für Gerichte angegeben, die Patienten mit dieser Diagnose zubereitet werden können.

Allgemeine Grundsätze der Ernährung bei Gastritis

Wenn bei Ihnen eine Gastritis diagnostiziert wird, müssen Sie in diesem Fall Ihre Ernährung vollständig überarbeiten. Das Menü des Patienten bei einer solchen Krankheit sollte aus Gerichten bestehen, die die übermäßige Produktion von Magensalzsäure im Magen reduzieren.

Eine solche Diät basiert auf bestimmten Ernährungsprinzipien, die im Folgenden dargestellt werden:

  1. Mechanische Regel - schließen Sie aus der Ernährung des Patienten alle Produkte aus, die auf groben Fasern basieren. Ein solcher Patient sollte kein Müsli, Rüben und Radieschen, fadenartiges Fleisch, Kleiebrot, Rüben essen. Auch in dieser Situation ist es völlig verboten, in Sonnenblumenöl gebratenes Geschirr zu essen.
  2. Chemische Regel - Das Menü eines Patienten mit Gastritis sollte keine Produkte oder Speisen enthalten, die die Sekretionsfunktion des Magens erhöhen. Daher ist es notwendig, Alkohol, Fettbrühen, Kohl, Kaffee, saure Säfte (Orange, Zitrone), Schwarzbrot und Soda von der Diät auszuschließen.
  3. Thermische Regel - sollte nicht zu kalt oder warme Speisen mit Symptomen der Gastritis essen, da diese Lebensmittel die Wände der Speiseröhre reizen und für sehr lange Zeit aufgenommen werden. Die Temperatur der fertigen Schale sollte während einer Gastritis mittel sein und 20 bis 60 ° C betragen.

Das nützlichste bei dieser Krankheit, um fettarmes, diätetisches Fleisch - Huhn und Kaninchen - in Ihre Speisekarte aufzunehmen.

Es ist streng verboten für Patienten mit Gastritis:

  • Lamm;
  • Entenfleisch;
  • Fleischgänse.

In Bezug auf Gemüse und Gemüse ist der Patient in dieser Situation perfekt geeignet, um Gerichte zuzubereiten, die mit

  • Rüben
  • Spinat;
  • Möhren;
  • Dill;
  • grüne Zwiebeln;
  • Petersilie;
  • grüne Erbsen;
  • Kürbis;
  • Spargel;
  • Kürbisse;
  • geschälte Tomate.

Früchte können in schäbiger oder gekochter Form als Teil von Gelee gegessen werden.

Zugelassene Produkte für Gastritis sind:

  • verschiedene Getreide (insbesondere Haferflocken und Buchweizen);
  • Milch und Milchprodukte (ausgenommen Milchprodukte);
  • Eiweiß;
  • Flussfisch;
  • Meeresfrüchte

Gesundes Essen für Gastritis - Rezepte

Des Weiteren empfehlen wir Ihnen, sich mit der Liste der für die Gastritis nützlichen diätetischen Gerichte vertraut zu machen, die mit für diese Krankheit zugelassenen Produkten zubereitet werden.

Erste Kurse

"Blumenkohlsuppe"

Es ist notwendig, einen kleinen Kohlkopf zu nehmen und ihn von Blättern zu reinigen. Danach muss das Gemüse gewaschen und in Knospen aufgeteilt werden. Die entstandenen Kohlknospen kochen in 1,5 Liter leicht gesalzenem Wasser für 3-5 Minuten. Als nächstes nehmen Sie 1 TL. Mehl und braten Sie es mit einer kleinen Menge Kohlsud in einer Pfanne, entfernen Sie die entstandene Sauce nach dem Kochen.

In einem Mixer zermahlen wir Kohlsuppe zu Püree, nachdem wir Mehlsauce und 1 EL hinzugefügt haben. gekochte Milch. In einer leicht gekühlten Schüssel 1 Hühnerei mit saurer Sahne - 60 g.

"Kürbismilchsuppe"

Dieses Gericht ist sehr nützlich für Menschen, die an Gastritis leiden. Um es vorzubereiten, kochen Sie 3 EL. Milch, und gießen Sie dann vorsichtig 2 EL. Löffel Grieß und kocht 10-15 Minuten.

Kürbis sollte in einer nicht zu großen Menge Wasser gut gekocht werden und solange rühren, bis er gestampft ist. Kürbismasse muss zu dem bereits gekochten Grieß hinzugefügt werden und die Komposition erneut zum Kochen bringen, mit Salz und Zucker bestreuen.

"Hafermehlsuppe mit Früchten"

Dieses Rezept ist perfekt für das Menü eines Patienten mit Gastritis, der Süßigkeiten liebt. Zu diesem Zweck wurde in einem kleinen Topf so viel Haferflocken gegart, wie nötig ist, um Haferbrei zu vermeiden. Fügen Sie dann in einem Behälter mit Haferflocken frische Früchte hinzu: Äpfel, Trockenpflaumen oder Birnen sowie Salz und Zucker.

Danach muss die Suppe gekocht werden, jedoch nicht länger als 5 Minuten. Sie servieren eine so gesunde und leckere Suppe mit zerlassener Butter.

Fleisch- und Fischgerichte

Viele Menschen stellen ihr Menü einfach nicht ohne Fisch und Fleisch dar, mit Ausnahme von Patienten, die an Gastritis-Symptomen leiden. Da diese Produkte einem Risiko für diese Krankheit ausgesetzt sind, ist es für solche Patienten hilfreich, sich mit Ernährungsrezepten für Fleisch- und Fischgerichte vertraut zu machen.

"Rindfleisch-Souffle"

Um dieses Gericht zuzubereiten, müssen Sie 200 g Rindfleisch gut kochen und es durch einen Fleischwolf geben oder in einem Mixer schlagen. Dann in das resultierende Fleischauflauf 15-20 g Butter und 1 Hühnereigelb geben, worauf der Inhalt gemischt wird.

Das restliche Eiweiß muss mit 70 g Milch geschlagen und zum Fleisch hinzugefügt werden. Das entstehende gehackte Hackfleisch erweist sich als sehr schmackhaftes und gesundes Gericht.

"Diätetisches Zrazy"

Für die Behandlung von Gastritis und Geschwüren haben unsere Leser erfolgreich Monastic Tea verwendet. Aufgrund der Beliebtheit dieses Tools haben wir uns entschlossen, es Ihnen mitzuteilen.
Lesen Sie hier mehr...

Für dieses Rezept benötigen wir 200 g mageres Fleisch (Sie können Huhn, Kaninchen, Rindfleisch verwenden), 1 Hühnerei, Butter, 50 g und 250-300 g Kartoffeln. Bereiten Sie Kartoffelbrei aus vorgekochten Kartoffeln zu, indem Sie ein Ei mit Salz hinzufügen.

Fleisch wird gut gekocht, mit einem Mixer geschlagen oder gehackt. Dann Kartoffelpüree mit Hackfleisch mischen und im Wasserbad garen.

"Kneli vom Zander"

Um die Knödel zu garen, müssen Sie 100 g Zander nehmen, schälen, halbieren und halb kochen. Wenn der gekochte Fisch abgekühlt ist, sollte er gemahlen und mit der anderen Hälfte des Zander (roh) gemischt werden. 1-2 tsp. Mehl und 50 g Milch werden mit einer dicken Sauce zubereitet, die mit Fisch, Butter und 1 Eigelb gemischt wird.

Das Gericht wird in einem Wasserbad zubereitet. Vor dem Servieren können Sie die Knödel mit einer kleinen Menge geschmolzener Butter gießen.

"Fischauflauf"

Reinigen und waschen Sie den Fisch im Voraus. Gekochtes Filet in einer Menge von 150 g, gekocht in Kartoffel- oder Gemüsebrühe, dann durch eine Fleischmühle laufen.

Im gehackten Fisch musst du 25 g Milch, Butter, Salz und 1 Ei dazugeben und dann das Gericht für ein Paar kochen.

Rezepte köstliches Diätgetreide für Patienten mit Gastritis

"Reisbrei mit Milch eingerieben"

Um eine Portion Brei zuzubereiten, benötigen wir:

  • 50 g Reisgetreide;
  • 150 g Wasser;
  • 100 g Milch;
  • 1/2 TL Zucker;
  • 1-2 g Salz

Reis muss sortiert und in Wasser gespült, getrocknet und anschließend in einer Kaffeemühle oder einem Mixer auf die gewünschte Konsistenz zerkleinert werden. Gießen Sie die Milch in einen kleinen Topf und bringen Sie alles zum Kochen. Das gemahlene Reisgetreide wird nach und nach in die Milch gegossen, gemischt, Zucker und Salz hinzugefügt. Brei 15 Minuten kochen, dabei ständig rühren.

Dieses Rezept eignet sich am besten für die Ernährung eines Patienten mit Gastritis, da bei der Zubereitung eines solchen Haferbreis weißliche milchige Schleimsekretion erfolgt, die die Magenschleimhaut umhüllt und die Verschlimmerung der Krankheit verringert.

"Buchweizenbrei gerieben"

Für eine Portion Haferbrei müssen Sie Folgendes einnehmen:

  • 50 g Buchweizen;
  • 230 g Wasser;
  • 0,5 g Salz;
  • 10-15 g Butter.

Buchweizen ist erforderlich, um unter Wasser zu spülen, zu trocknen und auf einer Kaffeemühle zu mahlen. Die zerkleinerten Sandkörner werden gesiebt und in kochendes Wasser gegossen. Danach wird Wasser 15 Minuten lang gesalzen und gekocht. Das Gericht wird in Form von Hitze serviert, etwas Butter kann mit Brei auf den Teller gegeben werden.

Ebenso können Sie einen beliebigen anderen Brei aus der Liste der akzeptablen Kruppe im Menü eines Patienten mit Gastritis zubereiten.

Gesunde Gemüsesalate

Es gibt eine große Auswahl an Salaten, die ein Gastritis-Patient in sein Tagesmenü aufnehmen kann. Solche Gerichte sind nicht nur reich an Vitaminen, sondern auch sehr lecker und relativ einfach zuzubereiten.

"Karotten-Sauerrahm-Salat"

In diesem Rezept wird saure Sahne verwendet, um alle nützlichen Substanzen und Vitamine, die in Karotten gefunden werden, besser zu assimilieren. Reiben Sie mit einer feinen Reibe eine große Karotte ein und füllen Sie sie mit einer geringen Menge fettarmer Sahne.

Wenn gewünscht, können Sie diesem Salat 1 geriebenen Apfel hinzufügen.

"Vitaminsalat"

Um eine solche diätetische Mahlzeit zuzubereiten, können Sie Folgendes verwenden:

Alle notwendigen Zutaten sollten in Würfel geschnitten werden und die resultierende Masse Sauerrahm einfüllen.

"Rote-Bete-Salat"

Das Rezept für dieses Gericht ist sehr einfach. Rüben müssen gekocht werden. Nach dem Abkühlen werden sie in Strohhalme geschnitten und mit etwas raffiniertem Sonnenblumenöl gefüllt.

Ein solcher gesunder Salat kann 2-3 Mal pro Woche in Ihr Menü aufgenommen werden.

"Kartoffel-Karotten-Salat"

Um dieses Gericht zuzubereiten, benötigen wir eine Karotte - 2 Stck. und Kartoffeln - 4 Stück Gemüse sollte zuerst gekocht und nach dem Abkühlen geschält und in kleine Würfel geschnitten werden.

Anschließend werden Zitronensaft, Salz und Sauerrahm in warmem Wasser verdünnt und der Salat mit der Mischung gewürzt.

Desserts für Gastritis

"Bratäpfel"

  • Äpfel 4 Stück;
  • Rosinen 30-40 g;
  • Zucker 4 Teelöffel;
  • 70 g Walnüsse.

Äpfel müssen gewaschen und abgewischt werden. Entfernen Sie vorsichtig die Samen und den Schwanz mit einem kegelförmigen Schnitt des Kerns, so dass kein Loch mehr übrig bleibt. Rosine mit kochendem Wasser vorspülen, 20 Minuten ruhen lassen und dann das Wasser ablassen.

Geben Sie einen Löffel Zucker in das Loch jedes Apfels und fügen Sie gehackte Nüsse und Rosinen hinzu. Die Früchte in eine kleine Form geben und bei einer Temperatur von 180 ° C 30-35 Minuten backen.

"Hüttenkäse-Auflauf"

Kochen Sie 12 Tassen Grieß in 1 EL. Milch, dann eine Weile abkühlen lassen. Zu dem abgekühlten Grießbrei möchten Sie 0,5 kg Hüttenkäse, 2 Hühnereigelb mit 2 EL zerstoßen hinzufügen. l Zucker und fügen Sie etwas Salz hinzu. Danach die Zutaten gründlich mischen und zu der Masse der geschlagenen Proteine ​​geben.

Den Teig kneten und in mit Gemüseöl gefettete Formen füllen. Die Form im Ofen 15-30 Minuten backen, bis sich eine rötliche Kruste bildet.

Beispielmenü für einen Patienten mit Gastritis pro Tag

  1. Erstes Frühstück:
    • Käsekuchen / Dampfomelett / Grießbrei mit Milch;
    • Tee / Glas Milch.
  2. Zweites Frühstück:
    • Hüttenkäseauflauf / Bratapfel;
    • Fruchtgelee / Milch.
  3. Mittagessen:
    • Kürbiscremesuppe / Perlgerstermilchsuppe / Kartoffelpüree;
    • gekochtes Hühnerfleisch / gekochtes Rindfleisch / Fischauflauf;
    • Tee / Gelee / Fruchtgelee.
  4. Teezeit:
    • Kekse / ungesäuerte Brötchen / Kekse;
    • Milch oder Fruchtgelee.
  5. Abendessen:
    • Rinderauflauf / Reisbrei / Koteletts;
    • Karottenpüree / Rübensalat;
    • Tee / Gelee.
  6. Zur Nacht:
    • Tee / Glas Milch;
    • Keks / Brötchen.

Wie Sie sehen, kann mit Hilfe der oben beschriebenen Diätrezepte auch eine Person, die an Gastritis leidet, in der Lage sein, ihre Speisekarte abwechslungsreich, nützlich und lecker zu gestalten.

Nationale und sanfte Ernährung hilft dem Patienten, die Symptome dieser Krankheit so schnell wie möglich zu beseitigen, da die medikamentöse Therapie durch die Diät perfekt ergänzt wird. Dies ist der erste Schritt zur Genesung des Patienten.

Gastritis-Diät

Die Einhaltung bestimmter Ernährungsempfehlungen für Erkrankungen des Verdauungstraktes gilt als grundlegender Punkt in der Behandlung und Rehabilitation. Wenn die Diät nicht befolgt wird, führt die Behandlung nicht zu den richtigen Ergebnissen. Die richtige Ernährung bei Gastritis des Magens wirkt sich direkt positiv auf die Funktion des Verdauungssystems aus, wirkt indirekt auf den Körper und verändert Stoffwechselprozesse.

Dank der Entwicklung der Pharmakologie werden heute Vorbereitungen für die Behandlung von Erkrankungen der Organe des Verdauungssystems getroffen. Die therapeutische Ernährung hat sich geändert: Die Liste der zum Verzehr zugelassenen Produkte wurde erweitert. Ernährungsempfehlungen hängen von der Notwendigkeit eines solchen Systems ab und verstehen diese. Die richtige Ernährung wird für Menschen mit einem mobilen Lebensstil beliebt.

Magensekretion

Im Magen produzierte ständig Salzsäure - der wichtigste Bestandteil des Magensaftes. Lebensmittel wirken sich unterschiedlich auf die sekretorische Aktivität des Magens aus und stimulieren den Körper entweder aktiv oder schwach. Patienten mit Gastritis müssen die verbotenen und zugelassenen Produkte kennen.

Starke Stimulatoren der sekretorischen Tätigkeit

Dies sind verbotene Produkte für Patienten, die von Gastritis mit erhöhter Sekretion betroffen sind. Bei atrophischer Gastritis sind die aufgeführten kulinarischen Genüsse jedoch in einer geringen Menge erlaubt.

  • Fleisch, Fisch, Pilzbrühen, konzentrierte Brühen auf Gemüse;
  • Gewürze und Gewürze: Senf, Meerrettich, Rettich;
  • gebratene Nahrungsmittel;
  • Konserven;
  • Tomatensaucen;
  • Fisch und Fleisch im eigenen Saft geschmort;
  • gesalzenes, geräuchertes Fleisch und Fisch, Hering;
  • salziges, eingelegtes, eingelegtes Gemüse und Obst;
  • hart gekochtes Eigelb;
  • Backen;
  • Roggenbrot;
  • veraltete essbare Fette;
  • Magermilch;
  • starker Kaffee und Tee;
  • kohlensäurehaltige Getränke;
  • saure, unreife Früchte;
  • rohes Gemüse.

Schwache Nahrungsmittel

In der Liste der zulässigen Produkte für jede Gastritis.

  • Wasser
  • fette Milch, Hüttenkäse;
  • Stärke;
  • Eier mit halbflüssigem Eigelb, Rührei;
  • lang gekochtes Fleisch;
  • frischer Fisch gekocht;
  • Gemüsepüree;
  • Milch, schleimige Suppen;
  • Milchgetreide;
  • Grieß;
  • gekochter Reis;
  • alkalisches Mineralwasser ohne Gas;
  • Weißbrot von gestern;
  • schwacher Tee

Verantwortlich ist die kulinarische Verarbeitung. Zum Beispiel ist gebratenes Fleisch ein stärkeres Stimulans als gekochtes. Bratenfleisch mit Gastritis zu konsumieren wird aus diesem Grund nicht empfohlen.

Fette hemmen zunächst die Sekretion und stimulieren nach der Bildung von Verseifungsprodukten der Fette im Darm die Magensekretion. Wenn Sie beispielsweise Hering in Pflanzenöl essen, wird der anfängliche Gesundheitszustand gut erscheinen, der Magen bleibt stumm. Allmählich, Sodbrennen, Dyspepsie, Schmerzen im Magen, als Beweis für den Schaden gegessen.

Es ist wichtig, gesunde Produkte zu kombinieren. Beim Kombinieren von Proteinen mit Fetten ist die Sekretionsstimulation beispielsweise nicht so ausgeprägt wie beim Verbrauch von nur Fetten. Allerdings in der Zeit lang gestreckt. Patienten mit Gastritis mit Erosionen sollen solche Kombinationen vermeiden.

Beweglichkeit des Magens

Bei verschiedenen Arten von Gastritis ist die Beweglichkeit ein wichtiger Faktor für die Lebensqualität des Patienten. Der Patient muss ein ungefähres Tagesmenü erstellen, nicht an öffentlichen Orten essen, um nicht eingeklemmt zu werden.

Die Konsistenz und chemische Zusammensetzung der Nahrung beeinflusst die motorische Funktion des Magens und des Darms, und jedes verzehrte Nahrungsmittel beeinflusst die Beweglichkeit.

Festes Essen ist länger im Magen. Schneller ist die Evakuierung von Kohlenhydraten, dann von Proteinen, wobei der letzte Magen Fette hinterlässt. Bei chronischer Gastritis gilt die Kenntnis der Ordnung als wichtiger Faktor, der die Lebensqualität beeinträchtigen kann.

Allgemeine Ernährungsprinzipien bei Gastritis

Das Hauptziel der therapeutischen Ernährung ist die Behandlung des Magens und die Verhinderung von Exazerbationen. Produkte für Gastritis werden in schädliche und nützliche, empfohlene und nicht empfohlene unterteilt.

  • Mahlzeiten im Zeitplan führen dazu, dass sich das Magen- und Enzymsystem auf die Zeit vorbereiten, um Nahrung zu sich zu nehmen und zu verdauen. Die richtige Ernährung trägt zu Wiederherstellungsprozessen bei.
  • Die Ernährung der Gastritis des Magens wird in verschiedenen Nährstoffen und Geschmacksrichtungen angeboten.
  • Diät- und Wochenmenüs werden für eine bestimmte Person erstellt, basierend auf Geschlecht, Energie und anderen Faktoren.
  • Es ist erforderlich, das korrekte prozentuale Verhältnis von B: G: U zu berücksichtigen.
  • Richtiger Umgang mit Lebensmitteln.
  • Bei der Entwicklung der Ernährungspathologie wird berücksichtigt.
  • Richtiges Essen wird in Kombination mit einem gesunden Lebensstil empfohlen.

Mechanischer Schaden

Nicht zu viel essen - es besteht eine mechanische Reizung des Magens aufgrund von Überdehnung. Besonders schädlich ist die regelmäßige übermäßige Nahrungsaufnahme. Ein Gastritis-Betroffener muss verstehen, dass die entzündete Magenschleimhaut extrem anfällig ist. Die Schleimhaut wird durch Überkleiden traumatisiert.

Lebensmittel, einschließlich Ballaststoffe, schädigen die Magenschleimhaut, insbesondere die Entzündung. Produkte mit groben Fasern:

  • Rettich, Rübe;
  • Bohnen;
  • Erbsen mit Spelzen;
  • unreife Frucht;
  • Stachelbeere;
  • Trauben;
  • Johannisbeere;
  • Rosinen;
  • Datumsangaben
  • Vollkornbrot.

Es wird nicht empfohlen, Nahrungsmittel mit Bindegewebsfasern zu essen:

Chemischer Schaden

Wählen Sie bei der Zubereitung des Menüs für die Gastritis Produkte, die die Sekretionsaktivität des Magens nicht stimulieren.

Es ist wert, die Menge an sauren Lebensmitteln abzuschaffen oder auf ein Minimum zu reduzieren, jedoch wird eine geringe Menge von Patienten mit niedrigem Säuregehalt gegessen.

Wärmeschäden

Gesundes Essen ist warmes Essen. Warme oder kalte Speisen schädigen die entzündete Magenschleimhaut und verstärken die Entzündung. Verwenden Sie in der Diät vorzugsweise warme Gerichte.

Sanfter Modus

Eine sanfte Ernährung basiert auf folgenden Prinzipien:

  1. Es ist auf kleine Mahlzeiten angewiesen und erleichtert oft die Arbeit des Magens.
  2. Allmählicher Übergang von der Diät zur Diät.
  3. Berücksichtigung des Krankheitsstadiums, abwechselnde Diäten und Verwendung von Produkten.
  4. Berücksichtigung von Komorbiditäten.
  5. Vermeidung möglicher Komplikationen.

Akute Gastritis

Bei akuter Gastritis wird vor der Ernennung von Abhilfemaßnahmen die Ursache beseitigt. Vergiftungen werden zu einer häufigen Ursache. Magenspülung mit warmem Wasser oder Sodalösung, die mit 12 g Soda pro Liter Wasser zubereitet wird, wird zur obligatorischen Maßnahme. Nach dem Waschen fühlen Sie sich nach einer einmaligen Einnahme von Aktivkohle in Form eines in Wasser gelösten Pulvers besser.

Dann muss festgelegt werden, was während einer Gastritis gegessen werden darf. Zuallererst sollten Sie einen Arzt konsultieren, bei schweren Erkrankungen zu Hause anrufen. Nach der Untersuchung des Patienten wird der Arzt zusätzlich zur Behandlung immer ein gesundes Essen empfehlen: Diät, Essen, Getränke.

Ernährungstipps

  • Fasten 2 Tage, gefolgt von einem normalen Trinkregime.

Dies ist eine Zeit der Reinigung des Körpers von Toxinen und der teilweisen Wiederherstellung des Verdauungssystems. In dieser Zeit ist es unerheblich, ob Pilze, Pfannkuchen oder Sauerrahm erlaubt sind.

  • Der Übergang zu Lebensmitteln, entsprechend der Ernährung 0. Für den Verzehr von flüssigen und halbflüssigen Lebensmitteln, angereichert mit Vitaminen. Kalorienarm - bis zu 1000 kcal pro Tag.

Patienten wird nach Operationen eine Diät verordnet, die empfohlene Nahrung wird als äußerst schonend ausgewählt und die Arbeit des Magens ist minimal. Die Zusammensetzung der Diät enthält ein Minimum an Produkten, die ausschließlich notwendig sind.

Langfristige Einhaltung erfordert die Ernennung einer parenteralen Ernährung, das Regime enthält nicht genügend Nährstoffe für ein volles Leben. Eine Diät ist nur in den ersten Tagen nach Ausbruch der Krankheit sinnvoll.

Welche Produkte dürfen verwendet werden:

  1. Fruchtsäfte mit Zucker;
  2. Tee mit Zucker;
  3. schwache Brühe auf Fleisch;
  4. Gelee;
  5. weich gekochte Eier;
  6. Butter.

Sie können keine starken Reize essen. Sie können nicht rauchen, Tabakrauch schädliche Wirkung auf die Magenschleimhaut, trägt zur Entwicklung einer chronischen Gastritis bei.

Essen Sie nach und nach in kleinen Portionen. Der Magen muss nach dem Fasten wie andere Enzymsysteme des Körpers „gestartet“ werden.

  • Am dritten Tag - Diät 1a.

Die Einhaltung der Empfehlungen ermöglicht den maximalen Schutz des Magens vor mechanischen und chemischen Schäden. Die Hauptliste der zulässigen Lebensmittel entspricht einer Diät. Ein charakteristisches Merkmal ist eine pastöse Mahlzeit, die sechsmal täglich eingenommen wird. Die tägliche Energiemenge beträgt 1800 kcal aufgrund der geringeren Menge an Proteinen und Fetten. Der Ernährungstisch ist für einen kurzen Zeitraum ernannt, für einen langen Empfang kann ein Mangel an Nährstoffen festgestellt werden.

  • Beginnen Sie am siebten Tag mit dem Essen gemäß Diät 1b.

Dies ist eine Übergangsdiät von 1a zu 1, die die Arbeit des Magens allmählich erschwert.

Diät 1b ist notwendig, um den Magen allmählich zu erschweren. Der Übergang von überwiegend flüssigen Lebensmitteln zu einer pastösen und halbfesten Nahrung findet statt, die Aktion kann nicht schnell durchgeführt werden. Die tägliche Kalorienaufnahme beträgt 2500 kcal.

  • Lange Diät 1.
  • Allmählicher Übergang zur normalen gesunden Ernährung.

Die Mahlzeiten erfüllen bestimmte Grundsätze, die für die Einhaltung einer akuten Gastritis erforderlich sind:

  1. Die Ernährung wird abwechslungsreich empfohlen, charakteristisch für den Wohnbereich.
  2. Ausreichend Energie, die Diät besteht aus Produkten mit ausreichenden Kalorien. Mit Nahrung erhält ein Mensch Energie für ein aktives und vitales Leben. Um die Energiekapazität des Produkts zu bestimmen, wurde eine Kalorientabelle entwickelt.
  3. Es ist notwendig, 5-6 mal am Tag zu essen, unter Berücksichtigung von Snacks, lecker und gesund. Imbiss ist nicht mit einem Schokoriegel notwendig, sondern mit einem Apfel, nicht mit Chips, sondern mit Nüssen.
  4. Eile verhindert, dass das Verdauungssystem funktioniert. Mit schnellem Kauen hemmen große Brocken Lebensmittel die Arbeit des Magens, pererastyagivayut Körper. Essen verzögert sich, Ernährungsempfehlungen werden unbrauchbar.
  5. Eine ausreichende Menge an Gemüse und Früchten ohne grobe Ballaststoffe. Wenn nach einem Tag akuter Gastritis keine Probleme mit dem Magen aufgetreten sind, ist die Liste der Obst und Gemüse wie bei einer gesunden Person.
  6. Das Essen sollte anders gekocht werden, man kann keine Suppen ablehnen und Hauptgerichte essen. Jede kulinarische Form hat ihre eigenen Vorzüge, es ist unmöglich, Gerichte auszuschließen.
  7. Ausreichende Wasseraufnahme. Suppe, Saft und Tee beziehen sich nicht auf den Artikel. Der Körper erhält eine nützliche Flüssigkeit nur in Form von Wasser, alles andere bezieht sich auf flüssige Nahrung. Erforderlich, um dem Trinkregime zu folgen.
  8. Die korrekte Verteilung von B: W: Y über den Tag. Zum Beispiel ist es besser, die Menge an Proteinen zu erhöhen, sie werden langsam verdaut und geben langsam Energie frei, was bis zur nächsten Mahlzeit reicht.
  9. Letzte Mahlzeit spätestens zwei Stunden vor dem Schlafengehen. Es ist besser, Gemüse- und Milchgerichte zu geben. Wenn Sie Fleischprodukte kochen, werden diese sorgfältig vorbereitet, um die Belastung des Magens zu reduzieren.
  10. Die Grundregel ist frisches Essen. Dies ist das Prinzip der gesunden Ernährung und Prävention von akuter Gastritis.
  11. Sollte essen, wenn Hunger verspürt wird.

Charakteristische Diät 1

Verhältnis B: W: U 100 g: 100 g: 400 g.

Täglicher Energiebedarf - 2800 kcal.

Dauer der Einhaltung der Diät bis sechs Monate.

Wie bei jeder Diät gibt es eine Liste von Produkten, deren Verwendung zulässig und nicht erwünscht ist.

Beachten Sie die empfohlenen Produkte. Sie müssen weiche mechanische, chemische Eigenschaften haben.

  • Brot von gestern;
  • zerkleinerte Gemüsesuppen, Milch, Gemüsesuppen;
  • Rind-, Hühner- und Putenfleisch in Dampfform;
  • magerer Fisch ohne Haut oder in Form von Dampfkoteletts;
  • Masse, Pudding;
  • Grieß, Reisbrei auf Milch oder Wasser in abgewischtem Zustand;
  • Gedünstetes Gemüse - Kartoffeln, Karotten, Rüben, Blumenkohl;
  • gekochte Zunge;
  • Fruchtpüree mit Zucker, Honig;

Wenn Gastritis erlaubt ist, Milch, Sahne, Fruchtsaft, schwachen Tee oder Tee mit Milch zu trinken.

Betrachten Sie nun die verbotene Liste. Es wird empfohlen, keine Lebensmittel zu essen, die Schmerzen verursachen und verstärken, wodurch die Magensekretion stimuliert wird.

  • Muffin, frisches Brot;
  • Suppe, Suppe, Okroschka;
  • Ente, Gans;
  • gebratene Nahrungsmittel;
  • Mayonnaise;
  • geräuchertes Fleisch und Konserven;
  • saure Milchprodukte;
  • Hirse, Perlgerste, Hülsenfrüchte;
  • Teigwaren;
  • Sojasauce.

Es ist zwingend, die Eigenschaften des Organismus zu berücksichtigen. Jede Person hat eine eigene Liste von Produkten, die Bauchschmerzen verursachen. Ähnliches gilt für das Entfernen aus dem Menü. Oft weiß der Patient, dass Sie bei Gastritis entweder nicht können.

Wenn das Produkt in der Liste der zulässigen enthalten ist, der Patient jedoch an Dyspepsie, Bauchschmerzen, Übelkeit und Erbrechen leidet, wird das Produkt abgebrochen. Wenn der Magen einer Person nicht auf die verbotene Liste reagiert, bedeutet dies nicht, dass das Produkt gut ist.

Es ist notwendig, das Alter des Patienten zu berücksichtigen. Mit der Entwicklung der Gastritis bei jungen Patienten kann beispielsweise die Liste der Produkte um 20 bis 30 g um B und F erhöht werden, und bei der Entwicklung der Gastritis bei älteren Patienten sollte der Großteil der Nahrung aus leicht verdaulichen Nahrungsmitteln bestehen. Ältere Menschen verringern die Anzahl der benötigten Kalorien.

Bei der Diät ist es sinnvoll, Vitamine einzunehmen, besonders wichtig ist der Gehalt an Vitaminen C, Gruppen B, A, E, PP. Vor der Verschreibung von Vitaminkomplexen führt der Arzt eine ärztliche Untersuchung durch.

Um das beste Ergebnis zu erzielen, ist es erforderlich, die Empfehlungen des Arztes strikt zu befolgen und zusätzlich zur Diät die vom Arzt verordnete Behandlung zu erhalten.

Indikatives Menü

Um zu bestimmen, wie Sie während einer Gastritis essen sollten, wurden verschiedene Menüoptionen entwickelt. Wenn nötig, sollten Sie einen Ernährungsberater oder Gastroenterologen konsultieren, der gelernt hat, ein beispielhaftes Menü für die Woche zusammenzustellen.

Während des Tages ist die Ration in 6 Mahlzeiten unterteilt: erstes und zweites Frühstück, Mittagessen, Nachmittagsjause und Mahlzeiten vor dem Schlafengehen.

Das erste Frühstück für Gastritis wird nahrhaft angeboten. Dazu gehören gekochtes Ei mit halbflüssigem Eigelb, Hüttenkäseauflauf oder gemahlener Hüttenkäse, Grieß, gehackter Buchweizenbrei. Von den Getränken empfohlen schwacher Tee, Tee mit Milch, Gelee.

Das zweite Frühstück ist für Patienten mit Gastritis notwendig, um die Magenarbeit bis zum Abendessen aufrechtzuerhalten. Die Produkte werden in gebackenem Apfel oder Birne geliefert. Es ist erlaubt, Zucker, Kompott, Hagebuttenabkochung und Fruchtmousse hinzuzufügen.

Wie jede Diätkost ist das Mittagessen abwechslungsreich. Zum Beispiel verschiedene Arten von Gemüsesuppen, Kartoffelpüree, möglicherweise unter Zusatz von schleimigen Dekokten von Reis, Milchsuppen, gewischt Gemüsesuppen. Das Fleisch wird als Auflauf oder gekocht serviert: Kaninchenfleisch, Truthahn, gebackener Barsch ohne Haut. Desserts werden in Form von Frucht- und Beerenmousse und Kartoffelpüree empfohlen.

Die Nachmittagsjause ist als leichte Zwischenmahlzeit notwendig und stellt das Abkochen von Hüften oder Weizenkleie mit Zucker, Gelee und Hüttenkäseauflauf dar.

Das Abendessen umfasst Diätgerichte aus gekochtem Fleisch und Fisch: Fleischbällchen, Stroganoff vom Rind, gedämpfte Fleischbällchen, rosa Lachs in Milch und Barsch mit Sauerrahmsauce. Das oben genannte ist zulässig, um gekochtes Gemüse hinzuzufügen. Das Abendessen sollte den Magen nicht überlasten.

Vor dem Schlafengehen ist es hilfreich, ein Glas leicht gewärmte Milch oder Sahne zu trinken. Für die schnelle Abheilung der Magenschleimhaut in der Milch wird ein Teelöffel Sanddornöl hinzugefügt.

Chronische Gastritis

Die Diät für die Gastritis des Magens wird unter Berücksichtigung der Art der Verletzungen der sekretorischen Aktivität des Magens, des ausgeprägten Entzündungsprozesses, der individuellen Nahrungspräferenzen und eines angemessenen Verhältnisses der notwendigen Substanzen in der Diät berücksichtigt. Es ist notwendig, die Nützlichkeit einer Ernährung bei Patienten mit Gastritis mit verminderter Sekretion zu überwachen.

Wenn sich Blähungen aufgrund von Stagnation des Mageninhalts und Fermentationsprozessen im Darm äußern, ist es notwendig, die Kohlenhydratmenge zu begrenzen.

Wenn der Patient Ernährungsdefizite hat, muss die Proteinmenge erhöht werden, um die Kalorienzufuhr zu erhöhen.

Patienten, die an chronischer Gastritis (CG) leiden, nehmen mehr Ballaststoffe in die Nahrung ein und übertreffen damit die Indikationen der Diät Nummer 1.

Eigenschaften Diät bei chronisch atrophischer Gastritis (CAG)

Eine Diät bei der Behandlung von Gastritis ist in der akuten Phase notwendig, um die Auswirkungen schädigender Faktoren zu reduzieren und die Magendrüsen zur Sekretion anzuregen.

Während des Exazerbationszeitraums wird empfohlen, die Diät 1a für eine Woche einzuhalten.

Wenn sich der Zustand stabilisiert hat, können Sie mit Diät 2 fortfahren, die speziell für Patienten mit CAH entwickelt wurde.

Merkmale der Diät 2

Inhalt B: W: 100 g: 90 g: 400 g.

Der tägliche Energiebedarf von 3000 kcal. Eine fraktionierte Fütterung und die strikte Einhaltung der Empfehlungen werden sich schnell positiv auswirken.

Der Inhalt der Produkte, die Verarbeitungsmethoden und die Konsistenz sind weniger sparsam als bei der ersten Diät.

  • Rinderbrühe Suppen mit gemahlenen Körnern und Gemüsestücken, wenn der Patient gut vertragen wird, Suppe aus frischem Kohl, jedoch nicht täglich;
  • gekochtes Fischstück;
  • gestern gekochtes Brot, Kekse;
  • frische Milchprodukte und in Gerichten;
  • Fleisch, Geflügel ohne Haut, kann ohne Kruste gebraten werden;
  • Gemüse, einschließlich Kohl;
  • frische Tomaten;
  • Eier;
  • Äpfel gebacken, reife Beeren und Früchte in abgewischter Form;
  • Eibisch, Eibisch, Zucker, Honig.

Es ist erforderlich zu wissen, was Sie während einer Gastritis essen müssen, um unerwünschte Folgen zu vermeiden. Wir geben eine Liste von Produkten an, die bei Patienten mit Gastritis gefährlich sind.

  • frisches Brot, Gebäck;
  • Bohnensuppen;
  • fetthaltiges Fleisch, Geflügel, Garnelen;
  • geräuchertes Essen, Konserven;
  • schokolade;
  • raues Obst in Form.

Von den allgemeinen Empfehlungen ist eine Diät, die aus Produkten besteht, die lang im Magen sind, verboten.

Die in der Remissionsphase empfohlene Diät unterscheidet sich von der in der akuten Phase der chronischen Hepatitis.

Bei einer Verschärfung der CAH und der Neigung zu Durchfall wird empfohlen, eine Diät mit 4 Optionen und die folgenden Optionen einzuhalten: Diät 4b und 4c.

Merkmale der Diät 4

Die Ernährung der Diät unterscheidet sich von der vorsichtigen Einstellung zum Magen und Darm.

Die Menge an Kohlenhydraten wird reduziert, um die Manifestationen von Blähungen und übermäßiger Gasbildung zu reduzieren. Ihr Volumen ist minimal. Es wird angenommen, dass die Anzahl der zulässigen choleretischen Produkte reduziert oder eliminiert wird.

Diäten halten sich nicht länger als 5 Tage.

Inhalt B: B: W: 90 g: 70 g: 250 g. Täglicher Energiebedarf von 2000 kcal.

Das Essen wird gedünstet oder gekocht, dann müssen Sie es abwischen.

  • Brotweizen-Cracker;
  • Suppen auf magerem Fleisch mit dem Zusatz schleimiger Reis von Reis, Perlgerste;
  • Auflauf von magerem Fleisch, Fisch;
  • ungesäuerter geriebener Quark;
  • Butter in Schüsseln;
  • Eier mit halbflüssigem Eigelb;
  • geriebener Brei;
  • Abkochungen von Gemüse;
  • grüner Tee, Heidelbeer-Kussel;
  • rohe Äpfel gerieben.

Nicht empfohlene Produkte:

Die Diät ist monoton, eine Behandlung von mehr als 5 Tagen sollte nicht durchgeführt werden. Dann mache eine Diät 2.

Wenn CAG eine andere Pathologie der anderen Organe des Gastrointestinaltrakts hat, wird empfohlen, dass Sie fünf Diäten einhalten.

Merkmale der Diät 5

Inhalt B: W: Physiologisch, entspricht 100 g: 90 g: 350 g.

Lebensmittel werden gedämpft, gedämpft oder gebacken.

Diät Nummer 5 gilt als sehr häufig mit CG. Reiben Sie nur grobe Lebensmittel ein, z. B. faserreiche Lebensmittel.

Die Ernährung zeichnet sich durch eine große Ernährungsvielfalt aus. Zulässige Produkte:

  • Weizenbrot, Roggen, gestern;
  • Suppen mit Gemüse und Getreide, Molkereiprodukte mit Nudeln;
  • mageres Fleisch und Geflügel;
  • Meeresfrüchte;
  • Eier mit halbflüssigem Eigelb, Omeletts;
  • fettfreie Milchprodukte;
  • Getreide;
  • Molkereiprodukte, Gemüsesaucen;
  • frische Gemüsesalate;
  • Früchte, nicht saure Beeren;
  • Kompotte;
  • Honig, Marmelade.

Nicht empfohlene Produkte:

  • salzige Suppe, Okroschka;
  • Schmalz;
  • fetthaltiges Fleisch und Geflügel;
  • frisches Brot;
  • Pizza;
  • Sahne, Vollmilch;
  • würzige Gewürze;
  • Schokolade, Kaffee, Kakao.

Es ist zu beachten, dass das Produkt manchmal in beiden Listen enthalten ist, beispielsweise Hering. Die Möglichkeit, Fisch in der fünften Diät zu konsumieren, hängt vom Kochen ab.

Bei einer leichten Verschlimmerung der chronischen Pankreatitis ist es notwendig, die Kohlenhydratmenge zu reduzieren und Eiweiß zuzusetzen. Es ist jedoch besser, einen Arzt zu konsultieren.

Beim Übergang von CG in die Remissionsphase wird der Übergang zu einer normalen physiologischen Diät empfohlen.

Die Notwendigkeit einer Diät bestätigt dem Arzt, Sie sollten sich nicht selbst behandeln lassen!

Merkmale der Diät-Therapie bei chronischer Gastritis mit normaler oder erhöhter Sekretion

Wenn sich der Zustand verschlechtert, soll ein paar Tage auf das Essen und Trinken verzichtet werden. Essen regt die Magensekretion an, es wird absolut nicht empfohlen, das erste Mal zu essen.

Dann folgt eine Diät 1a eine Woche später - eine Diät 1b. Wenn sich der Zustand stabilisiert und die klinischen Manifestationen abnehmen, kann nach 2 Wochen auf Diät 1 umgestellt werden. Das Hauptkriterium für den Übergang von einer Diät auf eine andere ist das Fehlen unangenehmer Empfindungen aus der Nahrung. Wenn Sie einer einfachen Regel folgen, wird die Arbeit des Magens und des Darms auf angenehme Weise komplexer. Wenn die gegessene erlaubte Suppe Schmerzen im Magen verursacht, müssen Sie die Diät verlängern und Ihren Arzt konsultieren.

Die nächste Stufe der Behandlung wird Diät 5 sein.

Der Übergang zwischen den Diäten hängt von der Entwicklung der Krankheit bei einem bestimmten Patienten ab. Menschlicher Magensaft wird auf verschiedene Weise produziert, wobei jeweils die Krankheitsmerkmale zu sehen sind.

Eine Besonderheit der Diät bei chronischer Gastritis mit hohem Säuregehalt ist die Empfehlung, Produkte zu entfernen, die die Sekretion für lange Zeit stimulieren.

Chronische Gastritis und Mineralwasser

Die meisten Mineralwässer reduzieren die Magenentzündung, stärkere mineralisierte Wässer stimulieren die Sekretion, während weniger mineralisierte Wässer die Sekretion hemmen.

Bei erhöhter sekretorischer Aktivität des Magens und dem Auftreten von Symptomen von Sodbrennen wird empfohlen, Bicarbonat-Mineralwasser zu sich zu nehmen und eine Stunde vor den Mahlzeiten zu trinken.

Bei atrophischer Gastritis - salzhaltiges Wasser für 20 Minuten vor den Mahlzeiten.

Wenn Sie die häufige Erkrankung der Gastritis ernst nehmen und bei der Behandlung die notwendigen Einschränkungen in der Nahrung beachten, wird eine Person nicht nur existieren, sondern alle Geschmäcker des Lebens genießen.