Haupt / Ruhr

Was kann man bei einer Entzündung der Bauchspeicheldrüse essen?

Ruhr

Die Entzündung der Bauchspeicheldrüse ist eine ziemlich häufige Erkrankung, die durch chronische Störungen der Leber oder der Gallenblase oder durch Unterernährung oder Alkoholmissbrauch hervorgerufen werden kann.

Eine akute Pankreatitis kann von starken Schmerzen, Fieber, Darmproblemen und Erbrechen begleitet sein.

Um eine Verschlechterung der Gesundheit und des Krankenhausaufenthaltes zu vermeiden, ist es ausreichend zu wissen, dass Sie mit einer Entzündung der Bauchspeicheldrüse essen können und welche Produkte nicht missbraucht werden dürfen.

Empfohlenes Essen

Was kann man also mit einer Entzündung der Bauchspeicheldrüse essen? Chronische Pankreatitis-Diäten sind ein Garant für das Fehlen von Verschlimmerungen. Gleichzeitig ist es leicht, eine akzeptable Diät zu treffen: Sie reicht aus, um den Verbrauch von Fetten, gebratenen Lebensmitteln sowie von Produkten, die grobe Ballaststoffe enthalten, zu minimieren.

Ideal, wenn Sie bis zu 5-6 mal am Tag essen können, aber nicht zu viel essen. Es ist gut, wenn das Essen warm, nicht kalt oder heiß ist. Vorzugsweise flüssige oder vollständig gehackte Gerichte: Fleisch in gehackter Form, Gemüse mit Kartoffelpüree, geriebener Brei usw.

Bei akuten Entzündungen der Bauchspeicheldrüse geht der Organismus 1-2 Tage lang fast.

Während dieser Zeit können Sie reichlich Mineralwasser, Hühnerbrühe, Aufguss von späten Zähnen, eine Abkochung von Kamille, Immortelle und Wermut, Tee ohne Zuckerzusatz trinken.

Nach der Erleichterung können Sie schrittweise die zugelassenen Produkte in die Ernährung aufnehmen.

Die Einhaltung der Ernährungsempfehlungen ist in der Zeit der Verschlimmerung der Krankheit und vorzugsweise im Remissionsalltag zwingend. Es ist wichtig, fetthaltiges Fleisch und Fisch, Innereien, frittierte Lebensmittel, Konserven, geräuchertes Fleisch, fetten Hüttenkäse und würzigen Käse von der Nahrung vollständig auszuschließen.

Es gibt drei Formen des Verlaufs der Pankreatitis - akut, chronisch und reaktiv. Überlegen Sie, wie Sie die Symptome der Bauchspeicheldrüsenkrankheit bei Männern feststellen können, da das stärkere Geschlecht anfälliger für diese Krankheit ist.

Hier sind die Ursachen der Nekrose der Bauchspeicheldrüse zu berücksichtigen. Was sind die Folgen dieser Krankheit?

Hepatomegalie ist eine Krankheit, die hauptsächlich durch Labor- und Instrumentendiagnostik bestimmt wird. Unter dem Link http://gormonexpert.ru/zhelezy-vnutrennej-sekrecii/podzheludochnaya-zheleza/zabolevaniya/gepatomegaliya-diffuznye-izmeneniya-pecheni-i-podluhechnoj-zhelezy.html betrachten wir die Symptome und Verfahren.

Zulässige Produkte

  • Fettarmes Fleisch, einschließlich Truthahn, Rindfleisch, Kaninchen und Hühnerfleisch. In der Phase der Verschlimmerung werden Fleischgerichte vorzugsweise in gekochter oder gehackter Form (Fleischbällchen, Souffles, gedämpfte Burger) verzehrt.
  • Fluss- oder Seefisch mit geringem Fettgehalt (Kabeljau, Seelachs, Hecht, Zander). Es ist ratsam, den Fisch paarweise oder in Form von Koteletts zu kochen.
  • Fermentierte Milchprodukte (Ryazhenka, Kefir und Hüttenkäse mit niedrigem Fettgehalt, wenig nicht-akute Käsesorten). Trinken Sie keine Milch in unverdünnter Form.
  • Eier gekocht oder als Dampfomelett.
  • Vollkorn-Getreide - Hafer, Reis, Buchweizen oder Grieß, in Wasser gekocht (oder zu gleichen Teilen aus Wasser und Milch gemischt). Zulässige Verwendung von Nudeln, Mais oder Gerstenbrei.

Beilagen sind besser mit etwas Gemüse oder Butter zu füllen. Gebratenes Gemüse kann nicht verwendet werden.

Gemüse mit Pankreaserkrankung

Nicht alle Gemüsegerichte können in der Diät verwendet werden. Gemüse mit harten Fasern ist wünschenswert, um vollständig zu beseitigen.

Nach dem Kochen oder Braten in Suppen, Aufläufen und Kartoffelpüree können Sie essen:

  • Kartoffeln, Rüben, Karotten;
  • Kürbis, Zucchini und Gurken;
  • Blumenkohl, Erbsen.

In thermisch verarbeiteter Form dürfen Tomaten und Weißkohl in geringen Mengen verzehrt werden.

Frucht mit Pankreatitis

Darf nicht säurehaltige Obstsorten essen, hauptsächlich in Form von Gelee, Kompott, Mousses oder gebacken. Es ist wichtig, dass die Früchte süß, reif und immer geschält sind.

Bevorzugt werden Äpfel, Birnen, Pfirsiche und andere Obstsorten ohne grobe Ballaststoffe. Eine gute Option - fertige Babynahrung in angemessenen Mengen in Gläsern.

Während der Saison können Sie Wassermelone und Melone genießen, nicht mehr als ein paar Stücke. Getrocknete Früchte können zur Herstellung von Kompotten verwendet werden. Sorbit eignet sich jedoch besser als Süßungsmittel.

In der Phase der Verschlimmerung sollte man sich nicht mit rohem Obst oder Beeren befassen. Es ist besonders wichtig, Preiselbeeren, Orangen, Trauben sowie Datteln und Feigen auszuschließen.

Alkoholische Getränke gegen Entzündungen der Bauchspeicheldrüse

Es wird der Alkoholkonsum als einer der Faktoren angesehen, die eine Pankreatitis auslösen. Während der Remissionsphase und vor allem in der Phase der Verschlimmerung der Krankheit ist es strengstens untersagt, alkoholische Getränke jeglicher Stärke und Mengen zu trinken!

Die Todeswahrscheinlichkeit liegt in dieser Situation bei über 70%.

Kindertisch

Heutzutage wird bei mindestens 10% der Kinder unter 10-12 Jahren eine Entzündung des Pankreas, die von einem Acetonsyndrom begleitet wird, zu mindestens 10% diagnostiziert. Meistens ist eine der Ursachen der Erkrankung genau die unausgewogene Ernährung: die Verwendung von Fertiggerichten, geräuchertem Fleisch und die Lagerung von Süßigkeiten.

Bei der Fütterung in Kindergärten und in Schulen wird diesen Kindern Tabelle 5 empfohlen, die die besten Bedingungen für Bauchspeicheldrüse, Leber und Gallenblase bietet.

  • Es wird empfohlen, 5-6 Mahlzeiten pro Tag zu organisieren.
  • Bei der Ernährung ist es wichtig, den Verbrauch von Fetten, groben Ballaststoffen, gebratenen und würzigen Lebensmitteln zu begrenzen.
  • Es ist ratsam, die Salzzufuhr auf 8-10 g pro Tag zu reduzieren, um die Ernährung von Milch und Lebensmitteln mit harten Ballaststoffen zu begrenzen.
  • Lebensmittel mit einem hohen Proteingehalt sind wünschenswert, um täglich zu essen, wobei magere Fische, Fleisch oder Milchprodukte bevorzugt werden.
  • Brühen vom Essen sollten ausgeschlossen werden: Die ersten Gerichte werden nur aus Gemüse und Müsli zubereitet, ohne zu rösten.

In der akuten Phase der Krankheit ist es ratsam, die Ration auf gestampften Kartoffeln und geriebenen Brei auf ölfreies Wasser, Kompotte, Bratäpfel und Weißbrotkrümel zu beschränken.

Mit der Erleichterung der Symptome ist es erlaubt, die meisten Nahrungsmittel zu sich zu nehmen, ausgenommen geräucherte Nahrungsmittel, Fertiggerichte und gebratene Nahrungsmittel. Es ist wünschenswert, den Verbrauch von Vorratsbonbons, Backwaren und Schokolade zu reduzieren.

Die Einhaltung der Diät beinhaltet eine Reihe von Einschränkungen, aber nur vernünftige diätetische Einschränkungen helfen, wenn sie nicht vollständig mit der Krankheit fertig werden, und reduzieren so die unangenehmen Symptome erheblich. Es gibt viele Rezepte, mit denen Sie aus bewährten Produkten leckere und abwechslungsreiche Speisen zubereiten können.

Während der Remission können Sie Ihre Ernährung erheblich ausweiten, Sie sollten aber trotzdem auf geräuchertes Fleisch, Fertiggerichte, sehr scharfe und salzige Speisen, Pickles, Kuchen und Gebäck verzichten. Anstelle von Schwarzbrot ist es besser, Weiß zu verwenden, tierische Fette durch hochwertige Pflanzenöle zu ersetzen und öfter zu garen, zu kochen oder zu backen - als zu braten.

Die Echogenität ist das Hauptkriterium für die Beurteilung des Zustands der inneren Organe im Ultraschall. Wenn der Arzt feststellt, dass die Echogenität der Bauchspeicheldrüse erhöht ist, ist dies nicht immer ein Hinweis auf das Vorhandensein der Erkrankung, jedoch ist eine Differenzialdiagnose erforderlich.

Welche Größe hat die Bauchspeicheldrüse normal und was beeinflusst die Größe des Organs? Mehr dazu im nächsten Thema.

Pankreas-Diät

Bei ungesunden Schwächen in der Ernährung erleiden alle Organe des menschlichen Verdauungssystems Krankheiten. Das erste betroffene Organ ist die Bauchspeicheldrüse. Eine Diät, die für die akute Phase der Krankheit entwickelt wurde, kann den gegenteiligen Effekt erzielen. Eine solche Ernährung setzt übrigens die restriktivste Organisation der Pankreasfunktion voraus. Wenn die Pankreatitis-Diät-Tabelle als eine der Hauptkomponenten der Therapie gilt. Spezifische Ratschläge ermöglichen es Ihnen, Lebensmittel, die nicht von Vorteil sind, aus der Diät zu nehmen und akzeptable Produkte richtig zuzubereiten.

Allgemeine Regeln

Die Erkrankung der Bauchspeicheldrüse wird als Pankreatitis bezeichnet. Die Drüse führt sekretorische Arbeit aus und produziert Glukose, Glukagon, Lipocain. Ihre Teilnahme an der Verdauung dient der Saftgewinnung.

Es gibt akute und chronische Pankreatitis. Akute Manifestationen stehen im Zusammenhang mit der Selbstverdauung eines Organs durch Enzyme, und in ernsten Situationen wird die Tötung der in der Nähe befindlichen Gewebe und Organe gebildet.

Die Krankheit tritt häufig medikamentös auf, die Hälfte der Fälle tritt bei der Bildung von Cholelithiasis auf, während andere mit übermäßigem Alkoholkonsum verbunden sind.

Die chronische Entwicklung der Pankreatitis gilt als dauerhaft und nimmt zu und kann sich verschlechtern. In der chronischen Phase der Erkrankung können veränderte Gewebe persistierenden Charakters exokrine Minderwertigkeit entwickeln und anregen. Im Stadium der Ausbildung wird das schmerzhafte Phänomen durch ein zurückhaltendes Lagerhaus dargestellt, und so entwickelt sich die Krankheit und das Organ ändert sich vollständig.

Zu den Hauptsymptomen der Krankheit gehören:

  • Übelkeit;
  • schmerzhafte Blitze;
  • Schwäche im ganzen Körper;
  • Durchfall;
  • Flatulenz;
  • Temperaturerhöhung;
  • selten Gelbsucht.

Wenn die Bauchspeicheldrüse ein bisschen weh tut, wird eine umfassende Behandlung verordnet, die einen wichtigen Bestandteil der Ernährung darstellt.

Die Heilung der Bauchspeicheldrüse ist in allen Stadien der Pathologie von Bedeutung. Patienten im schweren Stadium der Krankheit erhalten eine Infusionsbehandlung und werden mit einer Sonde mit Mischungen gefüttert. Die Ernährung von Patienten mit leichten und mittelschweren Erkrankungen wird als signifikante Phaseneinstellung angesehen, was unter Nr. 5 einen unmerklichen Wechsel vom Fasten hin zu vollwertigem Diätfutter impliziert.

Während des akuten Verlaufs kann diätetische Nahrung Organüberfermentationen unterdrücken, Stagnation in den Betten und Magenausscheidung reduzieren. Durch die Ernährung bei Entzündungen der Bauchspeicheldrüse können Sie die Funktionalität der Drüse verbessern, Ernährungsumstellungen wieder aufnehmen und Wiederholungsattacken verhindern.

Nach dem Besuch eines Arztes mit schmerzhaften Beschwerden im Körper wird er an der Rezeption angeben, welche Art von Diät bei Magen- und Bauchspeicheldrüsenerkrankungen verwendet wird. Dies ist für die Bauchspeicheldrüse in der einen oder anderen Krankheitsphase von Nutzen, welche Nahrung von der Diät genommen oder der Konsum reduziert werden muss.

Wenn Sie bei Erkrankungen der Bauchspeicheldrüse die richtige Ernährung einhalten, arbeitet der Körper in der üblichen Reihenfolge.

Grundsätze der Diät für Krankheit

Diät für Entzündungen der Bauchspeicheldrüse ist entworfen, um übermäßigen Druck auf die geschädigte Bauchspeicheldrüse zu entlasten, für eine schnelle Erholung.

Wenn sich die akute Periode der Pankreatitis entwickelt, muss die Bauchspeicheldrüse 3 Tage lang vollständig durch einen Hungerstreik entladen werden. Erlaubt, Mineralwasser mit Kohlensäure bis zu 1,5 Liter pro Tag Borjomi oder eine Abkochung von Hagebutten bis zu 2 Gläsern zu trinken.

Wenn die Pankreatitis nicht schwerwiegend ist, wird zum ersten Mal die erste Methode der Diät Nr. 5 vorgeschrieben - abgewischt. Es beinhaltet die Einnahme von: Proteinen 60–80 g, Fetten 50–60 g, Kohlenhydraten 200–300 g

Nach Abklingen der Verschlechterung in der Drüse wird dem Patienten die 2. Methode der Ernährungstabelle Nr. 5 vorgeschrieben - nicht geschliffen. In dieser Tabelle ist es wichtig, die Pathologie und ihren Übergang in eine stabile Remissionsphase regelmäßig zu verfolgen. Der Zweck der Behandlungstabelle ist es, Wiederholungen der Pathologie und ihrer Verstärkung zu verhindern, um die im Körper aufgetretenen Veränderungen zu korrigieren.

Wenn der Ausbruch der Krankheit abklingt und aufgrund chronischer Erkrankungen, schlägt die Ernährungstabelle Folgendes vor:

  • erhöhte Anwesenheit von Protein, daher sind 110-120 g für die Ernährung erforderlich;
  • harte Grenze beim Fettkonsum - bis zu 70 g;
  • Schneiden von Kohlenhydraten - bis zu 300 g

Gekochte Mahlzeiten während der Diät mit einer Erkrankung der Bauchspeicheldrüse sollten auf den Tisch gestellt, gedämpft, gekocht oder gebacken werden, um eine Reizung des Verdauungssystems zu vermeiden.

Es ist notwendig, vollständig frittierte Gerichte auszuschließen. Empfohlene Speisen warm servieren, nahe an der Körpertemperatur.

Was kann keine Bauchspeicheldrüsenerkrankung sein? Es ist erforderlich, die Kohlenhydrataufnahme, die eine leichte Verdaulichkeit aufweist, stark zu reduzieren:

  • Kristallzucker;
  • Süßwaren;
  • frisch gebackene Produkte.

Was kann man essen, wenn die Bauchspeicheldrüse schmerzt? Die verbrauchte Proteinmenge muss um 30% erhöht werden, den Grundwert, der mit tierischem Protein aufgefüllt wird. In Bezug auf Fisch mit Fleisch ist es erlaubt, Diät zu konsumieren. Fisch zum Mitnehmen, Fluss. Das Kochen von Eiern erfolgt durch Dampfbehandlung, weich gekocht.

Bei Entzündungen der Bauchspeicheldrüse bedeutet eine Diät in Bezug auf frisches Gemüse und Obst eine besondere Vorsicht für diejenigen, die grobe Ballaststoffe haben, da sie zusätzlich die Organe des Verdauungssystems belastet. Aus diesem Grund werden Gemüseprodukte in schäbiger Form zur Konsistenz von Kartoffelbrei oder gehacktem Fleisch konsumiert. Aufgrund des Zustands des Patienten wird dieses Verbot nach einiger Zeit aufgehoben.

Der Energiewert der konsumierten Produkte sollte den täglichen Bedürfnissen des Patienten in Bezug auf sein Körpergewicht, den Altersindikator und die Beschäftigung entsprechen. Die Kalorien sind in 5 Ansätze unterteilt, drei davon sind einfach.

Das Essen am Abend dauert 2 Stunden vor dem Schlafengehen. Dies ist wichtig für die vollständige Verarbeitung der vom Körper aufgenommenen Lebensmittel.

Sorten

Wenn bei Patienten, die an der chronischen Form der Pankreatitis oder den klinischen Symptomen des Diabetes leiden, Probleme auftreten, ist die Diabetikertabelle unter Berücksichtigung des veränderten Kohlenhydratprozesses anpassungsfähig und nähert sich dem Maximum einer normalen Diät. In diesen Situationen wird die Ernährungstabelle Nr. 5P / 9 vorgeschrieben, die Produkte umfasst, die von der Tabelle ausgeschlossen sind:

  • Beitrag zu Blähungen und Fermentation im Magen - Kohl, Bohnen;
  • Produkte, die beim Rösten entstehen;
  • eine große Menge ätherischer Öle und das Essen, das die Schleimhäute reizt - Knoblauch, Pfeffer, Zwiebeln.

Die diätetische Behandlung in Gegenwart von Diabetes im Hinblick auf die Nährstoffstruktur und die Energiebedeutung stimmt mit der diätetischen Diät 5P überein, die letztere ist jedoch sparsamer.

In Bezug auf die Nährstoffstruktur sind die Behandlungstabellen 5P und 5P / 9 identisch.

Es ist notwendig, 5-6 mal am Tag zu essen, wobei einfache Kohlenhydrate aus der Aufnahme entfernt werden. Mehr als 50% der Fette sind pflanzliche Fette.

Aufgrund mehrerer Mahlzeiten bei Erkrankungen der Bauchspeicheldrüse wird der Zusammenhang zwischen der Anwesenheit von Glukose im Kreislaufsystem und dem Insulinkoeffizienten ausgeglichen.

Die Diät für Bauchspeicheldrüsenschmerz bis zu 50% des täglichen Energiebedarfs wird durch Kohlenhydrate gedeckt. Zu diesem Zweck werden Zuckerersatzstoffe unter Berücksichtigung der individuellen Intoleranz verwendet.

In die Lebensmittelprodukte werden eingeführt, in denen sich schwere Kohlenhydrate befinden:

  • Brot;
  • Getreide, Gemüse;
  • Obst und Beeren;
  • Die Aufnahme von Gemüse mit Früchten, in denen 5 bis 10 g Kohlenhydrate enthalten sind, ist begrenzt.

Es wurde eine spezielle Tabelle entwickelt, in der die erforderlichen Informationen aufgezeichnet werden. Bei der Verwendung wird der Patient bei der Auswahl der Produkte geführt. Das Vorhandensein von Fetten in der Ernährungstabelle dieser Patienten ist im Vergleich zur Norm aufgrund der Abstoßung von Fetten und Produkten, bei denen viel Cholesterin vorhanden ist, reduziert - in der Gans, Ente.

Die Ernährungstabelle 5P / 9 enthält einen Vitaminkomplex in der erforderlichen Menge, nämlich Vitamin B1, das in der Lage ist, aktive Unterstützung bei Stoffwechselphänomenen, Mikro- und Makroelementen zu akzeptieren.

Hinweise

Eine Diät für Magen und Bauchspeicheldrüse umfasst diese Arten von heilenden Lebensmitteln.

  1. 5P - Die erste Technik wird verschrieben, wenn es zu einer akuten Manifestation kommt, wenn eine chronische Pankreatitis verschärft wird. Die Dauer einer solchen Tabelle beträgt bis zu einer Woche.
  2. 5P - die zweite Technik, eine solche Tabelle wird nach 7 Tagen und bis zur vollständigen Remission ernannt.
  3. 5P / 9 - wird verschrieben, wenn bei chronischer Pankreatitis Diabetes-Symptome auftreten.

Es ist eine Überlegung wert, was die Bauchspeicheldrüse beim Wechsel der Pankreatitis mag und nicht mag. Obwohl die meisten der üblichen Produkte vom täglichen Tisch entfernt werden müssen, ist es zu Hause mit schmerzhaften Unannehmlichkeiten in der Ernährung möglich, die Ernährung durch Kombination von Gerichten und Kochmethoden zu diversifizieren.

Zulässige Produkte

Um den Druck auf den Körper zu reduzieren, wird dies der klinischen Ernährung zugeschrieben. Es werden Gerichte hergestellt, die bei Entzündungen der Bauchspeicheldrüse gegessen werden können. Diese Tabelle soll die Bildung von individuellen Problemen verhindern und den Zustand normalisieren. Es basiert auf der Tatsache, dass Produkte für die Bauchspeicheldrüse mit einem erhöhten Vorkommen von Proteinen - bis zu 130 g - zusätzlich zu Produkten, die reich an Kalium sind.

Welche Lebensmittel lieben die Bauchspeicheldrüse?

  1. Bei Fleisch wird der Tisch mit Truthahn, Huhn, Lamm, magerem Kalbfleisch ergänzt.
  2. Für Fische ist es erlaubt, Barsch, Dorsch, Zander zu essen.
  3. Ein Vogel
  4. Mehlprodukte - Brot, Cracker, Kekse, üblicher Krapfen.
  5. Milchprodukte - können 30% Hartkäse, 1% Milch, 0% Joghurt sein.
  6. Getränke - Saft aus Banane, Erdbeere, Kompott aus Trockenfrüchten.

In der medizinischen Ration der nützlichen Produkte für die Bauchspeicheldrüse werden Manna, Haferflocken, Buchweizen und Reisbrei in Wasser gekocht.

Als nächstes fransen sie, lassen sich mit Milch und Wasser verdünnen, um eine halbviskose Dichte zu erreichen. Wenn Sie Haferbrei mit Mehl aus Buchweizen und Reis zubereiten, wird der Kochvorgang vereinfacht.

Was kann man bei einer Entzündung der Bauchspeicheldrüse noch essen? Kartoffeln, Zucchini, Blumenkohl, Karotten und anderes genehmigtes Gemüse zu einem Püree kochen und zerdrücken. Aus Karotten und Kürbissen machen Dampfpudding. Wenn wir berücksichtigen, wie viel und welche Kohlenhydrate in diesen Gemüsen enthalten sind, und deren Nährwert, dann sind in Zucchini weniger Kohlenhydrate sowie nahrhaft - Kohlenhydrate 5,99 g, Kalorien 30, 56 kcal. Gemüse, wie beispielsweise Blumenkohl 4,72 g / 33,99 kcal, Karotten 12,06 g / 41,07 kcal, Kartoffeln umfassen 19,81 g / 85,57 kcal. Nach einiger Zeit dürfen geschälte Tomaten und gemahlene Gurken in die Tabelle aufgenommen werden.

Suppen werden mit Gemüsebouillon zubereitet, die zu geschnittenem Gemüse oder gut gekochtem, zulässigem Getreide hinzugefügt wird. Zum Füllen der Suppen Butter, Sahne, Sauerrahm verwenden.

Bei den fettfreien Produkten aus fermentierter Milch wird Milch ausgewählt, die empfohlen wird, der Nahrung zugesetzt zu werden, da sich die Patienten insgesamt schlechter fühlen. Er darf auch fettarmen Hüttenkäse essen und Pudding mit Auflaufformen herstellen. Wenn eine Person an Kalziummangel leidet, ist es besser, das Defizit mit kalziniertem Hüttenkäse zu füllen. Sauerrahm wird als Gewürz verwendet. Käse wird in den Lebensmittelboden eingebracht.

Aus Fleischprodukten wird der Tisch mit Rindfleisch, Kaninchen, Huhn gefüllt. Das Essen von Fleischgerichten ist nur als Auflauf, Frikadellen, Frikadellen, Frikadellen erlaubt, die zu zweit gekocht wurden. Sie können gekochtes Kaninchenfleisch und Hühnchenstücke essen.

Es ist erlaubt, Saucen mit Gemüsebrühe zu kochen, gewürzt mit Sauerrahm und Milch. Von den Früchten wird der Patiententisch in der Pathologie der Drüse mit Eibisch, Mousse, Gelee und Marmelade aufgefüllt. In begrenztem Umfang darf man Beeren mit Früchten essen, die vorher gemahlen werden müssen. Dampfomelett und andere Gerichte sowie Beilagen sind ebenfalls erlaubt.

Vollständig oder teilweise eingeschränkte Produkte

Im Falle einer Pankreas-Pathologie ist es unmöglich, Gerichte zu essen, die die Produktion von Enzymen erhöhen, die Nahrungsmittel abbauen. Dies führt dazu, dass die Enzyme, die vom Magen produziert werden, ein großes Volumen haben, wodurch das Eisen entzündet und wund wird.
Aus den schädlichen Produkten für die Bauchspeicheldrüse werden Suppen isoliert, die in Fleisch, Pilzen, Fischbrühe sowie Okroschka, Rote-Bete-Suppe, Borschtsch gekocht werden. Auch von der Diät ausgeschlossen:

  • Fleisch - Schweinefleisch, Lamm;
  • Ente;
  • Schmalz;
  • geräucherte Produkte;
  • Erhaltung;
  • Wurstwaren;
  • Fisch - salzig, fetthaltig;
  • frisch gebackenes brot.

Was mag die Bauchspeicheldrüse sonst noch nicht:

  1. Starker Tee.
  2. Vollmilch
  3. Gebratene Kuchen, Pfannkuchen, Pfannkuchen und Käsekuchen.
  4. Kühler Hüttenkäse.
  5. Schokolade
  6. Kakao
  7. Kaffee
  8. Preiselbeeren
  9. Spinat
  10. Salat
  11. Rübe
  12. Rettich
  13. Gemüse mit Früchten roh. Früchte, die einfache Kohlenhydrate enthalten, die Blähungen verursachen können - Bananen, Trauben, Datteln.

Es ist inakzeptabel, bei Pankreasdrüsenerkrankungen folgende Nahrung zu sich zu nehmen: Hühnereier, die gekocht oder geröstet werden, Mehl und Süßwaren, Frühlingszwiebeln, Knoblauch, Soda, Eiscreme, jegliche Art von Teig, um fetthaltigen Käse auszuschließen, kalte Speisen.

Getrennte, gewohnheitsmäßige Produkte für die Bauchspeicheldrüse dürfen nicht vollständig von der Diät ausgeschlossen werden, sondern nur, um die Aufnahme zu begrenzen.

  1. Salz - pro Tag ist bis zu 10 g erlaubt
  2. Butter.
  3. Eigelb - 2-3 Stücke für 7 Tage.
  4. Hirsegrütze
  5. Zucker
  6. Die marmelade
  7. Süßes Gebäck.
  8. Vanillin
  9. Zimt

Power-Modus-Menü

Das Menü gemäß den Ratschlägen des Arztes für Pankreas-Drüsen-Krankheit wird 7 Tage lang zusammengestellt, so dass diese Woche eine vollständige Liste der benötigten Produkte enthält. Berücksichtigen Sie die Menge der täglichen Kalorien, die Stunde des Essens.

Im Hauptmenü wird 5-mal täglich gegessen. Wenn das Menü richtig gewählt ist, verschwindet die Entzündung der Bauchspeicheldrüse nach 14 Tagen und die normale Arbeit wird wiederhergestellt. Der Patient wird viel besser sein, die Krankheit wird zurückgehen.

Bei einer längeren Remission der Pankreasdrüsenpathologie hilft der allgemeine Ernährungstisch.

Um akute Anfälle zu verhindern, die Pathologie der Bauchspeicheldrüse zu verschärfen, hält sich eine solche Ernährung an alles Leben.
Diät für die Bauchspeicheldrüse, das Menü für die Woche.

  1. Frühstück - Haferflocken, gedünstetes Omelett, in Trockenfrüchten gekochtes Gelee.
  2. Das zweite Frühstück - gekochter Kürbis, in Kartoffelpüree gemahlen, ein Schuss Wildrose.
  3. Mittagessen - Perlgraupensuppe, Rinderpastete, Tee.
  4. Snack - Gemüsepüree, Fruchtsaft.
  5. Abendessen - ausgefranster Buchweizenbrei, verdünnt mit Milch, Barsch, im Ofen gebacken, Kefir.
  6. Das zweite Abendessen ist Gelee.
  1. Frühstück - Haferbrei aus in Wasser gegartem Reisgetreide, Fleischknödel, ungesüßter Tee.
  2. Das zweite Frühstück - Hüttenkäsepudding, ein Getränk mit Obst.
  3. Mittagessen - Buchweizensuppe mit Gemüse, gekochtem Hähnchenfilet, gekochten Karotten, Tee.
  4. Snack - Sauermilch mit Keks.
  5. Abendessen - Grieß, Pflaumengetränk.
  6. Das zweite Abendessen - Brühe Hüften.
  1. Frühstück - Hüttenkäsepudding, Reisbrei, Erdbeergetränk.
  2. Das zweite Frühstück - Omelette mit Gelee.
  3. Mittagessen - Suppe Haferflocken, gekochter Fisch und Karotten, Joghurt.
  4. Teezeit - Kekse, schwacher Tee.
  5. Abendessen - Kartoffelpüree, gedünstetes Hühnerkotelett, Gelee.
  6. Zweites Abendessen - Kefir.
  1. Frühstück - Grieß auf dem Wasser, Käse, Aprikosensaft.
  2. Das zweite Frühstück - Karottenauflauf, Brühe Hüften.
  3. Mittagessen - Hafermehlsuppe und gekochter Kürbis, Bratäpfel, Kefir.
  4. Sicher, - Donut, Kompott.
  5. Abendessen - gekochte Karotten, Fischfilets, Johannisbeersuppe.
  6. Das zweite Abendessen ist Milchgelee.
  1. Frühstück - Buchweizen-Müsli auf Wasser, kalzinierter Hüttenkäse, Pfirsichgetränk.
  2. Das zweite Frühstück - gedünstetes Omelett aus Eiweiß, Kompott.
  3. Mittagessen - Gemüsesuppe, gewürzt mit Sauerrahm, Hähnchenfleischbällchen, Nudeln mit einem Stück Butter, gekochten Rüben, Tee.
  4. Teezeit - Kekse, Abkochung von Trockenfrüchten.
  5. Abendessen - Gemüseeintopf, Fischfilet mit Sauerrahmsoße, Milchgelee.
  6. Zweites Abendessen - Kefir.
  1. Frühstück - Karotte Syrniki, Haferbrei mit Milchbrei, Pflaumegetränk.
  2. Das zweite Frühstück - Bagels, Kompott.
  3. Mittagessen - Suppe aus Gemüse, gekochtem Hühnerfleisch, Reisbrei, Fruchtgetränk.
  4. Sicher, - Quark, Gelee.
  5. Abendessen - gekochte Zucchini und Kürbis, getötet in Kartoffelpüree, Fleischpasteten, Grieß mit Milch, Tee.
  6. Das zweite Abendessen ist Sauermilch.
  1. Frühstück - Nudeln, gekochtes Stück Fleisch, gekochte Karottenpüree, Saft.
  2. Das zweite Frühstück - Fruchtgelee, Hüttenkäse-Auflauf.
  3. Mittagessen - Suppe mit Knödel, Pasta, Hackbraten, im Ofen gebacken, Kompott.
  4. Teezeit - Cracker mit Tee.
  5. Abendessen - Haferbrei aus Reismüsli mit Öl, Fischfiletknödel, Tee.
  6. Zweites Abendessen - Acidophilus.

Rezepte

Die Ärzte glauben, dass Sie, um einen gesunden Lebensstil zu führen, richtig essen müssen und die Aufnahme von fetthaltigen und frittierten Lebensmitteln mit Pankreas-Drüsenkrankheit eliminieren müssen. Die folgenden Rezepte dürfen bei Bauchspeicheldrüsenschmerzen in die Ernährung einbezogen werden.

Milch und Hühnerfilet

Das Hähnchen wird gekocht, das Fleisch mit einem Fleischwolf unterbrochen und anschließend gemahlen. Mischen Sie eine Mischung aus gekochtem Reis mit zubereitetem Fleisch, Salz nach Geschmack. Dann die Suppe kochen. Gekühlte Suppe zu 80 Grad mit einer Mischung aus Eiern und Milch füllen. Dann mache Butter.

Gebackenes Fischfilet

Für das Gericht wird genommen:

  • Fisch - 500 g;
  • Hühnerbrühe - ein Esslöffel;
  • kochendes Wasser - ein Glas;
  • Mehl - 3 große Löffel;
  • Magermilch - ein Glas;
  • Salz;
  • Paprika;
  • Pfeffer

Das gemahlene Fischstück wird mit Gewürzen gewürzt in die Backform gelegt. Dann wird die Brühe mit Wasser gemischt, Mehl, Milch wird hinzugefügt und alles wird gemischt. Als nächstes wird das Filet mit Soße gegossen und 30 Minuten bei einer Temperatur von 250 Grad im Ofen gebacken.

Für Kinder

Was kann man essen, wenn die Bauchspeicheldrüse bei einem Kind weh tut? Die Ernährung von Kindern unterscheidet sich nicht wesentlich von der Ernährung erwachsener Patienten. Bei jungen Patienten ist die Zeit der Pankreasdrüsenverschlechterung oft schneller. Bei Pankreaspathologie bleibt die klinische Ernährung noch lange erhalten und ist für die Alterskategorie des Patienten geeignet.

Bei der Aufnahme nach der vorgeschriebenen Diät für die Bauchspeicheldrüse wird Ihnen der Arzt mitteilen, was dem Kind gegeben werden kann und was nicht, wenn ein Organ weh tut.

Ein Ernährungstisch für ein Kind mit einer Erkrankung der Bauchspeicheldrüse umfasst eher Suppen sowie sorgfältig gekochtes Müsli. Das Kochen erfolgt in verdünnter Milch oder mit Wasser. Püriertes Gemüse, gebackene Äpfel eignen sich besser für den Körper von Kindern. Fette und Süßigkeiten sollten auf ein Minimum reduziert werden. Fleischgerichte sollten leicht sein.

Was kann man bei einer Entzündung der Bauchspeicheldrüse essen?

Die Bauchspeicheldrüse spielt eine wichtige Rolle im Leben des Organismus. Es produziert Substanzen, die für die Verdauung von Nahrungsmitteln notwendig sind, und beteiligt sich auch an der Arbeit des Hormonsystems. Dementsprechend kann jeder Verstoß gegen seine Aktivitäten ernste gesundheitliche Folgen haben. Am häufigsten ist das Pankreas von einer Erkrankung namens Pankreatitis betroffen, die durch entzündliche Prozesse gekennzeichnet ist, die das gesamte Organ oder einen Teil davon betreffen. Die Therapie der Krankheit sollte komplex sein, wobei der Hauptteil davon die richtige Ernährung ist. Welche Lebensmittel und Gerichte sind in der Liste der erlaubten enthalten und welche können die Krankheit verschlimmern?

Was kann man bei einer Entzündung der Bauchspeicheldrüse essen?

Wie manifestiert sich die Pankreatitis?

Häufige Ursachen für pathologische Prozesse im Pankreas - Alkoholmissbrauch und Junk-Food (fettiges, salziges, geräuchertes, würziges Geschirr), Junk-Food, Fertiggerichte, übermäßige Leidenschaft für strenge Diäten und Hunger. Darüber hinaus entwickelt sich die Pathologie häufig aufgrund von hormonellem Ungleichgewicht und einigen Krankheiten - Hepatitis, Gallensteinerkrankung, Gastritis, Darminfektionen, genetische Pathologien.

Ursachen der akuten Pankreatitis

Zu den Symptomen gehören:

  • starke Schmerzen im rechten oder linken oberen Quadranten der Gürtelrose, die nicht durch Medikamente gelindert werden können (manchmal sind die Schmerzen so stark, dass sie zu Schock und Bewusstseinsverlust führen können);
  • Übelkeit und Erbrechen, die keine Erleichterung bringen;
  • Sodbrennen, Aufstoßen, trockener Mund, Völlegefühl und manchmal Verstopfung und Durchfall;
  • Muskelspannung der vorderen Bauchwand;
  • Fieber, erhöhte Herzfrequenz, erhöhter Blutdruck;
  • Veränderung der Hautfarbe - sie werden blass oder gelblich, insbesondere wenn die Erkrankung durch Leberschäden verursacht wird, das Auftreten von Plaque auf der Oberfläche der Zunge;
  • Verschlechterung der Gesundheit, schneller Gewichtsverlust.

Es ist wichtig! Diese Symptome sind durch akute Anfälle von Pankreatitis gekennzeichnet. Bei der chronischen Form der Erkrankung kann der pathologische Prozess für einen bestimmten Zeitraum asymptomatisch sein, und nach der Einwirkung negativer Faktoren (Alkohol, unausgewogene Ernährung) verschlechtert sich die Entzündung.

Die Folgen der Erkrankung können schwere Störungen des Verdauungsprozesses sowie ein gefährlicher Zustand sein, der als Pankreatonekrose bezeichnet wird. Es ist durch einen allmählichen Tod des Gewebes des Organs gekennzeichnet und die Todeswahrscheinlichkeit bei dieser Pathologie beträgt 70 bis 80%.

Chirurgische Behandlung der Bauchspeicheldrüsenekrose

Medikamentöse Behandlung

Die Therapie der Pankreatitis hängt von der Schwere der Symptome, dem Ausmaß des Organschadens und den Begleiterkrankungen ab. Während der Verschlimmerung des Entzündungsprozesses ist es notwendig, Schmerzen zu beseitigen und die Symptome der Vergiftung des Körpers zu beseitigen und die Verdauungsfunktion zu normalisieren. Absolute Ruhe und Bettruhe werden für den Patienten empfohlen. Eine kalte Kompresse oder ein Eisbeutel wird auf den Oberbauchbereich der Bauchhöhle gelegt.

Enzympräparate zur Behandlung von Pankreatitis

Am ersten Tag nach dem Angriff ist es nicht ratsam, Nahrung zu sich zu nehmen - alle 2-3 Stunden können Sie ein wenig alkalisches Mineralwasser trinken. Das Schmerzsyndrom bei Pankreatitis wird durch Antispasmodika und Analgetika schlecht kontrolliert. Wenn die Tabletten nicht wirken, wird die intramuskuläre oder intravenöse Verabreichung von Arzneimitteln empfohlen. Es ist nicht möglich, Medikamente zur Behandlung der Pankreatitis alleine zu verschreiben - eine Person sollte so schnell wie möglich in eine medizinische Einrichtung gebracht werden, da es unmöglich ist, die Pathologie zu Hause zu beseitigen.

Alkalisches Mineralwasser

Tabelle Medikamente gegen Pankreatitis.

Alles über Drüsen
und Hormonsystem

Spezialmenü - die Grundlage des Behandlungsprozesses bei Pankreatitis

Zunächst müssen Sie die grundlegenden Prinzipien der Ernährung bei Entzündungen der Bauchspeicheldrüse berücksichtigen. Das System zeichnet sich durch Schweregrad aus - während einer Verschlimmerung der Krankheit müssen die ersten 1-3 Tage ein Fastenregime folgen, daher wird der Patient im Krankenhaus überwacht, Nährstoffe werden durch Infusion verabreicht, dh durch eine IV. In der Zukunft können Sie schrittweise zu einer speziellen Diät übergehen, die dazu beiträgt, die Belastung des entzündeten Organs maximal zu reduzieren.

Ohne Einhaltung einer speziellen Diät kann die Pankreatitis nicht geheilt werden

Hauptempfehlungen

Um die Prozesse der Geweberegeneration und Wiederherstellung von Organfunktionen zu fördern, müssen Sie die folgenden Regeln beachten:

  • Hauptkochmethoden: gedämpft, braten, kochen;
  • eine Portion sollte 300 Gramm nicht überschreiten;
  • Mahlzeiten sollten mindestens 1 Mal in 3 Stunden für einen Tag sein - 5-6 Mal;
  • Die Nahrungsmitteltemperatur sollte für den Verdauungstrakt angenehm sein, d. h. alles, was heiß und kalt ist, sollte ausgeschlossen werden.
  • Um den Verdauungsprozess zu erleichtern, wird das Geschirr in schäbiger und flüssiger Form konsumiert, so dass auch grobe Fasern verarbeitet werden.
  • Sie müssen die Diät respektieren, die tägliche Tagesration gleichmäßig über den Tag verteilt.

Die beste Art zu kochen ist gedämpft. Produkte behalten ihre Eigenschaften und sind leicht verdaulich.

Bei einer Entzündung der Bauchspeicheldrüse, die Sie essen können? Solche Produkte sind erlaubt:

  • Hühnerbrust;
  • ein Kaninchen;
  • Truthahn;
  • magerer Fisch und Meeresfrüchte;
  • fettarme Milchprodukte;
  • grüne Äpfel;
  • Bananen;
  • Beeren;
  • getrocknete Früchte;
  • Reis;
  • Haferflocken;
  • Buchweizen;
  • Grieß;
  • Eier in Form eines Omeletts;
  • altes Brot, Croutons;
  • Gemüse
  • Gelee und Fruchtgetränke, Gelee;
  • schwacher Tee

Ist wichtig Die genaue Liste der zulässigen Produkte wird individuell festgelegt. Es ist notwendig, die Reaktion Ihres Körpers zu überwachen.

Verbote und Beschränkungen

Um eine Verschlechterung des Zustands des Patienten zu vermeiden, ist es äußerst wichtig, alle Lebensmittel, die das entzündete Pankreas beeinträchtigen können, von der Diät auszuschließen. Dazu gehören auch Inhaltsstoffe, die den Prozess der Gallebildung anregen.

Die Salzmenge in Schalen sollte auf 8-10 g / Tag reduziert werden

Was bei Entzündungen der Bauchspeicheldrüse zu essen ist verboten:

  • Es wird nicht empfohlen, säurereiches Obst und Gemüse sowie grobe Ballaststoffe zu essen;
  • Fett und frittierte Speisen, Gurken, geräuchertes Fleisch und Fleischspezialitäten sind strengstens verboten.
  • Getreide, das den Verdauungstrakt belastet, sind ebenfalls von der Diät ausgeschlossen.
  • Zucker- und Salzkonsum ist begrenzt;
  • Süßigkeiten, Backen, frisches Gebäck - unter dem Verbot;
  • Kohlensäurehaltige Getränke, Kaffee und Kakao sollten durch Kompotte, Fruchtgetränke oder Uzvar ersetzt werden.
  • Trinken Sie keinen Alkohol.

Denk dran Es ist auch verboten, Schokolade, reiche Suppen, fetthaltigen Fisch und Gelee, würzige, würzige Gerichte, Saucen, Pilze und einige Gemüsesorten zu essen, besonders in ihrer rohen Form.

Therapeutische Pevzner-Diät

In der Medizin ist diese Diät als Pevzner-Behandlungstabelle Nr. 5 bekannt. Es reguliert, was mit Entzündungen der Bauchspeicheldrüse und verschiedenen Erkrankungen des hepatobiliären Systems zu essen ist. Es wird sowohl im akuten Verlauf der Pathologie als auch bei Remission eingesetzt.

Ist wichtig Die Besonderheit der chronischen Pankreatitis - die Notwendigkeit, lebenslange Einschränkungen der Speisekarte einzuhalten.

Da die Diät für den akuten und chronischen Verlauf der Erkrankung gewisse Unterschiede aufweist, wurde die Tabellennummer 5 in zusätzliche Komponenten unterteilt. Neben der Standarddiät gibt es die Optionen 5a und 5p. Alle drei Varianten sollten genauer betrachtet werden und ihre Hauptunterschiede hervorheben.

Bei einer verschärften Pankreatitis wird empfohlen, Gelee und Kartoffelpüree zu verwenden

Tabellennummer 5

Die Besonderheit dieser Tabelle ist der Ausschluss der schädlichen Bestandteile der Ernährung eines gewöhnlichen Menschen. Der Gesamtkaloriengehalt des Tagesmenüs ist auf 2500 kcal begrenzt. Die Menge an Eiweiß, Kohlenhydraten und Fetten ist ungefähr im folgenden Verhältnis verteilt: 4,5: 1: 1. Dieses System basiert auf den oben beschriebenen Grundprinzipien. Es ist am besten, es in der Übergangszeit anzuwenden - nach der Beseitigung der akuten Pankreatitis oder der Cholezystitis.

Ein beispielhaftes Menü zur Behandlung von Entzündungen der Bauchspeicheldrüse:

  • Frühstück: Haferflocken mit Beeren und Nüssen / Dampf oder gebackenem Omelett, Kompott.
  • Das zweite Frühstück: Bratapfel / Croutons.
  • Mittagessen: gedünstetes Gemüse, magerer Seefisch.
  • Mittagessen: Beerenküsse / Reisbrei.
  • Abendessen: fettarmer Käse, Hühnerbrust, Brühe oder grüner Tee.
  • Zweites Abendessen: Ryazhenka.

Die Flüssigkeitsmenge ist auf 1,5 bis 2 Liter begrenzt, der Überschuss kommt dem Körper nicht zugute.

Die wichtigsten Bestandteile des Menüs sind getrocknetes Brot, Suppen und pürierte Beilagen.

Ist wichtig Im Falle einer Verschlimmerung der Pankreatitis wird die Flüssigkeitsmenge um 3 bis 4 Tage auf 1,2 bis 1,5 Liter reduziert. Es ist zu beachten, dass Gerichte aus der Speisekarte auch viel Wasser enthalten.

Tischnummer 5a

Diese Diät wird bei Entzündungen der Leber und der Bauchspeicheldrüse angewendet. Es hat strengere Anforderungen als in der vorherigen Version, daher wird es normalerweise nur für die Zeit der Exazerbationseliminierung verwendet und dann in eine Standardtherapiediät übertragen.

Die Tabellennummer 5a beinhaltet die Ablehnung von Produkten wie:

  • Hülsenfrüchte;
  • Kohl;
  • Rettich;
  • Rübe;
  • Äpfel;
  • Milch;
  • Zucker und Süßigkeiten;
  • Gewürze;
  • alles Gebäck, besonders süß.

Mit anderen Worten, es ist notwendig, den Gastrointestinaltrakt so weit wie möglich zu entladen und vor Reizung zu schützen. Wenn Lebensmittel Gärung und Verfall auslösen, treten Symptome wie Aufstoßen, Blähungen und Blähungen auf. Dementsprechend verschlechtert sich der Zustand des Patienten generell.

Das Menü schließt alle Produkte aus, die zur Vergärung von Nahrungsmitteln im Verdauungstrakt beitragen.

Tischnummer 5P

Bei chronischer Pankreatitis ist es am besten, sich an die Tabellennummer 5p zu wenden. Es wurde speziell für Patienten mit Bauchspeicheldrüsenproblemen entwickelt und trägt dazu bei, das Risiko einer Hepatose zu senken.

Während der Verschlimmerung der Krankheit darf der Patient keine Produkte verwenden, die zu viel Ballaststoffe enthalten. Um die Verdauung zu verbessern, sollten alle Gerichte eine schleimige und püreeähnliche Konsistenz haben, die Brei sind vollständig weich gekocht, reichhaltige Suppen sind ausgeschlossen. Zu grober Ballaststoffe reizte den Verdauungstrakt nicht, seine Menge in der Diät ist reduziert und die gesamte Nahrung wird in der am meisten zerquetschten Form konsumiert.

Diese Diät trägt zur Entfernung von groben Fasern aus dem Verdauungstrakt bei.

Ist wichtig Um den Remissionszustand zu festigen, werden Bratäpfel, püriertes Gemüse und Sauermilch hinzugefügt. Nach und nach können Sie zur Tabellennummer 5 zurückkehren.

Die Auswahl einer speziellen Diät für eine Entzündung der Bauchspeicheldrüse und eines beispielhaften Menüs erfolgt am besten mit Ihrem Arzt. Je nach Zustand des Gastrointestinaltrakts wählt der Spezialist die optimale Zusammensetzung der Diät aus, bestimmt den Zeitpunkt und den Umfang der Diät und überwacht die Ergebnisse während der gesamten Behandlungsdauer.

Welche Art von Diät sollte bei einer Entzündung der Bauchspeicheldrüse befolgt werden?

Pankreatitis ist eine Entzündung der Bauchspeicheldrüse, begleitet von der Beendigung der Freisetzung von Verdauungsenzymen in den Zwölffingerdarm. Die Funktion wird gestört und die Orgel wird allmählich zerstört. Das Hauptsymptom der Erkrankung sind akute Schmerzen im Oberbauch. Die medikamentöse Behandlung der Pathologie wird immer durch eine spezielle Diät zur Entzündung des Pankreas nach Pevsner-Tabelle Nr. 5 S. ergänzt.

Die Vorteile einer Diät-Therapie

Mit der Entwicklung einer akuten Pankreatitis wird der Stoffwechsel gestört, die Insulinproduktion wird gestoppt. Dieses Hormon ist für die Aufnahme von Fetten und Kohlenhydraten verantwortlich. Insulinmangel führt zu einem Anstieg des Blutzuckerspiegels und der Entwicklung von Diabetes. Um das Auftreten von Komplikationen zu verhindern, wird eine traditionelle medikamentöse Behandlung durchgeführt. In der Genesungsphase sollten die Patienten eine spezielle Diät gemäß Pevzner Nr. 5 einhalten

Eine spezielle Ernährung bei Entzündungen der Bauchspeicheldrüse hilft, den Stoffwechsel zu normalisieren, die Belastung des betroffenen Organs zu reduzieren, den Entzündungsprozess zu reduzieren, dystrophische Veränderungen im Gewebe zu verhindern und die begleitenden Symptome zu lindern.

Der wichtige Punkt ist die Diät. Sie müssen 5-6 mal am Tag mit den gleichen Intervallen zwischen den Mahlzeiten essen (mindestens 4 Stunden). Das Abendessen sollte nicht später als 3 Stunden vor dem Schlafengehen sein. Um den Wasserhaushalt pro Tag aufrechtzuerhalten, müssen 1,5 bis 2 Liter reines Wasser ohne Kohlensäure verwendet werden. Sie können nicht zu viel essen, vom Tisch aufstehen, eine Person sollte ein leichtes Hungergefühl verspüren.

Das Essen sollte gekocht, gedünstet oder gedünstet gegessen werden. Die Mahlzeiten sollten warm sein, vorzugsweise eine flüssige geriebene Konsistenz.

Zulässige Produkte

Was kann man bei einer Remission der Bauchspeicheldrüse essen? Die Basis der Diät sollte gedünstetes Gemüse sein. Diese Produkte enthalten pflanzliche Ballaststoffe und Pektin und tragen zur Normalisierung des Verdauungstrakts bei. Nützliche Substanzen erlauben nicht, dass Toxine ins Blut aufgenommen werden, wodurch die Peristaltik beeinträchtigt wird. Gemüse und Obst sind reich an Vitaminen. Ihr Einsatz stärkt das Immunsystem und beschleunigt die Genesung.

Bei Entzündungen der Bauchspeicheldrüse kann man Tomaten, Gurken, Blumenkohl, Karotten, Zucchini, Kirschen, Himbeeren, Erdbeeren essen. Produkte, die in roher, gedünsteter, gekochter, zerquetschter Form konsumiert werden, bereiten Salate mit Gemüse, Flachs oder Olivenöl zu.

Der Ernährungstisch Nr. 5n umfasst fettarme Fleisch- und Fischsorten: Kalbfleisch, Kaninchen, Hühnerbrust, Seehecht, Zander, Kabeljau. Fleisch wird gekocht, Brühen, Dampfkoteletts oder Beilage mit gedünstetem Gemüse zubereitet.

Es ist nützlich, fettarme Milchprodukte zu verwenden: Joghurt, Kefir, Hüttenkäse, Hartkäse. Sie können ein kleines Stück Butter zum Frühstück essen. Sauerrahm darf nur als Salatdressing verwendet werden. Sie können nicht mehr als 1 Ei pro Tag essen - machen Sie daraus ein Omelett oder kochen Sie es weich.

Diät für Entzündungen der Bauchspeicheldrüse ermöglicht die Verwendung von Vollkorngetreide. Diese Nahrungsmittel enthalten komplexe Kohlenhydrate, die im Darm lange abgebaut werden und den ganzen Tag über einen stetigen Kohlenhydratfluss in den Körper liefern. Zum Frühstück wird Brei aus Buchweizen, Weizen oder Haferflocken zubereitet. Sie können Öle, Honig und Trockenfrüchte hinzufügen. Es ist erlaubt, Müsli in Magermilch zu kochen.

Wenn Sie die Pevzner-Diät bei Entzündungen der Bauchspeicheldrüse beachten, können Sie Obst und Marmelade ohne Zucker, grünen Tee, Kakao mit Milch, Kräuterabbrüche von Hagebutten, Kamille oder Weißdorn und frischen Fruchtsaft trinken. Das Getränk sollte bei Raumtemperatur warm sein.

Die Behandlung mit Pankreatitis hilft, die Aufnahme von Kohlenhydraten zu normalisieren, weshalb Süßigkeiten verboten sind. Die Ausnahme ist Honig, Gelee, Keks und Eibisch. Süßwaren dürfen nur in der ersten Hälfte des Tages in einer kleinen Menge essen.

Verbotene Produkte

Einige Gerichte können die schweren Symptome einer Entzündung der Bauchspeicheldrüse verstärken, die Belastung des Verdauungstrakts und des betroffenen Organs erhöhen. Solche Produkte sind von der Speisekarte ausgeschlossen und können während der Behandlungs- und Erholungsphase nicht verzehrt werden.

Es ist verboten, fetthaltiges Fleisch und Fisch (Schweinefleisch, Rindfleisch, Ente), Schmalz, geräuchertes Fleisch, Wurstwaren, Nebenprodukte, Konserven, Halbfabrikate und Fast Food zu essen. Von Getreide sind Grieß, Reis, Gerste, Hirse nicht zu empfehlen.

Sie können keine Fleischsauce für Getreide kochen, es ist besser, Gemüsesoße zu machen.

Zu den verbotenen Produkten gehören Gebäck, frisches Weiß- und Roggenbrot. Und du kannst Cracker essen. Gebratene und hartgekochte Eier, saure Sahne, Sahne, Mayonnaise, hausgemachter Joghurt, Hartkäse mit einem hohen Fettgehalt sind von der Diät ausgeschlossen.

Es ist kontraindiziert, saure Früchte, Trauben, Bananen, Melonen, Rosinen, Datteln zu verwenden. Sie können keinen Zucker essen, ihn zum Tee oder zu anderen Gerichten hinzufügen. Verwenden Sie anstelle von Kohlenhydraten Honig, Süßungsmittel und zu süße Säfte, die mit gekochtem Wasser verdünnt sind. Verbotenes Gemüse: Auberginen, Kohl, Radieschen, Knoblauch und Pilze werden nicht empfohlen.

Wenn eine Entzündung der Bauchspeicheldrüse schädlich ist, um starken und leichten Alkohol, kohlensäurehaltige Getränke und Energiegetränke sowie starken Tee und starken Kaffee zu trinken.

Beispielmenü für die Woche

Um die Symptome einer chronischen Pankreatitis zu behandeln, beginnen Sie immer mit dem Fasten. Der Patient kann zwei bis vier Tage lang nichts essen. Danach wird Pevsners Diät Tabelle 5 p vorgeschrieben.

Sie können ein Beispielmenü wie folgt erstellen (Gerichte zur Auswahl).

  • Milchbrei mit Honig und gemahlenem Zimt;
  • fettarmer Hüttenkäse mit Trockenfrüchten;
  • Buchweizenbrei mit gedünstetem Gemüse;
  • weich gekochtes Ei mit Gemüsesalat.

Aus Getränken können Sie grünen Tee, Kakao oder frisches Obst herstellen.

  • Gelee mit galetnyschen Keksen;
  • Ofen gebackener Apfel;
  • fettarmer Joghurt;
  • ein Glas Kefir.

Abendessen mit Entzündung der Bauchspeicheldrüse kann wie folgt sein:

  • Gemüsebrühe Suppe, gebackener Fisch;
  • Kartoffelsuppe, Kalbsschnitzel, Reis;
  • Gemüseeintopf, gekochte Hühnerbrust, Buchweizenbrei;
  • Fischsuppe mit Gemüse gebacken.

Zum Nachtisch können Sie Fruchtgelee oder zuckerfreies Gelee, frischen Apfel, Erdbeeren oder Kirschen servieren.

  • frischer Saft mit galetnyschen Keksen;
  • Kompott mit Paniermehl;
  • Lose Tee mit einer Scheibe Hartkäse.
  • gekochtes Kalbfleisch mit Gemüse;
  • Pilaw mit Hühnchen;
  • gedämpfte Fischpasteten mit Buchweizenbrei;
  • Kartoffelpüree mit gedünstetem Gemüse.

Bei der letzten Mahlzeit können Sie Kefir, einfachen Joghurt trinken und etwas Hartkäse essen. Mahlzeit vor dem Schlafengehen sollte leicht sein, Sie können den Darm nicht überlasten.

Die Behandlung der Bauchspeicheldrüse mit der Pevzner No. 5 p-Diät hilft dabei, den Stoffwechsel zu normalisieren, die Symptome des Entzündungsprozesses, die allgemeine Körpervergiftung zu lindern, die Verdauung wiederherzustellen und die Genesung zu beschleunigen.

Diät bei Entzündungen der Bauchspeicheldrüse.

Unser Körper ist ein erstaunliches System, bei dem jedes Organ eine sehr wichtige Rolle spielt. Die Arbeit dieses Systems wird von vielen Faktoren beeinflusst, von denen einer die Ernährung ist. Das Übergewicht von fettigem, salzigem, würzigem Essen und Überessen führt früher oder später zu einer Fehlfunktion des Körpers. Eines der ersten angegriffenen Organe ist die Bauchspeicheldrüse.

Was ist das Pankreas und welche Funktion hat es im Körper? Erstens beteiligt es sich an der Verdauung und isoliert für jedes Produkt ein für seine Verarbeitung geeignetes Enzym: Lipase (für Fette), Trypsin (für Proteine) und Amylase (für Kohlenhydrate). Zweitens reguliert die Bauchspeicheldrüse das Gleichgewicht der Glukose im Blut und produziert Enzyme wie Insulin und Glukagon.

Pankreatitis und ihre Symptome

Wenn wir richtig essen, ist die Menge der ausgeschiedenen Enzyme normal. Bei Essstörungen, Rauchen, Alkoholmissbrauch entzündet sich Eisen. Enzyme, die in ihren Gängen verweilen, beginnen, das Organ selbst zu zerstören, und verursachen einmal im Blut Vergiftung. Dieser ungesunde Zustand des Pankreas wird als Pankreatitis bezeichnet.

Symptome:

  • der Schmerz Das Auftreten intensiver Schmerzen verursacht Schnittgefühle. Wenn Sie nicht rechtzeitig medizinische Hilfe leisten und die Schmerzen nicht lindern, kann bei einer Person ein schmerzhafter Schock auftreten. Je nach betroffenem Bereich kann es rechts oder links dem Hypochondrium schaden. Wenn das gesamte Organ entzündet ist, schindet der Schmerz;
  • wechselnden Teint. Zuerst wird der Patient blass und dann wird die Haut grau;
  • Hautausschlag erscheint auf der Haut;
  • gestörter Stuhl (Durchfall oder Verstopfung);
  • Übelkeit, Erbrechen;
  • starke Blähungen;
  • erhöhter Herzschlag, Atemnot kann auftreten;
  • Am Nabel und der Taille können blaue Flecken auftreten. Dies legt nahe, dass Blut aus der entzündeten Drüse unter die Haut des Abdomens drang;
  • Temperaturerhöhung;
  • niedriger oder hoher Druck.

Pankreatitis und Diätformen

Pankreatitis ist von verschiedenen Arten. Es wird nach Ursachen klassifiziert, nach dem Grad des Verlustes der Drüsenfunktionen die Möglichkeit, ein beschädigtes Organ wiederherzustellen. In einer vereinfachten Version der Klassifikation werden drei Arten von Entzündungen betrachtet.

Klassifikation der Pankreatitis

  • scharf Eine Entzündung der Drüse mit Blutungen und nekrotischen Prozessen tritt auf, weil der Körper beginnt, sich mit Pankreasenzymen zu verdauen;
  • chronisch. Bei der chronischen Form der Pankreatitis verliert das Pankreas die Fähigkeit, Verdauungsenzyme und Hormone zu produzieren;
  • reaktiv. Entzündungen werden durch Krämpfe des Pankreasgang verursacht.

Ernährung bei Entzündungen der Bauchspeicheldrüse

Eine der Hauptbedingungen für eine erfolgreiche und wirksame Behandlung ist die Einhaltung einer speziellen Diät. Es ist wichtig zu bestimmen, in welcher Form der Patient krank ist, um die richtige Diät zu wählen.

Diät bei akuter Entzündung der Bauchspeicheldrüse

In der Zeit der Exazerbation nehmen die Ärzte dem Patienten in der Regel zwei oder drei Tage lang keine Nahrung. Mit der Verschlechterung des Staates wird das Fasten verlängert. Nährstoffe werden durch eine spezielle Sonde in die Vene injiziert. Zu trinken ist nur Brühe, Mineralwasser ohne Gas und nicht starker Tee erlaubt.

Sobald der Patient besser wird, erhält er die erste Version der Diät-Nummer 5.

Merkmale der Diät:

  • kalorienarm;
  • fünf bis sechs Mal am Tag kleine Mahlzeiten zu sich nehmen;
  • zusätzliche Snacks sind verboten;
  • der Ausschluss von groben Fasern und Produkten, die die Sekretion von Verdauungsdrüsen stimulieren;
  • verbrauchen Sie mehr Flüssigkeiten, insbesondere Getränke mit einer alkalischen Umgebung.

Sie können verwenden:

  1. Abkochungen von Kamille, wilde Rose;
  2. geriebenes getrocknetes Obst oder Kompott frischer Früchte;
  3. Milchprodukte, Dampfpudding, frische Quarkpasten;
  4. gekochte Eier, gedünstetes Omelett;
  5. gedämpfte Puddings und Kartoffelpüree, Zucchini, Karotten oder Blumenkohl;
  6. fettarmer Fisch und Fleisch in Form von gedünsteten Koteletts, Dill oder Soufflé;
  7. Schleimsuppen auf leichter Gemüsebrühe oder Wasser unter Zusatz von Getreide (außer Hirse);
  8. Cracker von Weizenbrot (nicht mehr als 50 Gramm);
  9. Butter (zum Essen hinzufügen).

Sie können nicht verwenden:

  1. verschiedene Gewürze und Gewürze;
  2. Gebäck, Backen;
  3. Eiscreme und Schokolade;
  4. Alkohol;
  5. Konserven;
  6. würzige, gebratene, geräucherte, fetthaltige Gerichte;
  7. Würste;
  8. rohes Obst und Gemüse;
  9. starke Pilz- und Gemüsebrühen;
  10. Rettich, Zwiebel, Rübe, Rettich, Salat, Rutabaga, Sauerampfer, Kohl;
  11. Fleisch- und Fischfettsorten.

Beispielmenü

  • Frühstück
    • gedämpftes Proteinomelett
    • Buchweizenbrei auf dem Wasser
    • Tee
  • Das zweite Frühstück
    • Gedünsteter Hüttenkäse-Auflauf
  • Mittagessen
    • schleimige Suppe mit Reis und Paniermehl
    • gedünstetes Fischfilet
    • Erdbeersaftgelee auf Xylit
  • Nachmittagstee
    • getrocknete Aprikosenauflauf
    • Tee
  • Das Abendessen
    • gekochtes Fleisch-Soufflé
    • Karotten-Soufflé
  • Vor dem Schlaf
    • Brühe Hüften

Diät bei chronischer Pankreasentzündung

Die Ernährung bei chronischer Pankreatitis ist etwas abwechslungsreicher als bei Exazerbationen, wie bei einer Entzündung des Pankreas zu essen ist. Trotz der Verbesserung seines Zustands sollte der Patient die Ernährung weiterhin aufmerksam überwachen und die Bauchspeicheldrüse nicht mit schädlichen Produkten belasten, um keine erneute Verschlimmerung zu bewirken. Im Falle einer Remission der Entzündung der Bauchspeicheldrüse empfehlen die Ärzte, sich an die zweite Variante der Diät Nr. 5 zu halten.

Merkmale der Diät:

  • essen Sie nur in gebackenem, gedünstetem, gekochtem und gedämpftem Zustand;
  • gebratene beseitigen;
  • Die Temperatur sollte zwischen 15 und 60 Grad liegen.
  • Essen verteilt auf 5-6 Empfänge;
  • schrittweise Ausweitung der Ernährung (bei Zweifeln an dem Produkt Arzt konsultieren);
  • Begrenzung der Fettaufnahme von Tieren;
  • Verwenden Sie pro Tag nicht mehr als 10 g Salz und 30 g Zucker.

Sie können verwenden:

  1. ungesalzene Kekse;
  2. getrocknetes Weizenbrot der zweiten Klasse;
  3. Schleimige oder geriebene Gemüsesuppen mit Zusatz von Getreide (außer Hirse);
  4. Fleisch und Fisch fettarme Sorten, gedünstet oder gekocht;
  5. halbviskose geriebene Brei auf Wasser oder mit etwas Milchzusatz;
  6. Pasta, Fadennudeln;
  7. ungesäuerter Quark (hausgemachtes Bestes), Quarkpudding; nicht saurem Kefir, Sahne oder Sauerrahm können zu den Gerichten hinzugefügt werden;
  8. Gebackenes oder gekochtes Gemüse in gewischtem Zustand: Karotten, Blumenkohl, Kürbis, Kartoffeln, grüne Erbsen, Rüben, Bohnen;
  9. cremiges, raffiniertes Sonnenblumen- oder Olivenöl (zum Essen hinzufügen);
  10. Äpfel von nicht sauren Sorten, gewischt oder ohne Schale geschält;
  11. schwache Tees, Dogrose, Kamille, schwarze Johannisbeerabkochungen.

Sie können nicht verwenden:

  1. Hülsenfrüchte;
  2. Gebäck, Backen;
  3. starke Pilz- und Gemüsebrühen;
  4. Alkohol und Soda;
  5. Konserven;
  6. würzige, gebratene, geräucherte, fetthaltige Gerichte;
  7. Würste;
  8. rohes Obst und Gemüse;
  9. Pilze;
  10. Rettich, Zwiebel, Rübe, Rettich, Salat, Rutabaga, Sauerampfer, Kohl;
  11. fetthaltiges Fleisch und Fisch;
  12. starker Tee, Kaffee, Kakao;
  13. Schokolade, Eis.

Beispielmenü

  • Frühstück
    • Kartoffelpüree
    • gekochtes Fleisch
    • Tee mit Milch
  • Das zweite Frühstück
    • fettarmer Hüttenkäse, Bratapfel
  • Mittagessen
    • gegrillte Gemüsesuppe mit Gerste
    • gekochtes Kalbfleisch
    • Kartoffelpüree
    • getrocknete Aprikosen-Kompott
  • Nachmittagstee
    • gedämpftes Proteinomelett
    • Brühe Hüften
  • Das Abendessen
    • gebackenes Hühnerfleisch
    • Buchweizen
  • Vor dem Schlaf
    • Kefir

Diät mit reaktiver Pankreasentzündung: was kann und was nicht

Eine Diät mit reaktiver Pankreatitis unterscheidet sich nicht wesentlich von früheren Diäten, da die Grundlage für die Ernährung aller Arten von Drüsenentzündungen Diät Nr. 5 ist. Das Hauptziel einer reaktiven Pankreatitis ist die strikte Einhaltung dieser Diät, die den minimalen Energieverbrauch der Drüse für die Verdauung von Nahrungsmitteln sicherstellen wird.

Merkmale der Diät:

  • häufige geteilte Mahlzeiten fünf bis sechs Mal am Tag;
  • bevorzugen Sie warme Püree-Gerichte;
  • Beseitigung von Fetten;
  • Begrenzung der Kohlenhydrate auf ein Minimum;
  • verbrauchen mehr Protein.

Sie können verwenden:

  1. Gestern Vollkornbrot, Cracker;
  2. Suppen auf Gemüse- oder Hühnerbrühe mit Zusatz von Getreide, Nudeln, gekochtem Hackfleisch;
  3. Fleisch und Fisch (vorzugsweise Fluss) fettarme Sorten;
  4. Eier in Form von Dampfomeletts;
  5. fermentierte Milchprodukte;
  6. cremiges Sonnenblumenöl und Olivenöl (fügen Sie dem Gericht eine kleine Menge hinzu);
  7. Gemüse in Form von Kartoffelpüree oder gekocht;
  8. Getreide (Buchweizen, Haferflocken, Reis), Teigwaren;
  9. gebackene nicht saure Äpfel ohne Schale;
  10. Dogrose Decoctions, alkalisches Mineralwasser ohne Gas, schwacher Tee, Kompotte, Gelees, Mousse;
  11. trockene galetny Kekse.

Sie können nicht verwenden:

  1. rohes Gemüse und Obst;
  2. grobfaserhaltige Produkte;
  3. reiche Fisch- oder Fleischbrühen;
  4. Kaffee, Kakao, starker Tee;
  5. saurer Fruchtsaft, kohlensäurehaltige Getränke, Kwas;
  6. würzige, gebratene, geräucherte, fetthaltige Gerichte;
  7. Alkohol;
  8. Schokolade, Eiscreme;
  9. Pilze;
  10. saurer Fruchtsaft, kohlensäurehaltige Getränke;
  11. Milch;
  12. Liebling
  13. Süßwaren.

Beispielmenü

  • Frühstück
    • Kartoffelpüree
    • gekochtes Hühnchen
    • schwacher Tee mit Crackern
  • Das zweite Frühstück
    • Kefir
    • Hüttenkäsepudding mit Rosinen
  • Mittagessen
    • Gemüsesuppe mit Reis
    • gedünsteter Fischkuchen
    • Rote-Bete-Salat, gewürzt mit Sonnenblumenöl
    • Brühe Hüften
  • Nachmittagstee
    • Apfelmus
    • noch Wasser mit Crackern
  • Das Abendessen
    • gebackenes Hühnerfleisch
    • Buchweizen
  • Vor dem Schlaf
    • saure Milch

Wie lange bleibt eine Diät bei Pankreatitis?

Ärzte empfehlen, dass Sie acht bis zwölf Monate lang eine Diät zur Entzündung der Bauchspeicheldrüse einhalten. Für die vollständige Genesung und den Ausschluss von Rückfällen ist es besser, die Grundprinzipien der therapeutischen Ernährung während Ihres gesamten Lebens zu befolgen. Der Patient sollte seinen Zustand sorgfältig überwachen, insbesondere wenn ein verbotenes Produkt verwendet wird.